FIFA 22: Übermenschlich gute Torhüter sorgen bei Beta-Testern für Frust

Die Torhüter in FIFA 22 halten plötzlich wie Manuel Neuer anstatt wie Loris Karius. Laut einigen Beta-Testern ist die neue KI viel zu gut.

von Jonathan Harsch,
25.08.2021 15:30 Uhr

In FIFA 22 braucht ihr wohl viele Schüsse, um den Ball ins Netz zu bringen. In FIFA 22 braucht ihr wohl viele Schüsse, um den Ball ins Netz zu bringen.

Bisher waren die Torhüter der FIFA-Reihe nicht immer die Besten. In fast jedem Ableger gab es einen oder mehrere Kniffe, mit denen die Goalies leicht überwunden werden konnten (bei FIFA 21 waren es beispielsweise die Heber). Mit dem Release von FIFA 22 könnte sich das nun aber ändern.

FIFA 22-Torhüter deutlich stärker

Momentan läuft eine geschlossene Beta zu FIFA 22, und natürlich dringen auch einige Informationen nach außen. Vor allem die neue Torwart-KI ist den Teilnehmer*innen aufgefallen. Diese wurde von den Entwicklern komplett überarbeitet, und das zeigt sich an den Leistungen auf dem Feld. Laut Reddit-Nutzer lolowalsh fühlen sich die Torhüter in FIFA 22 sogar kaputt an:

"Ohne zu viel zu sagen, Torhüter sind absolut kaputt, und sie halten übermenschlich. Es gibt ständig Beschwerden, aber ich glaube nicht, dass EA sie bis zum Release anpassen wird, da sie neue Animationen haben. Ich warne euch nur, da ihr vermutlich 15 Schüsse brauchen werdet, nur um zwei Tore zu erzielen."

Torhüter eine Verschlimmbesserung? Unter dem Reddit-Beitrag gibt es eine rege Diskussion zu dem Thema. Während manche lolowalsh zur Seite springen und das Thema bei der Bewertung der Beta ansprechen wollen, sehen andere die gute KI als klare Verbesserung und einen wichtigen Schritt hin zu mehr Realismus. Mal sehen, ob EA die Goalies bis zum Launch von FIFA 22 am 1. Oktober (für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Switch und PC) noch anpassen wird.

Mit HyperMotion wurde auch an den Bewegungen der Feldspieler ordentlich gefeilt:

FIFA 22 - Gameplay-Trailer erklärt die neuen Features 3:47 FIFA 22 - Gameplay-Trailer erklärt die neuen Features

Weitere News zu FIFA:

Das ist neu im Karrieremodus

Neben dem Gameplay wurde auch am Karriere-Modi von FIFA 22 geschraubt. In der Manager-Karriere könnt ihr euch nun wieder ein eigenes Team basteln, inklusive eigener Trikots und einem individuell anpassbaren Stadion.

Auch die Spielerkarriere bietet in diesem Jahr einige Neuerungen. Ihr habt nun Ziele für die Spiele, in denen ihr eingesetzt werdet. Diese beeinflussen auch die Meinung des Trainers über euch. Zudem gibt es jetzt einen Skill-Tree und Umkleideszenen.

Welche Gameplay-Verbesserungen wünscht ihr euch von EA?

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.