Mass Effect Legendary Edition – Update behebt Xbox Series X-Problem mit Wireless-Headsets und mehr

In der Vergangenheit kam es zu Abstürzen, wenn die Legendary Collection mit einem kabellosen Headset gestartet wurde. Das Update fixt das Problem und so einiges mehr.

von Jasmin Beverungen,
18.05.2021 08:41 Uhr

Kabellose Headsets verursachen jetzt nur noch selten Probleme. Kabellose Headsets verursachen jetzt nur noch selten Probleme.

Zum Release von Mass Effect Legendary Edition hatte die Xbox Series X-Version mit einem nervigen Problem zu kämpfen. Mit dem jüngsten Update von EA soll dieses der Vergangenheit angehören und obendrauf gibt es noch weitere, nützliche Bugfixes.

Headset-Problem ist fast gefixt

Was war das Problem? Sobald ein kabelloses Headset in der Xbox Series X eingesteckt war, konnte es sein, dass der Start-Menü der Legendary Edition plötzlich einfror oder sogar abstürzte. Daraufhin sprang das Spiel im schlimmsten Fall wieder ins Dashboard zurück.

Achtung: Das Problem wurde dank des Updates zwar größtenteils aus der Welt geschafft, doch es gibt immer noch Probleme mit den kabellosen Headsets. Wenn ihr im Start-Menü das Headset aktiviert oder deaktiviert, können die technischen Probleme weiterhin auftreten. Aber EA arbeitet daran, auch dieses Problem zu lösen.

Ein Workaround: Alternativ könnt ihr das Headset erst dazuschalten, wenn ihr im Start-Menü eines der der Teile ausgewählt habt und euch schon im Titelbildschirm des jeweiligen Spiels befindet.

Abseits dieses Problems wurden noch einige weitere Bugfixes für alle Plattformen vorgenommen, deren von uns übersetzten Patch-Notizen ihr nachfolgend finden könnt.

Das sind die Patch-Notizen

Allgemein

  • Das Hauptproblem wurde behoben, bei dem der Launcher auf der Xbox SerieS X abstürzte oder nicht mehr reagierte, wenn ein drahtloses Headset verwendet wurde
    Bekanntes Problem: Dies kann immer noch passieren, wenn du ein Headset im Launcher aktivierst/deaktivierst. Ein zukünftiger Fix wird dieses Problem beheben.
  • Verbesserte Iris-Shader für eine bessere Interaktion mit Licht und Ambient Occlusion
  • Kleinere Kalibrierungen, Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen

Mass Effect

  • Verbesserte Geländetexturen
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Kills für Erfolge/Trophäen nicht korrekt erfasst wurden

Mass Effect und Mass Effect 2

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Charakter-Code manchmal nicht im Squad-Menü angezeigt wurde
  • Verbesserungen an vorgerenderten Zwischensequenzen zur Reduzierung gelegentlicher Artefakte

Mass Effect 2

  • Verbesserte Beleuchtung und Schatten in einigen Zwischensequenzen
  • Kleinere visuelle Rendering- und VFX-Verbesserungen in einigen Levels
  • Behebung kleinerer Textprobleme bei Erfolgen

Mass Effect 3

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Kills für Erfolge/Trophäen nicht korrekt erfasst wurden

Mass Effect: Legendary Edition in unserem Test

Mass Effect Legendary Edition im Test: Ein RPG-Meisterwerk in seiner besten Version   165     13

Mehr zum Thema

Mass Effect Legendary Edition im Test: Ein RPG-Meisterwerk in seiner besten Version

Unsere Kollegin Linda hat alle drei Remaster-Teile genauer unter die Lupe genommen. In ihrem Test zählt sie technischen und spielerischen Verbesserungen auf und beantwortet die Frage, ob Shepards Comeback so gut geworden ist, wie zahlreiche weitere Testbewertungen es erahnen lassen.

Tritt das Headset-Problem bei euch noch auf?

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.