Far Cry 2: Ubisoft bestätigt 13 Jahre alte Fan-Theorie über Bösewicht 'Der Schakal'

Vielen Fans kam „Der Schakal“, der Bösewicht aus Far Cry 2, äußerst bekannt vor. In einem Interview bestätigt Ubisoft nun, was viele bereits vermutet haben.

von Jasmin Beverungen,
05.10.2021 09:20 Uhr

Über den Bösewicht aus Far Cry 2 ranken schon länger mysteriöse Theorien. Über den Bösewicht aus Far Cry 2 ranken schon länger mysteriöse Theorien.

In einem Interview mit IGN sprach Publisher und Entwickler Ubisoft über die Entstehung der kultigen Bösewichte aus der Far Cry-Reihe. Gerade die Antagonisten machen für viele Fans das Besondere von Far Cry aus und bleiben vielen auch nach dem Durchspielen noch im Gedächtnis.

Dabei ging Ubisoft auf jeden einzelnen Bösewicht im Detail ein und bestätigte dabei ganz nebenbei eine Fan-Theorie, die schon seit 13 Jahren die Runde in der Far Cry-Community macht.

Far Cry-Protagonist ist Far Cry 2-Antagonist

Demnach bestätigte Ubisoft, dass Jack Carver, Protagonist aus Far Cry und „Der Schakal“, Bösewicht aus Far Cry 2, ein und dieselbe Person sind. Clint Hocking, Creative Director von Far Cry 2, löst die Fan-Theorie folgendermaßen auf:

Der Schakal soll eigentlich Jack Carver aus dem ursprünglichen Far Cry sein.

Jack Carver war bereits zu Zeiten von Far Cry ein verschlagener Gauner und Waffenhändler. Die Idee von Ubisoft war es, dass Carver bis zum Beginn von Far Cry 2 rund 10 Jahre lang schreckliche Ereignisse erleben musste, die von Drogenkonsum und einer posttraumatischen Belastungsstörung begleitet wurden. Daraus formte sich der Antagonist aus Far Cry 2, der seine Schmuggelkünste stetig verbessert hat.

Welche Antagonisten uns besonders gut gefallen haben, lest ihr in unserem Ranking nach:

Far Cry: Alle Bösewichte im ultimativen Ranking   4     0

Mehr zum Thema

Far Cry: Alle Bösewichte im ultimativen Ranking

Findige Fans decken Far Cry-Mysterium auf

Was besagt die Fan-Theorie? Viele Fans glaubten bereits damals, dass Jack Carver zum Schakal wurde. Und das machten die Spielenden nicht nur am ähnlichen Aussehen der beiden Charaktere fest.

Woher kommt die Theorie? Beide Figuren haben denselben Hintergrund: Sie sind ehemalige Elite-Soldaten der US Marines und hatten mit einem illegalen Waffenhandel zu tun.

Des Weiteren gab es eine Zwischensequenz in Far Cry: Instincts, in der Doyle am Ende eine Kiste zu Jack Carver rüberschiebt. Es wird davon ausgegangen, dass der Inhalte der Kiste die Blutdiamanten sind, die in Far Cry 2 wieder auftauchen.

Der wohl größte Beweis sind die Assets vom Schakal. Seine Texturen sind alle nach „jackcarver“ benannt, so finden sich beispielsweise Dateien mit dem Namen „jackcarver_shoes_d.dds“ oder „jackcarver_hair_d_mip0.dds“.

Wir dürfen gespannt sein, ob Antón Castillo als Gegenspieler genauso im Gedächtnis bleiben wird wie seine Vorgänger. Einen ersten Eindruck vom Diktator bekommen wir durch den Far Cry 6-Trailer:

Far Cry 6 - Giancarlo Esposito hat eine Nachricht für uns 1:55 Far Cry 6 - Giancarlo Esposito hat eine Nachricht für uns

Alle wichtigen News und Infos zu Far Cry 6 findet ihr auf GamePro:

Das müsst ihr zum Launch wissen

Ab heute können alle Vorbesteller*innen von Far Cry 6 auf den Preload des Spiels zugreifen. Das Spiel wird allerdings erst am 7. Oktober 2021 für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S erscheinen. Falls ihr weitere Informationen wie die finale Downloadgröße benötigt, solltet ihr unseren passenden GamePro-Artikel nicht verpassen.

Was sagt ihr zur Auflösung der Fan-Theorie? Habt ihr selbst Indizien dafür gefunden?

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.