Adventskalender 2019

Fortnite-Crossplay war ein Meilenstein, ist aber bei vielen unbeliebt

Fortnite verdanken wir, dass sich Sony für Crossplay geöffnet hat. Aber einige PS4-. Xbox One- und Switch-Spieler beklagen sich darüber, dass sie angeblich gegen PC-Nutzer verlieren.

von David Molke,
25.10.2019 15:10 Uhr

Fortnite hat dafür gesorgt, dass PS4- und Xbox One-Spieler gemeinsam zocken können. Fortnite hat dafür gesorgt, dass PS4- und Xbox One-Spieler gemeinsam zocken können.

Fortnite war groß genug, um Sony zum Einlenken zu bewegen: Während Microsoft und Nintendo bereits Plattform-übergreifendes Crossplay für Spiele wie Rocket League ermöglichten, stellte sich Sony noch sehr lange quer. Mittlerweile ist das Geschichte und Freunde können auch miteinander spielen, wenn sie nicht dieselbe Konsole besitzen. Aber so historisch die Öffnung und mehr oder weniger flächendeckende Crossplay-Öffnung auch war: Bei einigen Spielern sorgt sie angeblich für sehr viel Frustration – oder dient zumindest als Sündenbock.

Fortnite-Crossplay & Matchmaking stoßen nicht nur auf Gegenliebe

Was soll das Problem sein? Auf Reddit, Twitter oder zum Beispiel im Gespräch mit Polygon gibt es viele Stimmen, die sich durch das ihnen "aufgezwungene" Crossplay benachteiligt fühlen. Sie hätten als Konsolen- und Controller-Spieler keine Chance gegen Fans, die am PC mit Maus und Tastatur spielen.

Die Haupt-Nachteile der Konsolenspieler werden wie folgt beschrieben:

  • Weniger Frames pro Sekunde (maximal 60)
  • Langsamere Kamera-Bewegungen
  • Weniger exakte Steuerung/weniger Knöpfe
  • Weniger Grafik-Optionen & dadurch schlechtere Sicht

Zu den Grafik-Optionen auf dem PC gegen die auf der Konsole gibt es zum Beispiel diesen anschaulichen Bild-Vergleich. Der soll deutlich machen, wie unterschiedlich Fortnite mit an- und abgeschalteten Schatten aussehen kann:

Shadows vs No Shadows, Why console players are punished and my solution to this. from r/FortNiteBR

Aber lässt sich überhaupt feststellen, wer auf welcher Plattform spielt?

Einige Bau-Moves könnten theoretisch mit Maus und Tastatur beziehungsweise speziellem Tasten-Layout schneller erledigt werden. Konsolenspieler müssen hingegen Waffen und Items durchrotieren und können nicht direkt von Slot 2 auf Slot 4 wechseln. Aber sonst?

Nicht mit Sicherheit: Viele Spieler vermuten zwar, dass sie von einem Gegner erledigt wurden, der mit Maus und Tastatur, 144 FPS und ohne Schatten am PC spielt. Ganz sicher sein können sie sich in der Regel aber nicht.

Darum liegt die Vermutung durchaus nahe, dass sie einfach von jemandem erwischt wurden, der besser ist. Es fällt leichter, einem System die Schuld daran zu geben, als dem eigenen Skill.

Das Matchmaking funktioniert trotzdem. Zumindest den Umständen entsprechend ganz gut, perfekt wird es wohl nie klappen. Nichtsdestotrotz solltet ihr standardmäßig gegen andere Fortnite-Fans antreten, die ungefähr auf demselben Level spielen wie ihr. Werdet ihr besser, gilt dasselbe für eure Gegner. Am Anfang geht es gegen Bots ins Feld, aber auch die kommen nicht bei allen Fans gut an.

Was sagt ihr nach einiger Zeit zu Crossplay, Matchmaking und den Unterschieden?

Fortnite Battle Royale - Screenshots ansehen

Fortnite - Cinematic Trailer zu Chapter 2 1:16 Fortnite - Cinematic Trailer zu Chapter 2


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen