GTA Trilogy: Auf der Switch ist die Performance wohl besser als gedacht

Die Nintendo Switch-Version steht den PS4-, Xbox One-, PS5- und Xbox Series X/S-Versionen in nichts nach. Erst beim genaueren Betrachten sind einige Unterschiede festzustellen.

von Jasmin Beverungen,
12.11.2021 09:25 Uhr

Die Nintendo Switch schlägt sich in Punkto Grafik und Performance wirklich gut. Die Nintendo Switch schlägt sich in Punkto Grafik und Performance wirklich gut.

Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr GamePro: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

Mit GTA: The Trilogy – The Definitive Edition erscheint erstmals ein GTA-Titel auf der Nintendo Switch. Obwohl die Nintendo-Konsole leistungsschwächer ist als die PS4, Xbox One, PS5 und Xbox Series X/S, hat sich Rockstar dazu entschlossen, die Trilogy auch für die Switch zu veröffentlichen.

Viele Fans haben sich demnach bereits im Vorfeld gefragt, ob die Hybridkonsole eine stabile Bildrate und eine ansehnliche Grafik liefern wird. Ein erstes Video zeigt nun, wie sich GTA Trilogy auf der Nintendo Switch wirklich schlägt.

So macht sich GTA auf Nintendo Switch

Die Redaktion von VGC zeigt in einem Gameplay-Video die ersten 25 Minuten von GTA San Andreas aus der GTA Trilogy. In diesen ist zu sehen, wie Protagonist CJ am Flughafen von Liberty City ankommt und seine ersten Begegnungen mit der Polizei und alten Bekannten hat.

Wie schlägt sich die Switch-Version? Sowohl bei der Leistung als auch bei der Grafik steht die Switch-Version den anderen Konsolen in nichts nach. Das Gameplay-Video zeigt, dass GTA Trilogy mit einer stabilen Bildrate auf der Switch läuft. Die Ladezeiten sind zwar etwas länger als auf den Konkurrenzplattformen, liegen aber noch in einem akzeptablen Bereich.

Auch die Grafik ist auf einem ordentlichen Niveau. Bei genauerer Betrachtung fällt lediglich auf, dass die Switch-Version ebenso wie die PS4- und Xbox One-Version kein Raytracing bietet. Auf PS5 und Xbox Series X/S beeindruckt das Spiel mit spiegelnden Oberflächen und realeren Licht- und Schatteneffekten, die in der Switch-Version fehlen.

Alles in allem schlägt sich zumindest das GTA San Andreas-Remake gut. Wie es bei den Remakes zu GTA 3 und GTA Vice City aussieht, bleibt durch das Video unklar. Doch wir gehen davon aus, dass auch die anderen beiden Spiele eine ähnliche Performance liefern werden wie die PS4- und Xbox One-Version.

Einen Eindruck von der neuen Grafik von GTA Trilogy bekommt ihr durch das folgende Video:

GTA Trilogy: Definitive Edition - Video-Analyse zu den neuen Grafik-Details 10:59 GTA Trilogy: Definitive Edition - Video-Analyse zu den neuen Grafik-Details

Weitere News und Übersichten zu GTA Trilogy im Überblick:

Grafik gefällt nicht jedem

Für den Release auf der aktuellen Konsolengeneration hat Rockstar die Grafik überarbeitet. Die Farben wirken viel bunter und die Texturen sind schärfer als je zuvor. Doch trotz der Generalüberholung gefällt die Grafik von GTA Trilogy nicht allen Spielenden.

In den sozialen Medien beschweren sich Fans darüber, dass die Charaktermodelle teilweise skurril aussehen durch seltsame Proportionen oder deformierte Körperpartien. Doch die simple Grafik der GTA-Remaster wird unter anderem ein Grund dafür sein, wieso wir GTA Trilogy überhaupt auf Nintendo Switch erleben dürfen.

Für welche Version von GTA Trilogy würdet ihr euch entscheiden?

zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.