Highlights 2017 - 7 Horror-Spiele, die ihr dieses Jahr nicht verpassen dürft

Auch 2017 werden wir uns wieder gruseln und fürchten dürfen. Hier findet ihr eine Übersicht über die 7 vielversprechendsten Horror-Spiele, die dieses Jahr erscheinen sollen.

von Dom Schott,
16.01.2017 12:05 Uhr

Auch 2017 wird natürlich nicht ohne Horror-Spiele auskommen. Und schon jetzt ist absehbar, dass wir uns wieder einmal sowohl auf aufwendig produzierte AAA-Titel wie auch kleine Indie-Überraschungen freuen dürfen.

Genau aus diesem Grund haben wir für euch die vielversprechendsten Titel herausgesucht, die ihr dieses Jahr auf gar keinen Fall übersehen solltet. Bühne frei!

Resident Evil 7

Resident Evil 7 - Story-Trailer stellt die Baker-Familie vor 3:15 Resident Evil 7 - Story-Trailer stellt die Baker-Familie vor

Release: 24. Januar 2017
Plattform: PS4, Xbox One, PC
Entwickler: Capcom
Herausgeber: Capcom

Mit Resident Evil 7 meldet sich eines der bekanntesten und traditionsreichsten Horror-Franchises zurück, das bereits seit 1996 Spieler und Spielerinnen ängstlich über die Schulter blicken lässt. In den letzten Jahren entwickelte sich das Franchise allerdings immer stärker vom Gruselspiel zum Action-Shooter und machte damit alteingesessene Fans mehr als einmal sehr traurig.

Resident Evil 7 soll nun die von der Community herbeigesehnte Kehrtwende werden und die Reihe wieder zu ihren größten Stärken zurückführen - und das, was wir bisher von Resident Evil 7 sehen durften, macht uns sehr, sehr zuversichtlich: Eine Demo, die voller Geheimnisse steckt und angenehm an P.T. erinnert, schürte in den vergangenen Wochen die Vorfreude auf Capcoms Neuerfindung der Reihe. Resi hat offenbar nicht verlernt, wie packender Horror funktioniert und drückt uns weder schwere Waffen noch eine kampfgeschulte Spielfigur in die Hände, sondern konfrontiert uns mit dem düsteren Geheimnis einer unheimlichen Familie.

Während ich die Demo nur mit Schreikrämpfen und Kissenburg durchspielen konnte, hat Kollege Michi Obermeier seinen ganzen Mut zusammengekratzt und etwas ausführlicher über das neue, alte Resident Evil geschrieben.

Prey

Prey - Reveal-Trailer von der E3 2016 2:00 Prey - Reveal-Trailer von der E3 2016

Release: 2017
Plattform: PS4, Xbox One, PC
Entwickler: Arkane Austin
Herausgeber: Bethesda

Nachdem die Entwicklungen an Prey 2 von Bethesda eingestellt wurden, weil das Spiel laut Marketing VP Pete Hines "einen Punkt erreicht hat, an dem es nicht mehr zu dem wurde, was wir wollten", begannen unter der Führung von Arkane Studios die Arbeiten am Reboot der Marke. Dieser wurde auf der E3 2016 vorgestellt und entfernt sich mit vielen künstlerischen Freiheiten vom Originalspiel aus dem Jahr 2006.

Die Prämisse von Prey klingt außerordentlich vielversprechend: Der Horror-Shooter soll stark von BioShock und System Shock inspiriert sein und uns eine riesige Raumstation erkunden lassen. Zwischen dem dort vorherrschenden, überaus ansehnlichem Mix aus Art déco und Retro-Futurismus greifen wir in den vielen Kämpfen gegen Monster & Co. auf allerlei kreative Gadgets und Kräfte zurück. Neben diesen handfesten Shooter-Mechaniken soll es in der Story von Prey tiefgründig zugehen: Die Frage nach der eigenen Identität steht laut Creative Director Raphael Colantonio im Vordergrund.

Outlast 2

Outlast 2 - Das erste Gameplay 9:48 Outlast 2 - Das erste Gameplay

Release: 2017
Plattform: PS4, Xbox One, PC
Entwickler: Red Barrels Games
Herausgeber: Red Barrels Games

Wer 2013 mit halbwegs offenen Augen über die Spielelandschaft spazierte, konnte das Indie-Horrorspiel Outlast nur schwerlich übersehen. Als Journalist erkunden wir eine psychiatrische Anstalt, in der die Patienten mitsamt ihrer Pfleger überaus aggressiv auf unser Eintreffen reagieren. Die beste Waffe in diesem Spiel ist zum einen ein gutes Versteck und zum anderen eine Filmkamera, die uns dank Nachtsicht-Funktion mehr als einmal durch dunkle Gänge lotst - zumindest solange wir genügend Batterien im Rucksack haben.

Es ist kaum eine Überraschung, dass Red Barrels Games nun im Laufe des Jahres eine Fortsetzung des enorm erfolgreichen und beliebten ersten Teils ins Verkaufsregal stellen wollen. Sehr wohl überrascht hat uns allerdings der Ton, den Outlast 2 anschlägt: In einer ersten Demo erkundeten wir weitaus größere Areale relativ frei und wurden neben den üblichen Wahnsinnigen auch verstärkt mit Monstern, Dämonen und allerlei Übersinnlichem konfrontiert. Diese scheinbare Kursänderung der Reihe ist sicherlich Geschmacksache. Weitere Eindrücke zur Demo gibt euch meine Kritik zur Probierversion.

