Worauf ihr beim Insekten fangen in Animal Crossing: New Horizons achten müsst

Vogelspinnen, Wespen und anderes Getier: Wir zeigen euch, wie ihr Insekten fangt und was ihr dafür braucht.

von Ann-Kathrin Kuhls,
23.03.2020 17:20 Uhr

Wir zeigen euch, wie ihr erfolgreich Insekten fangt. Wir zeigen euch, wie ihr erfolgreich Insekten fangt.

Zu jeder Jahreszeit kreucht und fleucht es auf eurer Insel in Animal Crossing: New Horizons. Wie ihr die Insekten fangt, was ihr mit ihnen machen könnt und welche besonders spannend sind, erfahrt ihr in unserem Guide zum Thema.

Wieso sollte ich Insekten fangen? Insekten wuseln nicht nur fröhlich über euer Eiland, sie haben auch einen sehr praktischen Nutzen, und zwar gleich doppelt. Zum einen bringt euch der Verkauf der Viecher Geld, dass ihr gerade am Anfang wirklich gebrauchen könnt.

Animal Crossing - Alle Insekten mit Preis & Fundort   6     0

Mehr zum Thema

Animal Crossing - Alle Insekten mit Preis & Fundort

Zum anderen könnt ihr die Wesen erst Tom Nook und dann Eugen geben, damit er sie in seinem Museum ausstellt und ihr sie dort rund um die Uhr bestaunen könnt. Und das, obwohl Eugen - ganz untypisch für eine Eule - Insekten wirklich nicht mag.

So bekommt ihr den Kescher

Insekten lassen sich in Animal Crossing nicht mit der bloßen Hand fangen (und ehrlich gesagt möchten wir das auch gar nicht). Deswegen bekommt ihr einen Kescher an die Hand, der euch gute Dienste leisten wird.

Sobald ihr bei Tom Nook den Bastelkurs belegt habt, bekommt ihr auch das Rezept für den Kescher. Schnappt euch die Rohstoffe und craftet euch euren ersten Wackelkescher.

Die Anleitung für den Kescher findet ihr in der App. Die Anleitung für den Kescher findet ihr in der App.

Wie der Name vermuten lässt, ist der Wackelkescher nicht besonders robust. Deswegen solltet ihr entweder so schnell wie möglich eure Nook Meilen gegen Baupläne für belastbarere Werkzeuge tauschen oder einfach immer einen Ersatzkescher dabei haben, falls ihr auf längere Touren geht.

Hier lohnt es sich, Meilen zu investieren.   12     2

Mehr zum Thema

Hier lohnt es sich, Meilen zu investieren.

Ihr könnt den Kescher auch kaufen anstatt ihn zu craften, aber das kostet euch wertvolle Sternis. Das Basteln hingegen nur ein paar Rohstoffe und etwas Zeit.

Was ist beim Insektenfangen wichtig?

Wenn ihr ausgestattet seid könnt ihr euch auf die Jagd machen. Dabei solltet ihr jedoch vorsichtig sein. Wenn ihr wie ein Güterzug durch die Blumenbeete walzt, werden die Insekten sofort das Weite suchen. Viel besser ist es also, dass ihr, sobald ihr ein Viech entdeckt habt, das Tempo rausnehmt.

Lenkt ihr nur sanft mit dem Stick, mit dem ihr lauft, schleicht ihr. Pirscht euch so nah an das Insekt heran wie ihr könnt und drückt dann A, um mit dem Kescher auszuholen.

Pirscht euch vorsichtig an. Pirscht euch vorsichtig an.

Zielsicherheit

Hier müsst ihr wahrscheinlich erstmal ein Gefühl dafür entwickeln, wie weit der Kescher von euch entfernt landet. Es ist ungefähr ein halbes Feld, aber je nach Kameraperspektive braucht ihr ein bisschen Übung, um die Distanz abzuschätzen. Wenn ihr daneben hascht, habt ihr je nach Insekt Pech gehabt: Der Kollege fliegt davon. Die pinke Gottesanbeterin, die Gesichtswanze oder Marienkäfer verzeihen euch keinen Fehltritt.

Anders sieht es mit fliegenden Insekten wie Faltern oder der Honigbiene aus: Rennt ihr hinter ihnen her oder zielt daneben, fliegen sie lediglich etwas drängender von euch weg. Ihr könnt mehrmals versuchen, sie zu fangen, bevor sie davonflattern.

Für die Orchideenmantis müsst ihr besonders ruhig schleichen. Für die Orchideenmantis müsst ihr besonders ruhig schleichen.

Wenn ihr es vermeiden könnt, solltet ihr eure Bewohner nicht mit dem Kescher schlagen, das mögen die nämlich gar nicht.

