ESO Greymoor auf PC gestartet - Was können Konsolenspieler erwarten?

Heute, den 26. Mai ist es soweit: Zenimax Online bringt das heiß erwartete Addon Greymoor für das MMORPG The Elder Scrolls Online an den Start – aber erst mal nur für PC.

von Andreas Bertits,
26.05.2020 14:50 Uhr

ESO: Greymoor ist für PC gestartet. ESO: Greymoor ist für PC gestartet.

Ab heute ist es PC-Spielern möglich, im MMORPG The Elder Scrolls Online ins westliche Himmelsrand zu reisen und dort die Abenteuer in der Erweiterung Greymoor zu erleben. Auf was Konsolenspieler noch etwas länger warten müssen, fassen wir für euch zusammen.

Ein neues, episches Abenteuer

Worum dreht sich Greymoor? - Die Story erzählt von der Invasion eines Vampirfürsten, der mit finsteren Kreaturen wie Werwölfen und Hexen aus der düsteren Schwarzweite die Provinz Skyrim überfällt. Ihr begebt euch in dieses Gebiet und müsst nicht nur herausfinden, warum diese Invasion begann, sondern auch, wie ihr den Vampirfürsten aufhalten könnt.

Die gesamte Geschichte "Das Schwarze Herz von Skyrim" ist jedoch wesentlich umfangreicher und begann schon mit dem DLC Harrowstorm, der am 24. Februar für PC und am 10. März für PS4 und Xbox One erschienen ist.

Das Abenteuer geht dann in zwei weiteren DLCs weiter, die für später in diesem Jahr geplant sind.

ESO: Greymoor - Was ist die Schwarzweite & was gibt es dort zu entdecken?   2     0

Mehr zum Thema

ESO: Greymoor - Was ist die Schwarzweite & was gibt es dort zu entdecken?

Welche Orte erkundet ihr? Als neue große Oberwelt kommt das westliche Himmelsrand dazu. Dort bereist ihr unter anderem die Jarltümer Haafingar, Hjaalmarsch und Karthald. Ebenfalls mit dabei sind die Hafenstadt Einsamkeit, Drachenbrügge und Morthal. Überall erwarten euch spannende Geschichten und Abenteuer.

Neben einigen "kleineren" Dungeons, wie dem Nord-Grab Labyrinthion und den Dwemer-Ruinen von Nchuthnkar, steigt ihr außerdem in die Schwarzweite hinab. Diese stellt ein gigantisches Höhlensystem unterhalb von Skyrim dar. Im Grunde ist es eine unterirdische Welt mit eigenem Ökosystem. Von hier aus will der Vampirfürst seine Attacke starten.

The Elder Scrolls Online: Greymoor - Der Release-Teaser zum Sykrim-Addon ist da! 0:56 The Elder Scrolls Online: Greymoor - Der Release-Teaser zum Sykrim-Addon ist da!

Welche Gameplay-Neuerungen bietet Greymoor? Es erwarten euch einige spannende Inhalte. Dazu gehört die neue 12-Spieler Prüfung Kynes Ägis. Ebenfalls eine Herausforderung stellen die Gramstürme dar.

Besonders interessant ist die Überarbeitung des Vampir-Systems. Im MMORPG ESO ist es schon lange möglich, selbst ein Blutsauger zu werden. Doch das gesamte System wurde nun überarbeitet. Im Grunde stellten es die Entwickler um. Ihr werdet nun stärker, wenn ihr Blut trinkt, verliert dadurch aber auch eure Menschlichkeit. Es gibt spannende Skills, die ihr als Vampir einsetzen dürft, allerdings solltet ihr darauf achten bei euren Blutsauger-Aktivitäten nicht erwischt zu werden.

In ESO Greymoor könnt ihr selbst zum Vampir werden. In ESO Greymoor könnt ihr selbst zum Vampir werden.

Hinzu kommt auch das Antiquitätensystem von ESO Greymoor. Bei diesem macht ihr euch auf die Jagd nach Artefakten, müsst aber erst Hinweise darauf finden, wo ihr sie ausgraben müsst. Das passiert über Minispiele, die an Puzzles erinnern.

Zudem gelangt ihr mit dem Addon in den Besitz des neuen Mythic Gear, was ganz besonders spannende Items umfasst.

Ihr wollt euch vorab einen Eindruck der Erweiterung verschaffen? Die Gamestar hat bereits eine erste Meinung zu ESO Greymoor veröffentlicht:

The Elder Scrolls Online: Greymoor – Eine fantastische Spielwelt, aber nicht jede Neuerung überzeugt   0     0

Mehr zum Thema

The Elder Scrolls Online: Greymoor – Eine fantastische Spielwelt, aber nicht jede Neuerung überzeugt

Wann erscheint ESO Greymoor für Konsole? Wer das MMORPG The Elder Scrolls Online auf der PS4 oder der Xbox One spielt, der muss sich noch ein wenig länger auf den Release von Greymoor gedulden. Auf Konsolen findet der Release am 9. Juni statt.

Wie ihr seht, hat ESO Greymoor einiges an neuen Inhalten zu bieten.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.