FIFA 22: Beta startet schon am Mittwoch, aber die Teilnahme ist beschränkt

Bereits an diesem Mittwoch geht eine weitere Beta zu FIFA 22 an den Start. Leider ist der Test geschlossen, aber zumindest könnte er neue Erkenntnisse liefern.

von Jonathan Harsch,
09.08.2021 15:17 Uhr

FIFA 22 bekommt eine zweite geschlossene Beta. FIFA 22 bekommt eine zweite geschlossene Beta.

Laut dem Portal FUTZone hält EA ab diesem Mittwoch, dem 11. August, eine weitere Beta zu FIFA 22 ab. Auf Twitter bestätigten einige User, dass sie ihre Einladungen bereits am Wochenende erhalten hatten. Das bedeutet auch: Es handelt sich um eine geschlossene Beta. Wenn also noch keine Nachricht von EA bei euch eingetrudelt ist, seid ihr leider nicht mit von der Partie.

Link zum Twitter-Inhalt

Wer darf teilnehmen? Anscheinend wurden die Codes zufällig von EA verteilt. Allerdings nur an Spieler*innen mit einem verifizierten EA-Konto. Zudem solltet ihr für Betas einstellen, dass euch der Publisher per E-Mail kontaktieren darf, wenn es Neuigkeiten zu Events und Aktionen gibt.

Infos aus der ersten Beta

Auch wenn ihr nicht zu den glücklichen Teilnehmer*innen der Beta zählt, könnte euch die anstehende Testphase zumindest neue Erkenntnisse zu FIFA 22 liefern. So verhielt es sich nämlich bereits mit der ersten Beta, die um Juni abgehalten wurde. Zum Beispiel wurde die Dateigröße der Fußballsimulaton geleakt: Auf der PS5 benötigt das neue FIFA 39 GB auf eurer SSD. Endgültig ist diese Zahl aber nicht, und sie wird auf anderen Systemen wohl abweichen.

FIFA 22 - Gameplay-Trailer erklärt die neuen Features 3:47 FIFA 22 - Gameplay-Trailer erklärt die neuen Features

Gameplay-Änderungen: Ein weiterer Leak gibt uns einen Einblick in die neuen Spielmechaniken. Zum einen habt ihr jetzt eine dritte Möglichkeit, den von euch gesteuerten Spieler zu wechseln. Hierfür drückt ihr den rechten Analogstick nach unten, und drei Spieler werden markiert. Drückt den Stick jetzt in die Richtung des gewünschten Fußballers. Das soll deutlich präziser sein als die bisherigen Methoden (R1 oder rechter Stick).

Zum anderen wurde das unterschätzte Pressing mit einem zweiten Mann schwerer gemacht. Ihr könnt nur noch einige Sekunden einen KI-gesteuerten Spieler attackieren lassen, anschließend geht er wieder in sein Positionsspiel über. Dies wird durch einen grünen Pfeil signalisiert.

das ist sonst noch neu in FIFA 22:

Next-Gen nur auf PS5 und Xbox Series X/S

Einige Neuerungen werden es auch in die Last-Gen-Version von FIFA 22 für PS4, Xbox One und PC schaffen, andere wie HyperMotion hingegen nicht. Konntet ihr noch keine PS5 oder Xbox Series X/S ergattern, wollt FIFA 22 aber schon zum Launch zocken, gestaltet sich die Situation ein wenig knifflig.

Im letzten Jahr war es noch problemlos möglich, doch bei FIFA 22 könnt ihr nicht so einfach von der Last-Gen- auf die Current-Gen-Version upgraden. EA hat sich hier etwas ganz besonderes einfallen lassen: Wenn ihr das Upgrade unbedingt wollt, müsst ihr die Ultimate Edition für rund 100 Euro kaufen. FIFA 22 erscheint am 1. Oktober.

Was erhofft ihr euch von FIFA 22?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.