FIFA 22: Das ''Gratis''-Upgrade auf PS5 und Xbox Series X/S gibt's nur, wenn ihr 99,99 € zahlt

Das Upgrade auf die PS5- und Xbox Series X/S-Version ist nicht mehr in der Standard Edition enthalten. Stattdessen werden Spielende mit der Ultimate Edition zur Kasse gebeten.

von Jasmin Beverungen,
13.07.2021 09:40 Uhr

Wer beide Versionen besitzen möchte, muss mehr bezahlen als im Vorjahr. Wer beide Versionen besitzen möchte, muss mehr bezahlen als im Vorjahr.

Am 1. Oktober 2021 erwartet uns mit FIFA 22 ein neuer Ableger der beliebten Fußball-Simulation. Im Vorgängertitel FIFA 21 war es noch möglich, kostenlos von der PS4- auf die PS5-Version und von der Xbox One- auf die Xbox Series X/S-Version zu upgraden.

Das Upgrade auf die aktuelle Konsolengeneration wird in FIFA 22 ebenfalls zur Verfügung stehen, allerdings nicht so, wie es im vergangenen Jahr noch der Fall war. EA erklärt auf der offiziellen Seite, wieso wir in diesem Jahr zur Kasse gebeten werden.

Upgrade nur gegen einen Obolus

Falls ihr die PS5- und Xbox Series X/S-Version spielen wollt, könnt ihr natürlich direkt die teurere Version kaufen. Wer allerdings zunächst auf PS4 und Xbox One starten möchte und erst im späteren Verlauf zur PS5 oder Xbox Series X/S wechseln will, sollte sich das vorher gut überlegen.

Wie erhalte ich das Upgrade? Um das sogenannte "Dual Entitlement" in Anspruch zu nehmen, müsst ihr die Ultimate Edition von FIFA 22 erwerben. Die Standard Edition wird das kostenlose Upgrade leider nicht beinhalten. Erwerbt ihr die Standard Edition und wollt zu einem späteren Zeitpunkt zur PS5- oder Xbox Series X/S-Version wechseln, müsstet ihr das Spiel theoretisch zweimal kaufen: Einmal für die PS4 bzw. Xbox One und ein weiteres Mal für die neue Konsolengeneration.

Was Spielende von FIFA 22 erwarten können, verrät der Reveal-Trailer:

FIFA 22: Brandneuer Reveal-Trailer verrät das Releasedatum 1:39 FIFA 22: Brandneuer Reveal-Trailer verrät das Releasedatum

EA mit neuer Verkaufstaktik

In FIFA 21 war es noch sehr viel günstiger, sich einfach die Standard Edition zu kaufen und das kostenlose Upgrade in Anspruch zu nehmen, anstatt sich die teurere PS5- und Xbox Series X/S-Version zu kaufen. Um das zu verhindern, hat EA wohl seine Taktik geändert. Nun müssen Spieler*innen rund 100 Euro zahlen, mit EA Play etwa 90 Euro. Somit ist es in FIFA 22 günstiger, sich für eine Konsolengeneration zu entscheiden.

Was ist das Besondere an der Ultimate Edition? Falls ihr euch für die Ultimate Edition entscheidet, erhaltet ihr zusätzlich zu den Inhalten der Standard Edition 4 Tage Vorabzugriff (könnt das Spiel also bereits ab dem 29. September 2021 spielen), spezielle Items, den angekündigten Anspruch auf das Upgrade und 4.600 FIFA Points.

Wer die Ankündigung verpasst haben sollte, kann die wichtigsten Infos in unserem dazugehörigen Artikel nachlesen:

FIFA 22-Release und neue Gameplay-Technologie enthüllt   43     0

Mehr zum Thema

FIFA 22-Release und neue Gameplay-Technologie enthüllt

Switch-Version wird günstiger

Das Gameplay soll dank der HyperMotion-Technologie auf PS5 und Xbox Series X/S noch realistischer werden. Doch für die Switch-Version fällt nicht nur diese Technologie weg, sondern auch sämtliche weitere Neuerungen. Die Legacy Edition bietet lediglich neue Kader sowie Updates für Ligen, Trikots und mehr. Beim Gameplay und den Spielmodi steht die Switch-Version von FIFA 22 auf dem Stand von vor zwei Jahren.

Ein kleines Plus gibt es trotzdem. Wer die Switch-Version erwerben möchte, muss nicht ganz so tief in seine Tasche greifen. Hier werden vermutlich nur rund 40 Euro fällig. Das ist zwar nur ein schwacher Trost, doch im Vergleich zu den teureren PS5- und Xbox Series X/S-Versionen vielleicht eine Alternative für einige Spieler*innen.

Seid ihr auf den Kauf beider Editionen angewiesen? Welche Edition werdet ihr euch holen?

zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.