Fundorte der Insekten

Je nach Wetter und Tageszeit findet ihr die Insekten an unterschiedlichen Orten. Wir haben ein paar für euch zusammengefasst:

  • In Blumenbeeten - Das ganze Jahr hindurch findet ihr Insekten auf Blumen. Legt also gerne ein paar Beete an. Die Bewohner freuen sich, weil auch sie auf die Jagd nach Insekten gehen oder sie einfach nur bewundern.
  • Auf dem Rasen - Rasenflächen locken Wesen wie den Sandlaufkäfer an. Passt aber auf, er ist sehr schreckhaft.
  • Baumstümpfe - Grabt nicht alle Baumstümpfe aus: Käfer setzen sich hier gern zum Sonnen hin.
  • Steine - Wer im Regen draußen unterwegs ist, kann auf seinen Steinen Schnecken finden. Die sind sonst nirgendwo zu sehen.
  • Lampen - Habt ihr Lampen auf der Insel aufgestellt oder habt ihr Gebäude so weit ausgebaut, dass sie Lampen haben, werden die von Motten umschwirrt, sobald es dunkel ist.
  • Bäume - Schüttelt ihr Bäume, kommen nicht immer Äste oder Geldsäcke herunter. Manchmal ist es auch ein Möbelstück - oder ein Insekt. Und damit meinen wir nicht die Wespen, zu denen wir später kommen, sondern Insekten wie den Sackträger, die sich an einem dünnen Faden aus dem Baum abseilen. Auch ihn könnt ihr mit dem Kescher fangen.

Die Schnecken sitzen gerne auf Steinen. Eigentlich sitzen sie nur auf Steinen. Die Schnecken sitzen gerne auf Steinen. Eigentlich sitzen sie nur auf Steinen.

Sonderfälle: Spinnen und Wespen

Ein paar Wesen halten sich nicht an die Regeln. Zum Beispiel die Wespen oder die Vogelspinne. Obwohl letztere ja auch ein Spinnentier und kein Insekt ist, vielleicht fühlt sie sich einfach nicht davon angesprochen.

Beide lohnen sich zu fangen, sollten jedoch gleichzeitig vorsichtig behandelt werden, und wir sagen euch auch warum:

Vogelspinne

Die Vogelspinne ist in der Nacht unterwegs und mag euch gar nicht. Wenn ihr ihr zu nahe kommt, faucht sie als Warnung, wenn ihr noch näher kommt, springt sie auf euch zu und betäubt euch, sodass ihr an eurem Haus wieder aufwacht. Außerdem hat sie die Angewohnheit, immer da zu lauern, wo wir sie nicht sehen können, dieser fiese Arachnid.

Die Tarantel ist ein ganz fieser Möpp, aber auch sie kann uns nicht entwischen. Die Tarantel ist ein ganz fieser Möpp, aber auch sie kann uns nicht entwischen.

Ihr könnt ihr entweder mit B davonsprinten oder ihr stellt euch mit dem Kescher zum Duell. Dafür müsst ihr nur nah genug herankommen. Dazu könnt ihr euch während einer Verfolgung umdrehen und ausholen oder ihr schleicht euch Schritt für Schritt an die Spinne an.

Sie wird drohen, beruhigt sich aber wieder. Dann macht ihr einen weiteren Schritt, warten bis sie sich beruhigt und so weiter. Am Ende seid ihr in Kescherweite und das Viech ist euer.

Wenn ihr schon ein Exemplar an Eugen abgetreten habt, verkauft sie. Sie bringt euch 8000 Sterni für eure Mühen.

Wespen

Auch die Wespen sind ein Quell der Qual. Wenn ihr Bäume schüttelt oder fällt, in denen sich ein Wespennest verbirgt, ploppt das Nest auf den Boden und aus ihm bricht ein wütender Schwarm. Wenn der euch erwischt, bekommt ihr beim ersten Mal ein ganz fürchterlich zerstochenes Gesicht, beim zweiten Mal, wenn ihr es nicht behandelt, eine Ohnmacht.

Auch den Wespen könnt ihr mit B eine zeit lang davonlaufen. Hier müsst ihr schnell sein, wenn ihr sie fangen wollt. Dreht euch fix um oder schlagt direkt mit dem Kescher drauf, sonst stechen sie euch und verschwinden.

Animal Crossing: New Horizons - Dieses Spiel ist ist der beste Urlaub in schweren Zeiten 8:46 Animal Crossing: New Horizons - Dieses Spiel ist ist der beste Urlaub in schweren Zeiten

Habt ihr euch doch einen Stich eingefangen, könnt ihr euch aus Unkraut und dem Wespennest eine Medizin craften, die nicht nur euer Gesicht kuriert, sondern auch anderen Bewohnern helfen kann, wenn sie krank sind.

Late Game-Tipp: Carlson gibt euch Geld

Später im Spielverlauf kommt Carlson euch auf der Insel besuchen. Der punkige Drache hat eine Vorliebe für Insekten und zahlt euch deswegen sehr viel Geld für Exemplare, die ihr ihm fangt. Er bleibt immer einen Tag, deswegen könnt ihr euch an diesem Tag ganz auf den Insektenfang konzentrieren.

Carlsson kauft euch Insekten ab. Carlsson kauft euch Insekten ab.

Bringt ihr ihm drei Insekten vom gleichen Typ, bastelt er euch daraus ein Insektenmodell, dass ihr ausstellen oder anderen schenken könnt. Das Modell kommt einen Tag, nachdem ihr es in Auftrag gegeben habt, in der Post.

Das waren unsere Insektentipps. Falls ihr gerne mehr über Fische erfahren wollt, haben wir auch einen Angelguide geschrieben. Was habt ihr lieber? Angeln oder Insekten fangen?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen