The Last of Us 2 wird das "größte" Spiel von Naughty Dog, sagt Joels Stimme

Joel-Darsteller Troy Baker sieht in The Last of Us: Part 2 das größte und ambitionierteste Spiel, das Naughty Dog je gemacht hat. Was könnte das bedeuten?

von Maximilian Franke,
30.07.2019 11:00 Uhr

The Last of Us 2 hat weiterhin keinen offiziellen Release-Termin.The Last of Us 2 hat weiterhin keinen offiziellen Release-Termin.

The Last of Us: Part 2 wird von vielen Spielern sehnlichst erwartet. Viel bekannt ist zur Fortsetzung, in der wir die erwachsene Ellie spielen, noch nicht. Joel-Darsteller Troy Baker hat nun die Erwartungen an den potentiellen Hit noch einmal nach oben geschraubt.

In einem Interview mit Push Square hat er nicht viele Details zur Story oder dem Gameplay verraten. Allerdings teast er an, dass Teil 2 umfangreicher werden könnte, als wir es bisher von den Entwicklern gewohnt sind.

"Soviel kann ich sagen: Es ist das ambitionierteste Spiel, das Naughty Dog jemals gemacht hat. Es ist wesentlich größer, als ich es für möglich gehalten habe."

Das ist natürlich erstmal nur eine übliche Marketing-Phrase. Im Kontext von Naughty Dogs bisherigen Releases lassen sich damit aber womöglich auch inhaltliche Rückschlüsse ziehen. Mit dem Wort "larger" im englischen Original bezieht er sich gewiss nicht auf die Qualität der Geschichte, sondern eher auf den Umfang.

Eine logische Weiterentwicklung?

Das erste The Last of Us von 2013 war ziemlich linear. Zwar konntet ihr in einigen Gebieten durchaus Zeit mit dem Erkunden der Post-Apokalypse verbringen, aber viel Platz gab es nur sehr selten. An dieses Prinzip hielten sich auch die vorherigen Releases Uncharted 1-3 ab 2007.

Nach Joels und Ellies Abenteuer wendete sich das Blatt allerdings. In Uncharted 4: A Thief's End gab es erstmals offenere Gebiete. Allen voran konntet ihr zum Beispiel Madagaskar mit einem Jeep frei erkunden.

Uncharted: The Lost Legacy war noch einmal größer und offener, als Uncharted 4.Uncharted: The Lost Legacy war noch einmal größer und offener, als Uncharted 4.

In Uncharted: The Lost Legacy gingen die Entwickler noch einen Schritt weiter. In Indien war das Gebiet Western Ghats um einiges größer, als Madagaskar in Teil 4. Die bildschöne Umgebung konnte ohne große Einschränkungen erkundet werden und versteckte viele Nebenaufgaben und Geheimnisse.

Was das für Last of Us 2 bedeuten könnte: Im Licht der vorherigen Projekte von Naughty Dog könnte Bakers Aussage zu Last of Us 2 also durchaus mehr bedeuten, als nur die übliche Werbung. Die Entwickler werden ihre "Open Level"-Erfahrung der letzten Jahre vermutlich nicht über Bord werfen.

Womöglich erwartet uns in The Last of Us 2 also erneut die größte, oder die größten Umgebungen, die Naughty Dog bis dahin auf die Beine gestellt hat.

Einen Release-Termin hat TloU 2 leider weiterhin nicht. Laut Baker wissen er und seine Schauspiel-Kollegen diesen auch nicht, damit sie sich nicht aus Versehen verplappern können. Auf mehr als nur Gerüchte müssen wir noch etwas warten.

Was wäre euch für The Last of Us 2 lieber? Offene Umgebungen, oder lineare Level?

The Last of Us 2 - Warum Ellies Immunität eine Sekte erschaffen haben könnte 11:16 The Last of Us 2 - Warum Ellies Immunität eine Sekte erschaffen haben könnte


Kommentare(180)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen