Final Fantasy 7 Remake: So besiegt ihr Bahamuth & holt euch die Esper

In Final Fantasy 7 Remake findet ihr einen optionalen Boss gegen Ende des Spiels. Wie ihr den Bahamuth erledigt und wie ihr euch am besten darauf vorbereitet, erfahrt ihr hier.

von Jonas Gössling,
05.05.2020 12:01 Uhr

Bahamuth ist die stärkste Esper in Final Fantasy 7 Remake. Bahamuth ist die stärkste Esper in Final Fantasy 7 Remake.

Final Fantasy 7 Remake auf der PS4 hat einen Boss besonders gut versteckt. Wer gegen Bahamuth antreten will, muss nämlich wie beim Leviathan zuvor einige Voraussetzungen erfüllen.

Auch hier müsst ihr zunächst einmal Kampfberichte für Chadley erfüllen – und zwar alle. Die meisten sind allerdings recht simpel. Wenn ihr nicht wisst, wie ihr den Schockwert auf 200 Prozent (und höher) bekommt, schaut in unserem GamePro-Guide vorbei.

Im Anschluss könnt ihr den Kampf gegen Bahamut als VR-Mission angehen. Das bedeutet, dass ihr die Kreatur danach auch als Esper in künftigen Kämpfen einsetzen dürft. Wie ihr dabei am besten vorgeht, zeigt euch dieser Artikel.

Bahamuth: Wie bereite ich mich vor?

Wie gewohnt sollte euer Item-Beutel mit Tränken und vor allem Äther prall gefüllt sein. Da dieses Gefecht erst nach dem Leviathan stattfindet, müssen eure Helden entsprechend stärker sein.

Beginnt das Gefecht mit Cloud, Aerith und Barret in Kapitel 17, da der Boss fliegen kann und Fernkämpfer einen Vorteil haben. Die Charaktere sollten dabei alle das Maximallevel von 50 erreicht haben. Sonst endet der Kampf schneller, als ihr Sephiroth sagen könnt.

Welche Waffen und Materia sind wichtig?

Waffen: Rüstet Cloud mit der Hartklinge, Barret mit dem Knallprotz und Aerith mit dem Metallstab aus. Auch hier sind die Materia besonders entscheidend: Funktioniert Aerith zur Heilzauberin um.

Materia: Sie muss Heilen und Wiederbeleben dabeihaben und vor allem die Kugel Barriere. Der Zauber reduziert auf der höchsten Stufe 50 Prozent des erhaltenen Schadens und ihr kommt nicht darum herum. Die restlichen Slots ordnet ihr so zu, wie es eurem Spielstil am besten zugutekommt.

Es schadet nicht, wenn auch die anderen Figuren heilen können. Rüstet sie also im Idealfall auch mit den entsprechenden Materia aus.

Bahamuth: Welche Strategie brauche ich?

Jetzt wird's gefährlich: Schützte euch vor Mega-Flare! Jetzt wird's gefährlich: Schützte euch vor Mega-Flare!

Fernkampf ist das A und O: Bahamuth ist ein wirklich unangenehmer Gegner, vor allem für Nahkämpfer. Seid ihr direkt vor ihm, haut er euch gerne bewegungslos, oder setzt seinen Flare-Atem ein, der ordentlich Schaden austeilt. Der Boss besitzt keinerlei Elementar-Schwächen, ihr müsst also vor allem physische Attacken austeilen.

Versucht als Cloud dem Gegner in den Rücken zu fallen und blockt, was das Zeug hält. Ausweichen hilft bei diesem Boss wenig. Sobald Bahamuth eine lilafarbene Aura aufbaut, weicht ihr sofort zurück. Mit Barret oder Aerith schießt ihr dagegen die ganze Zeit drauf. Achtet auch hier auf Gegenangriffe und blockt gegebenenfalls.

Final Fantasy 7 Remake: Alle Tipps & Guides auf einen Blick   10     3

Mehr zum Thema

Final Fantasy 7 Remake: Alle Tipps & Guides auf einen Blick

Vorsicht vor dem Countdown! Sobald ein Countdown erscheint, fahrt ihr alle Geschütze auf. Denn auf Null startet der Bahamuth den Mega-Flare, der 9.999 Schadenspunkte für euch bedeutet. Setzt so schnell wie möglich mit Aerith Barriere-Magie ein, damit ihr im Falle des Falles nur die Hälfte abbekommt und haut mit den anderen weiter drauf.

Teilt ihr genügend Schaden aus, unterbrecht ihr nämlich das Spezialmanöver. Beachtet, dass der Countdown nicht immer bei der gleichen Zahl anfängt. Überlegt daher immer, ob sich das Unterbrechen lohnt, oder ihr komplett in Abwehrstellung wechselt.

Kurz nach dem Mega-Flare ist hingegen die Zeit für einen Konter. Bahamuth pausiert kurz und ihr prügelt die Schockleiste nach oben. Wiederholt die Taktik und zündet im Schockzustand eure Esper, um den Boss zu besiegen. Auch mit dieser Taktik ist der Feind ein harter Brocken, lasst euch also nicht entmutigen. Dann schafft ihr auch den letzten VR-Kampf.

Habt ihr euch schon an Bahamut gewagt?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen