Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Marvel's Avengers - Ein bisschen Tomb Raider mit Superhelden

Auf der gamescom haben wir bei einem Anspieltermin zu Marvel’s Avengers ein erstes Gefühl für das Gameplay von Thor, Captain America, Black Widow, Hulk und Iron Man bekommen.

von Ann-Kathrin Kuhls,
20.08.2019 09:00 Uhr

So spielt sich Marvel's Avengers im ersten Hands-On!So spielt sich Marvel's Avengers im ersten Hands-On!

Seit dem ersten Trailer zu Marvel's Avengers auf der E3 2019 wird darüber spekuliert, wie sich die mächtigsten Helden der Welt wohl auf der Konsole spielen. Bei einem ersten Hands On auf der gamescom haben wir nicht nur unsere Neugier befriedigt, sondern auch selbst einen Einblick bekommen, wie sich das Gameplay zwischen den Helden unterscheiden soll.

Zu Spielen gab es die ersten zwanzig Minuten von Marvel's Avengers, die als Tutorial fungieren. Dort können wir, ähnlich wie im Forza Horizon-Intro, jeden der fünf Helden einmal Testfahren.

Marvel's Avengers
Helden, Feinde, Weltdesign: Das steckt im Spiel

Am Anfang ist der A-Day

Alles beginnt mit dem A-Day, der eigentlich zu Ehren der Avengers abgehalten werden soll, dann aber in einer Riesenkatastrophe und der Auflösung der Avengers endet, wie bereits im ersten Trailer zu sehen war. Mitten auf der Feier wird eine nahe Brücke von Explosionen erschüttert, woraufhin sich die Avengers in die Lüfte (beziehungsweise in einen nahen Helikopter) schwingen und zu Hilfe eilen. Ab jetzt sind wir gefragt.

Marvel's Avengers - 19 Minuten Gameplay von der gamescom 2019 18:50 Marvel's Avengers - 19 Minuten Gameplay von der gamescom 2019

Zuerst übernehmen wir die Kontrolle über Thor Odinsson, der dank Mjölnirs Beschleunigung einer der ersten am Unglücksort ist. Aus dem cinematischen Clip geht es direkt in den Kampf. Auf Knopfdruck schwingt der Donnergott seinen Hammer gegen aus den Trümmern der Brücke auftauchende, maskierte Schergen, und schleudert die böswilligen Kollegen dabei mit einem kontrollierten Hieb hinfort.

So kämpfen die Charaktere. Spielmechanisch haben wir im Kampf bei jeder Figur die Wahl zwischen einem leichten und einem aufgeladenen Nahkampfangriff, einem Fernkampfangriff und Spezialattacken, die durch Attackenkombos aufgeladen werden. Thor greift selbstverständlich mit Mjölnir an, der auch ohne Blitz und Donner schon sowohl aus der Nähe als auch aus ein paar Metern Entfernung eine zahnzertrümmernde Wirkung entfaltet.

Zwischen Thor, Iron Man & Hulk

Wie in vielen Action-Kloppern treffen Thor und sein Hammer auch hier auf die klassischen Gegnertypen: Normal, mit mehr Wumms, mit Schusswaffe und mit Schild.

Je nach Typ müssen wir unseren Kampfstil anpassen, den Schildtypen beispielsweise ihren Schutz zunächst wegschlagen, um dann erst Treffer gegen den Körper zu landen. Zwar wehren sich die Feinde mit Hand, Fuß und Gewehren, allerdings können wir den Angriffen, die ähnlich wie bei Spider-Man mit einem kleinen Ausrufezeichen angezeigt werden, mit gutem Timing ausweichen.

Und wenn uns die Lust nach richtig heldenhafter Zerstörung packt, aktivieren wir Thors Spezialattacke: Dann schießen Blitze aus dem Himmel, die die Fieslinge auf der Stelle grillen. Das ist nicht nur äußerst effektiv gegen Gegnergruppen, sondern gibt uns auch definitiv das Gefühl, ein mächtiger Superheld zu sein.

Marvel's Avengers - Trailer zeigt Iron Man, Thor und Co. in Action 3:18 Marvel's Avengers - Trailer zeigt Iron Man, Thor und Co. in Action

Doch sobald wir uns an den einen Avenger gewöhnt haben, eilt schon der nächste zu Hilfe, und wir finden uns im Anzug von Iron Man wieder. Der steuert sich mit seinem Düsenantrieb fast ein bisschen wie die Javelins aus Anthem, mit dem Unterschied, dass Iron Man seine Feinde mit einem mächtigen Laserstrahl pulverisiert, wenn wir seine Spezialattacke aktivieren.