Friday the 13th

Freitag der 13. - Charaktertrailer stellt Tommy Jarvis mit Originalstimme vor 0:39 Freitag der 13. - Charaktertrailer stellt Tommy Jarvis mit Originalstimme vor

Release: 2017
Plattform: PS4, Xbox One, PC
Entwickler: Gun Media
Herausgeber: Gun Media

Die erfolgreich bei Kickstarter finanzierte Rückkehr des berühmten Maskenträgers und Serienkillers Jason ist vor allem dann gruselig, wenn wir in dem asymmetrischen Multiplayer in die Haut eines Teenagers schlüpfen müssen. Dann nämlich könnten wir jederzeit Opfer des Killers Jasos Vorhees werden, der uns mit überaus brutalen Exekutionen, die sich teilweise an die Filmreihe anlehnen, ins Jenseits befördert.

Dank der überaus großen und zahlungswilligen Community, die bereits um den Titel herum entstanden ist, wird Friday the 13th neben dem Multiplayer auch einen Singleplayer-Modus anbieten. Wie genau der allerdings aussehen wird, müssen wir wohl noch abwarten. Dagegen wissen wir aber bereits, dass die Entwickler Tommy Jarvis ins Spiel einbauen werden, der in vielen Ablegern der Filmreihe den Protagonisten mimt. Die Entwickler von Gun Media pochen also mit aller Kraft auf den Nostalgiewert ihres berühmten maskierten Maskottchens - und bisher scheint die Rechnung tatsächlich in einem interessanten Spiel aufzugehen.

State of Decay 2

State of Decay 2 - Ankündigungs-Trailer für Xbox One und Windows 10 2:05 State of Decay 2 - Ankündigungs-Trailer für Xbox One und Windows 10

Release: 2017
Plattform: Xbox One, PC
Entwickler: Undead Labs
Herausgeber: Microsoft Studios

Während der E3 2016 hat Undead Labs mit der Ankündigung von State of Decay 2 wahrlich einen Toten zu den Lebenden zurückgebracht: Lange bevor Zombie-Survival-Spiele die Spielebibliotheken zu überwuchern begannen, begeisterte State of Decay 2013 seine Fans mit einem forderndem Mix aus Basenbau, Ressourcen-Management, Überlebenskämpfen und Social-Sim-Elementen.

State of Decay 2 soll eine weitaus größere Spielwelt als der Vorgänger bieten und ist laut Entwickler als Vier-Spieler-Koop-Titel ausgelegt - wir gehen allerdings davon aus, dass die Zombie-Apokalypse auch auf eigene Faust erlebt werden kann. Wer ein umfangreiches und forderndes Zombie-Spiel bisher vermisst, sollte State of Decay 2 unbedingt im Auge behalten, das im Laufe diesen Jahres als Microsoft-exklusiver Titel erscheinen soll.

Little Nightmares

Little Nightmares - Ankündigungstrailer zur neuen Indie-Marke von Bandai Namco 0:55 Little Nightmares - Ankündigungstrailer zur neuen Indie-Marke von Bandai Namco

Release: 2017
Plattform: PS4, Xbox One, PC
Entwickler: Tasier Studios
Herausgeber: Namco Bandai Games

Kollege Mirco durfte Little Nightmares auf der gamescom 2016 anspielen und zeigte sich von dem Indie-Horrorspiel überaus beeindruckt - und das völlig zurecht: Der Titel dreht sich um ein kleines Mädchen, das sich wie in einem klassischen Sidescroller durch eine Unterwasserstation schlagen muss. Diese wird von gigantischen, menschenähnlichen Wesen bewohnt, die uns besser nicht entdecken sollten.

Das Versteckspiel kommt quasi komplett ohne Benutzerinterface aus und überlässt den Szenen auf dem Bildschirm so viel Platz wie möglich - und das aus gutem Grund. Denn zu sehen gibt es wirklich viel. Jede Kulisse strotzt nur so vor Details und während ein schwitzender Metzger riesige Fleischberge zerschneidet, kriecht uns der Horror fast spürbar in den Gehörgang. Wer noch Probleme hat, das Spielgefühl von Little Nightmares zu erfassen, der sollte vielleicht einen Blick auf das bereits erschienene Inside werfen, das zumindest atmosphärisch durchaus vergleichbar wirkt.

Agony

Agony - Erweiterter Debüt-Trailer mit neuem Gameplay 3:21 Agony - Erweiterter Debüt-Trailer mit neuem Gameplay

Release: Juni 2017
Plattform: PS4, Xbox One, PC
Entwickler: Madmind Studio
Herausgeber: PlayWay

Agony dürfte zu den erfolgreichsten Kickstarter-Horrorspielen des letzten Jahres gehören: Statt der gewünschten 49.000 US-Dollar konnte das Indie-Team von Madmind Studio über 150.000 US-Dollar einnehmen. Das bedeutet allerhand zusätzliche Features wie den VR-Support für ihr Spiel Agony, das uns ohne Umschweife auf einen schaurigen Spaziergang durch die Hölle nehmen will.

Die bisher erschienenen Trailer konzentrieren sich sehr auf die ausdrucksstarke Umgebung der Höllenwelt, in der sich neben Dämonen und Monstern auch allerlei anderer gefährlicher Kram herumtummelt, den wir bisher nur kaum identifizieren können. Überhaupt scheint die Spielgeschwindigkeit von Agony nicht sonderlich hoch zu sein und sich vielmehr an Walking Simulators zu orientieren, wovon die beeindruckend unfreundlich wirkende Spielwelt sehr profitiert. Insgesamt bleibt Agony derzeit noch eine vielversprechende Überraschungskiste, bis die Entwickler eine erste Demo oder Vorschau-Version zur Verfügung stellen.

Auf welche Horrorspiele freut ihr euch 2017 am meisten? Verratet uns eure Tipps im Kommentarbereich!


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen