Korrektur: FIFA 22 führt erste englischsprachige Feldreporterin ein

Alex Scott ist die erste englischsprachige Kommentatorin der FIFA-Serie. Sie wird in der UK-Version von FIFA 22 ihren beiden männlichen Kollegen als Feldreporterin zur Seite stehen.

von Jonathan Harsch,
24.07.2021 10:15 Uhr

Alex Scott ist die erste Kommentatorin in FIFA überhaupt. Alex Scott ist die erste Kommentatorin in FIFA überhaupt.

Korrektur: Entgegen der ursprünglichen Meldung, ist Scott die erste englischsprachige Feldreporterin der FIFA-Serie. Unter anderem in Deutschland war bereits in FIFA 21 Esther Sedlaczek (Sportschau) als Feldreporterin aktiv. Vielen Dank an die GamePro-Community für den freundlichen Hinweis. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen und wünschen euch noch ein schönes Wochenende.

Zum ersten Mal in der Geschichte der FIFA-Serie wird es mit Alex Scott eine Kommentatorin geben, wie EA und die ehemalige Fußballerin bekannt geben. Konkret wird Scott in der britischen Version von FIFA 22 als Feldreporterin fungieren, also die Spielstände von Partien bekannt geben, die parallel zu der euren laufen.

Scott schreibt auf Twitter:

"Repräsentation ist essentiell, und die Inklusion einer englischsprachigen Kommentatorin in FIFA ist ein Game-Changer. Die Auswirkungen werden gigantisch sein. Es ist ein besonderer Moment für mich, persönlich und beruflich."

Link zum Twitter-Inhalt

Das ist Alex Scott: Als aktive Spielerin sammelte Scott mit Arsenal London viele Siege, und 2012 repräsentierte sie Großbritannien bei den Olympischen Spielen. Im Anschluss an ihre aktive Karriere profilierte sie sich als Expertin und ist mittlerweile die Moderatorin der Show "Football Focus".

Die Zukunft soll noch mehr bringen

In ihrem Statement deutet Scott an, das dies erst der Anfang für weibliche Repräsentation im Sport und in der FIFA-Serie im speziellen sein könnte:

"Es ist eine Ehre, Teil der Gaming-Institution FIFA zu sein, an der Seite einiger meiner brillanten Kollegen. Ich bin die erste englischsprachigen Kommentatorin in FIFA und werde nicht die letzte sein. Ich weiß, dies ist erst der Anfang starker weiblicher Repräsentation im Fußballbereich, seitens EA Sports und der Community als Ganzes."

Im digitalen Fußball tut sich was: Die FIFA-Serie beinhaltet seit FIFA 16 auch Spielerinnen und Frauenvereine. Alex Scott ist also nur der nächste logische Schritt, denn die Spiele der Frauen und Männer werden nicht von unterschiedlichen Kommentatoren geleitet. Und Sega gab gerade erst bekannt, dass in ihrem Football Manager so bald wie möglich Spielerinnen eingeführt werden sollen.

Weitere Artikel zu FIFA 22:

Was ist sonst noch neu in FIFA 22?

FIFA 22 ist so etwas wie ein Neuanfang für die Reihe, zumindest auf PS5 und XBOX Series X/S. HyperMotion ist eine neue Animationstechnologie, die Spiele flüssiger und realistischer machen soll.

Die Spielmodi wird EA wohl in den kommenden Wochen konkretisieren. Bisher ist bekannt, dass wir im Karrieremodus unser eigenes Team aufbauen können, mit dem wie uns von unten bis ganz nach oben arbeiten müssen.

Sollte es auch in Deutschland bald eine Kommentatorin in FIFA geben?

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.