FIFA 22 auf der Switch hinkt 2 Generationen hinterher, wird aber auch billiger

Mit FIFA 22 erscheint im dritten Jahr hintereinander eine Legacy Edition für die Nintendo Switch. Auch dieses Mal müssen Fans mit Abstrichen klarkommen, wobei diesmal immerhin der Preis angepasst wurde.

von Jonathan Harsch,
12.07.2021 13:25 Uhr

FIFA 22 kommt auch 2021 als Legacy Edition auf die Switch. FIFA 22 kommt auch 2021 als Legacy Edition auf die Switch.

FIFA 22 ist jetzt offiziell, auch wenn wir noch nicht viele Informationen dazu haben. Wir wissen aber, dass Kylian Mbappé erneut das Cover ziert und dass das Gameplay dank der neuen Technologie HyperMotion noch realistischer werden soll. Allerdings geht aus dem Ankündigungs-Video hervor, dass diese technische Neuerung den Current Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X/S vorbehalten sind. Auf der PS4 und Xbox One müssen wir also ein paar Abstriche machen, während die Switch-Version noch schlechter wegkommt.

Switch-Version ohne große Neuerungen

Auch in diesem Jahr müssen sich Nintendo-Fans lediglich mit der FIFA 22: Legacy Edition zufriedengeben, die inzwischen zwei Generationen hinterherhinkt. Beim Gameplay und den Spielmodi braucht ihr also nicht mit Neuerungen rechnen. Lediglich neue Kader sowie Updates für Ligen, Trikots, etc. werden implementiert.

Was ihr also in diesem Trailer zu sehen bekommt, wird es so auf der Nintendo Switch nicht geben:

FIFA 22: Brandneuer Reveal-Trailer verrät das Releasedatum 1:39 FIFA 22: Brandneuer Reveal-Trailer verrät das Releasedatum

Wenigstens der Preis ist diesmal niedriger: Die gute Nachricht ist, dass EA in diesem Jahr offensichtlich nicht den Vollpreis für die Legacy Edition verlangt. Darauf deutet ein Eintrag im Online-Shop Best Buy hin, bei dem ihr den Titel für 39,99 US-Dollar bekommt. Vermutlich wird der Preis 1:1 in Euro übertragen. Ihr könnt also davon ausgehen, dass FIFA 22 auf der Switch rund 40 Euro kosten wird. Aber das ist noch immer recht viel Geld für ein Spiel, das auf PS3- und Xbox 360-Technologie beruht.

FIFA 22 erscheint am 1. Oktober 2021 für PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One und Nintendo Switch. Wenn ihr noch mehr über die Neuerungen in FIFA 22 erfahren wollt, Beta-Tester haben einige Informationen zum kommenden Ableger geleakt:

FIFA 22: Beta-Tester verraten, was sich im Vergleich zu FIFA 21 ändert   21     0

Mehr zum Thema

FIFA 22: Beta-Tester verraten, was sich im Vergleich zu FIFA 21 ändert

Weitere Artikel zum Thema:

Das treibt die Konkurrenz

Vielleicht sollte EA mit der FIFA-Serie einfach den Weg von Konami einschlagen. PES erhielt schon 2020 nur ein kostengünstiges Kader-Upgrade, anstatt das (fast) gleiche Produkt wie im Vorjahr für einen Vollpreis auf den Markt zu bringen. PES 2022 soll sogar komplett Free2Play werden. Fans können sich dann ihr eigenes Menü zusammenstellen.

Nadelstiche gegen EA: Konami hat sich für die kommende Saison zudem weitere Lizenzen der italienischen Serie A gesichert. PES kann zwar in dieser Hinsicht dem großen Konkurrenten FIFA noch immer nicht das Wasser reichen, doch soll den Fans dieser Clubs ein spezielles Erlebnis geboten werden.

Wer möchte, kann momentan einen Vorgeschmack auf PES 2022 bekommen, indem ihr euch die Demo zu "New Football Game" aus dem Playstation Store oder Xbox Store zieht.

Welchen Preis haltet ihr für die Legacy Edition von FIFA 22 für angemessen?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.