Fan-Lob - BioWare leistet bei Anthem, was Bungie bei Destiny nicht schafft

Anthem habe zwar Probleme, aber dafür höre BioWare auf die Community: Viele Fans loben die schnelle Arbeit der Entwickler und deren Umgang mit den Spielern.

von David Molke,
01.03.2019 13:08 Uhr

Viele Anthem-Spieler loben BioWare dafür, auf die Community zu hören, mit ihr zu interagieren und schnell Bugfixes zu liefern.Viele Anthem-Spieler loben BioWare dafür, auf die Community zu hören, mit ihr zu interagieren und schnell Bugfixes zu liefern.

Anthem sieht zwar grandios aus und kann streckenweise auch viel Spaß machen, krankt aber an mehreren Problemen. Manche dieser Schwierigkeiten lassen sich allerdings vergleichsweise einfach und schnell ausbügeln, wie Anthem-Entwickler BioWare aktuell beweist. Die Fans danken es den Machern des Loot-Shooters: Sie loben BioWare für die schnellen Reaktionen und die generelle Community-Arbeit.

Was ist das Problem bei Anthem?

Anthem legt laut vielen Reviews zwar keine komplette Bruchlandung hin, bleibt aber hinter den Erwartungen der meisten Fans und Kritiker zurück.

Auch wir haben nicht nur in unserem Test geschrieben, wo dringend nachgebessert werden muss:

7 große Probleme von Anthem
Diese Dinge müssen sich dringend bessern

Seit dem Release von Anthem scheint BioWare aber wirklich mit Hochdruck daran zu arbeiten, die größten technischen Probleme und Bugs auszumerzen. Mittlerweile sind Update 1.04 und ein großer Loot-Patch veröffentlicht worden.

Gleichzeitig gilt es, auf das Feedback der Community einzugehen und die geplanten neuen Inhalte auf den Weg zu bringen. Die könnten das repetitive Missions-Design und fehlende Endgame-Aktivitäten ausbügeln.

Der Service-Game-Trick hat funktioniert - Video-Kommentar zu Anthem und Co. 3:31 Der Service-Game-Trick hat funktioniert - Video-Kommentar zu Anthem und Co.

Anthem
Probleme waren laut Insider schon 2018 abzusehen

Fans loben BioWare dafür, auf die Fans zu hören

BioWare leistet offenbar ganze Arbeit. Im Netz finden sich zwar viele Beschwerden über Bugs und ähnliches, aber mittlerweile eben auch sehr viele äußerst positive Stimmen von Anthem-Spielern. Die freuen sich besonders über BioWares schnelle Reaktion in allen Bereichen.

Was BioWare anscheinend richtig macht:

  • Bugfixes
  • Kommunikation
  • Updates

Bugfixes: Reddit-Nutzer Macrologus lobt zuallererst, wie schnell sich BioWare um technische Probleme und Bugs kümmert. Die meisten der größten Bugs seien innerhalb von ein bis zwei Tagen beseitigt worden.

Kommunikation: BioWare suche aktiv die Community auf und beantworte zum Beispiel Fragen auf Social Media-Kanälen, diskutiere Gameplay-Mechaniken und gehe vor allem auch auf das Feedback der Community ein.

Updates: BioWare sei besonders schnell darin, einige Unzulänglichkeiten von Anthem offen anzusprechen und sich um sie zu kümmern. Als Beispiel nennt Macrologus die Änderungen am Loot-System oder die an den Belohnungen für Aktivitäten, die nur wenige Tage nach Launch des Spiels erfolgt sind.

Anthem sieht famos aus und bietet ein ebensolches Fluggefühl, aber die Story und das Missionsdesign lassen zu wünschen übrig.Anthem sieht famos aus und bietet ein ebensolches Fluggefühl, aber die Story und das Missionsdesign lassen zu wünschen übrig.

Anthem - wichtige Änderungen:
Update 1.04 & Loot-Patch sind live

Sollten sich Bethesda & Bungie eine Scheibe abschneiden?

Viele Fans vergleichen BioWares Art und Weise, auf die Belange der Community einzugehen und Änderungen zu implementieren mit der Arbeit anderer Entwickler und deren Spielen.

Der allgemeine Tenor: Destiny-Entwickler Bungie habe zum Beispiel sehr viel länger gebraucht, um manche Fehler zu beheben. Einiges liege immer noch im Argen und teilweise sei Community-Feedback überhaupt nicht angenommen worden.

Reddit-Nutzer darkm0d schreibt zum Beispiel über Destiny 2-Entwickler Bungie:

"Sie haben sechs Monate gebraucht, um Probleme zu lösen, die BioWare in unter einer Woche gelöst hat. Äpfel mit Orangen vielleicht, aber Bungie wird nie so schnell oder so empfänglich sein."

Reddit-Nutzer gordonbombae2 zeigt sich von Bethesdas Umgang mit der Fallout 76-Community enttäuscht:

"Es ist kein fürchterliches Spiel, aber es fehlen Dinge. Der Hauptgrund, warum ich mit dem Spielen aufgehört habe, waren fehlende Kommunikation und fehlende Updates."

Fest steht, dass Community-Arbeit wichtig ist und BioWare dahingehend aktuell einen guten Job zu machen scheint. Wir sind gespannt, wie sich Anthem weiter entwickelt.

Was haltet ihr davon, wie BioWare mit Feedback umgeht und an Anthem arbeitet?

Anthem - Screenshots ansehen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen