Greedfall: Kostenloses Upgrade für PS5 und Xbox Series X/S ist da, aber nicht für die PS Plus-Version

Wieder einmal ist die PS Plus-Version eines Spiels nicht gleichwertig mit der im Store. Ein Bug macht das Next-Gen-Upgrade von Greedfall zudem noch komplizierter.

von Jonathan Harsch,
01.07.2021 17:10 Uhr

Das Next-Gen-Upgrade für Greedfall steht jetzt bereit. Das Next-Gen-Upgrade für Greedfall steht jetzt bereit.

Ihr könnt euch ab sofort auf PS5 und Xbox Series X/S das Next-Gen-Upgrade zu Greedfall herunterladen - jedoch nicht, wenn ihr das Rollenspiel über euer PS Plus-Abo bezogen habt. In diesem Fall bleibt euch nichts anderes übrig, als Greedfall erneut zu kaufen.

Link zum Twitter-Inhalt

Kein Einzelfall: Wirklich überraschend kommt das nicht, immerhin galt dasselbe bereits für Final Fantasy 7 Remake. Und auch PS Now unterstützt bisher keine PS5-Versionen.

So funktioniert das Upgrade für Greedfall

Wenn ihr Greedfall ganz normal im Store gekauft habt, sollte das Next-Gen-Upgrade automatisch herunterladen, sobald ihr das Spiel auf einer PS5 oder Xbox Series X/S startet. Besitzt ihr die PS Plus-Version, ist der Vorgang leider komplizierter.

Bug verhindert Kauf der Gold Edition: Wir haben es getestet und ja, die PS Plus-Version lädt das Upgrade leider nicht herunter. Stattdessen müssten wir den Titel im Store neu kaufen. Hier zeigt sich jedoch ein weiteres Problem: Wer Greedfall via PS Plus erhalten hat, kann momentan nicht die Gold Edition kaufen, in der bereits alle DLCs enthalten sind und mit der ihr Geld spart. Uns wird lediglich mitgeteilt, wir würden Greedfall "schon besitzen".

Neuer DLC: Zeitgleich mit dem Next-Gen-Upgrade erscheint ein neuen DLC für Greedfall (den ihr auch über die Gold Edition bekommt). De Vespe Conspiracy bringt neue Areale, Missionen, Outfits und Waffen.

Wir fragen bei Sony für euch nach, was es mit dem Fehler auf sich hat und wann er behoben wird.

Weitere Artikel zu Greedfall:

Das bringt das Upgrade

Auf der PS5 und Xbox Series X/S bietet Greedfall einige sinnvolle Verbesserungen. Natürlich sieht das Spiel deutlich besser aus als auf der Last-Gen-Hardware, inklusive einer Auflösung von bis zu 4K. Wenn ihr den Performance-Modus auswählt, werdet ihr außerdem mit butterweichen 60 fps belohnt. Und auch die SSDs der neuen Konsolen werden genutzt, um die Ladezeiten deutlich zu drücken.

Habt ihr Greedfall schon gezockt, oder habt ihr auf das Upgrade gewartet?

zu den Kommentaren (72)

Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.