Halo Infinite bekommt neuen Release-Zeitraum & deutliches Grafik-Upgrade

Mit einem großen Update zu Halo Infinite beschließt das Studio das Jahr 2020 und gibt Einblicke in ein paar der Verbesserungen seit der Gameplay-Demo aus dem Juli.

von Tobias Veltin,
09.12.2020 01:35 Uhr

Halo Infinite hat grafische Fortschritte gemacht wie unter anderem dieses In-Engine-Bild zeigt. Halo Infinite hat grafische Fortschritte gemacht wie unter anderem dieses In-Engine-Bild zeigt.

Kurz vor Ende des Jahres hat Entwickler 343 Industries wie angekündigt ein größeres Informations-Update zu dem im August verschobenen Xbox-Shooter Halo Infinite veröffentlicht. Und dabei auch gleich die Frage nach dem neuen Release-Termin beantwortet. Ein konkretes Datum gibt es zwar nicht, dafür aber immerhin einen groben Zeitraum.

Wann kommt Halo Infinite? Laut Joseph Staten, Creative Director bei 343, soll Halo Infinite jetzt im Herbst 2021 erscheinen. Das wäre also ein knappes Jahr nach dem ursprünglich anvisierten Release zum Launch der Xbox Series X/S am 10. November 2020.

Eine ordentliche Verzögerung - die nur zeigt, dass noch ordentlich am Halo-Shooter geschraubt werden muss. Dass bereits etwas passiert ist, dokumentiert das Studio in einem ausführlichen Update auf halowaypoint.com.

Halo Infinite sieht jetzt schon deutlich besser aus

Die erste Gameplay-Demo von Halo Infinite konnte zwar spielerisch überzeugen, optisch sah man dem Titel den Work-In-Progress-Status allerdings mehr als deutlich an. Im Update gehen die Entwickler noch einmal darauf ein und betonen, dass es in der Gameplay-Demo tatsächlich hauptsächlich um eben jenes Gameplay ging, große Teile der Technik und speziell Grafik seien dabei aber auch hinter den eigenen Ansprüchen zurückgeblieben.

Seitdem habe man aber in einigen Bereichen merkbare Fortschritte gemacht, darunter

  • Beleuchtung
  • Schatten
  • Volumetrisches Licht
  • GPU-gesteuertes Rendering und Texturstreaming
  • Oberflächenanmutung
  • Spiegelungen
  • Texturen
  • Charaktermodelle

Auch wenn keine neuen Gameplay-Schnipsel gezeigt werden, gibt es einige In-Engine-Bilder aus dem Multiplayer-Modus, die die Fortschritte im Vergleich zum Juli-Build deutlich zeigen. Vor allem die plastischeren Texturen und die bessere Beleuchtung fallen sofort auf.

Maps Insbesondere Texturen und Beleuchtung machen deutlich mehr her.

Charaktermodelle Die Rüstungen der Spartans sollen ähnlich vielfältig anpassbar sein wie in Halo Reach.

Waffen Auch die Waffen wie hier die Sniper Rifle wirken wesentlich detaillierter.

Halo Infinite soll jahrelang unterstützt werden

Diese Info ist zwar nicht neu, im Update kommen aber Mitglieder des hauseigenen "Live-Teams" zu Wort, das zukünftig für Spielerfortschritt, Herausforderungen, Achievements und Anpassbarkeit verantwortlich sein wird und dafür sorgen soll, dass es Halo Infinite-Spieler*innen auch in den Jahren nach dem Launch nicht langweilig werden wird.

Konkrete Maßnahmen werden noch nicht genannt, dafür stellt das Team aber die Säulen seiner Arbeit vor. Dazu zählen unter anderem ein "Player-First-Fokus", der rege Austausch mit der Community und der definitive Ausschluss von Lootboxen.

Außerdem wird noch einmal auf das Coating-System Bezug genommen, das es euch erlauben soll, die Rüstung des eigenen Spartans so individuell wie möglich zu gestalten. Mehr dazu lest ihr hier.

Halo Infinite: Promo-Aktionen zwingen Entwickler zu Multiplayer-Infos   29     2

Mehr zum Thema

Halo Infinite: Promo-Aktionen zwingen Entwickler zu Multiplayer-Infos

Insider Flighting für nächstes Jahr angekündigt

Wer im Xbox Insider-Programm ist, wird im nächsten Jahr schon deutlich früher ausgewählte Elemente - vermutlich den Multiplayer - von Halo Infinite ausprobieren können. Denn wie Joseph Staten im Update erzählt, gibt es im nächsten Jahr ein sogenanntes "Flighting Programm" für Xbox Insider, die eben jenen Zugriff auf Infinite-Inhalte erlaubt. Konkrete Daten oder Zeiträume wurden aber nicht genannt.

Halo Infinite wird für die Xbox Series X/S, die Xbox One und den PC erscheinen und wird vom Launch-Tag an im Game Pass verfügbar sein.

Was sagt ihr zum umfangreichen Infinite-Update?

zu den Kommentaren (117)

Kommentare(117)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.