Der Hulk hingegen bemüht sich gar nicht erst um Waffen. Er hebt einfach kurzerhand einen der Feinde hoch und schmettert ihn wie eine Puppe wieder und wieder in die übrigen Bösewichte. Zwar steuert sich der große Grüne sehr viel schwerfälliger als seine Kollegen, dafür ist sein Smash jedoch auch wirklich mächtig.

Ein bisschen Lara Croft in grün

Als wir mit Hulk über Wrackteile springen, während rund um uns herum die Brücke explodiert, kommt uns übrigens jemand anderes, kleineres und sehr viel weniger grünes in den Sinn: Lara Croft. In den cineastisch inszenierten und mit Quicktime-Events gespickten Rennsequenzen zeigt sich deutlich Tomb Raider-Entwicklerstudio Crystal Dynamics, das in der Entwicklung von Marvel's Avengers federführend war.

Thor fühlt sich mächtig und schlagkräftig an. Und ein bisschen wie Lara Croft.Thor fühlt sich mächtig und schlagkräftig an. Und ein bisschen wie Lara Croft.

Einige Minuten später verlassen wir den grünen Riesen jedoch schon wieder und werden zum patriotischsten der Avengers: Steve Rogers aka Captain America. Auch hier müssen wir uns umgewöhnen, da sich der Soldat neben seinen Fäusten vor allem auf sein Schild verlässt, das er wie eine Flipperkugel von allen Feinden im Raum abprallen lassen kann, sobald seine Kräfte aufgeladen sind.

Für den ersten Bosskampf gegen den Taskmaster wird noch mal gewechselt, denn den bestreiten wir mit Black Widow. Der Söldner erweist sich als kniffliger Feind, da er sich tatsächlich, wie sein Comicvorbild, unsere Art zu kämpfen merkt. Deswegen wechseln wir zwischen Nataschas Pistolen, Nahkampfangriffen und einem Greifhaken, der den Taskmaster in Sekunden in Faustschlagweite bringt. Es gelingt uns, ihn zu überwältigen, doch der Schurke flieht - und lässt die Avengers samt zerstörter Brücke und dem geballten Hass der Bevölkerung zurück.

Ähnlich, aber nicht gleich

Am Ende der Demo zeigt sich: Das Versprechen, unterschiedlichen Helden unterschiedliche Movesets zu verleihen, hat Crystal Dynamics gehalten. Dabei verhält es sich, um beim Vergleich vom Anfang zu bleiben, ein bisschen so wie mit den Autos in Forza Horizon 3: Alle geben auf Knopfdruck Gas und können bremsen, das Handling ist jedoch völlig unterschiedlich. Auch die Helden arbeiten mit den gleichen Grundprinzipien, unterscheiden sich jedoch genug, sodass wir jetzt schon gameplayseitig ein paar Lieblingsfiguren haben.

Bau dir deinen eigenen Helden. Im Laufe des Spiels sollen die Unterschiede sogar noch stärker werden, wenn wir die Helden unserem Spielstil anpassen können. Beispielsweise haben wir die Möglichkeit, einen Thor zu bauen, der sich hauptsächlich auf Blitze und Fernangriffe konzentriert - oder wir wählen eine weitaus schlagkräftigere, nahkampfbewandte Version. Das Statement können wir jedoch nicht bestätigen oder verneinen: Bevor es in die offene Welt ging, war für uns die Demo vorbei.

Die Helden sollen sich in Marvel's Avengers nach unseren Wünschen anpassen lassen.Die Helden sollen sich in Marvel's Avengers nach unseren Wünschen anpassen lassen.

Alles in allem war die Inszenierung der Kämpfe trotz früher Alphaversion filmreif, die Konfrontationen selbst liefen flüssig ab und das Effektgewitter, das nicht nur bei Thors Spezialattacken über die Gegner hereinbricht, gibt dem ganzen den Superheldenflair, den wir von einem Marvel-Spiel erwarten.

Ob der Titel das Actionniveau des Anfangs halten kann, wie stark die Differenzen zwischen den Helden wirklich sind und was jetzt eigentlich mit Hawkeye passiert ist, erfahren wir dann spätestens am 15. Mai 2020, wenn Marvel's Avengers für PS4, Xbox One, Stadia und den PC erscheint.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen