Final Fantasy 7 Remake Part 2 wird Gameplay-Neuerungen aus dem Yuffie-DLC übernehmen

In Final Fantasy 7 Remake 2 werden wir einige Gameplay-Neuerungen aus dem Intermission-DLC wiedersehen. Auch das Abnabeln der Story vom Original soll weitergeführt werden.

von Jonathan Harsch,
05.07.2021 11:33 Uhr

Final Fantasy 7 Remake Part 2 orientiert sich in manchen Aspekten am Yuffie-DLC. Final Fantasy 7 Remake Part 2 orientiert sich in manchen Aspekten am Yuffie-DLC.

Wie wir wissen, liegt der Fokus des Entwicklerteams von Final Fantasy 7 Remake voll auf Part 2, jetzt, da der Yuffie-DLC erfolgreich abgeschlossen und veröffentlicht wurde. Wie Game-Director Naoki Hamaguchi gegenüber der Washington Post bekannt gab, sollen es einige Elemente aus "Intermission" in den zweiten Teil des Sequels schaffen.

Welche Gameplay-Elemente soll Teil 2 übernehmen?

Konkret nennt Hamaguchi die Synergie-Kombos:

"Mit Intermission haben wir ein weiteres Element eingebaut: Kombo-Moves, in denen Yuffie und Sonos zusammenarbeiten, wodurch sich Kampfstrategien anders anfühlen. Das würde ich bei unserer nächsten Story gerne ausbauen, genau wie einige andere Elemente aus Intermission."

Welche Aspekte, abgesehen von den Synergie-Kombos, konkret in Final Fantasy 7 Remake Part 2 übernommen werden sollen, lässt der Director noch offen. Eventuell meint er damit gar keine Neuerungen am Gameplay.

Auch das Storytelling profitiert

Naoki Hamaguchi ist der alleinige Director von Final Fantasy 7 Remake 2. Beim ersten Teil stand ihm noch Motomu Toriyama als Co-Director zur Seite.

Und von Toriyama wissen wir, dass sich Part 2 bei der Story deutlich mehr Freiheiten nehmen wird. Ein Trend, der sich eben bereits in der Geschichte rund um Yuffie zeigt, die wenig bis gar nichts mit dem Midgar-Arc von Final Fantasy 7 zu tun hat.

Final Fantasy 7 Remake soll alle Medien verbinden: Laut Toriyama folgten nach der Veröffentlichung von Final Fantasy 7 viele Werke, die auf dem Spiel aufbauten und die Story weiterspinnen, egal ob Spin-Offs oder Filme. Die Geschichten, die in all diesen Medien erzählt werden, sollen in der Remake-Serie verbunden werden. Hierdurch erklären sich auch die Unterschiede zwischen Final Fantasy 7 Remake und dem Midgar-Abschnitt von Final Fantasy 7 auf der PS One.

Weitere Artikel zu Final Fantasy 7 Remake:

Möglichkeiten für Backstory: Ähnlich wie Yuffie, werden in Part 2 und den Spielen, die anschließend (vermutlich) noch folgen werden, Geschichten und Charaktere ausgebaut, die im Original nur angedeutet werden oder eine kleine Rolle spielen. So soll die Welt von Final Fantasy 7 noch dichter, glaubwürdiger und spannender werden.

Was haltet ihr von dem eingeschlagenen Weg von Final Fantasy 7 Remake?

zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.