GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 2: Nokia Lumia 800 - Neustart mit Windows Phone 7

Technik

Ein Wort zur Akkulaufzeit: Im praktischen Einsatz (WiFi und 3G an, Push-Benachrichtigungen von E-Mails und Facebook-Chat aktiviert) hielt unser Lumia 800 eineinhalb bis zwei Tage durch. Damit liegt das Nokia-Smartphone im Mittelfeld, die Laufzeit entspricht etwa dem Apple iPhone 4S oder gleichwertigen Android-Geräten. Allerdings halten andere Testgeräte offenbar nur deutlich kürzer durch, und auch im Internet häufen sich die Berichte über zu kurze Akkulaufzeiten des Lumia 800. Nokia hat bereits Abhilfe versprochen, und so sollen in Kürze zwei entsprechende Updates erscheinen. Weitere Informationen finden sich in diesem Foren-Eintrag.

Ein weiteres Ärgernis: Eigentlich kann Windows Phone 7.5 das Smartphone in einen WLAN-Hotspot verwandeln, um die Internetverbindung mit anderen Geräten zu teilen. Während sich das im HTC Titan einwandfrei funktioniert, fehlt sie im Nokia Lumia 800 komplett. Auch hier will Nokia noch nachbessern und verweist auf mögliche Probleme mit der amerikanischen Regulierungsbehörde FCC, die es vorab zu klären gilt. Die Verarbeitung des Lumia 800 lässt dagegen keinen Raum für Kritik. Nokia steckt das Lumia 800 in einen Unibody, der angenehm wertig wirkt. Wer sein Gerät zusätzlich schützen möchte, der findet im Karton eine passende Gummihülle. Auch die Sprachqualität des Nokia Lumia 800 ist gut. Im Test konnten wir das Gegenüber stets gut verstehen.

Nokia verkauft das Lumia 800 in Schwarz, Rot und Blau. Nokia verkauft das Lumia 800 in Schwarz, Rot und Blau.

Ausstattung

Nokia verbaut im Lumia 800 eine Kamera mit 8 Megapixeln, die auf Objektive von Carl Zeiss setzt. Das bedeutet in der Praxis, dass das Lumia 800 für ein Smartphone gute Bilder abliefert. Zwei LEDs fungieren als Blitz, so dass auch bei schlechtem Umgebungslicht noch akzeptable Bilder gemacht werden können. Allerdings gibt es keine Frontkamera, wodurch Video-Telefonie unpraktisch bis unmöglich wird. Vor allem in Hinblick auf einen möglichen Skype-Client ist das schade. Das ist besonders unverständlich, da Nokia seit seinem ersten UMTS-Smartphone nahezu alle hochwertigen Symbian-Geräte mit einer Frontkamera ausgestattet hat.

Die Bilder und Videos sind zwar gut, wer sie allerdings auf einem DLNA- oder HDMI-fähigen Wiedergabegerät präsentieren möchte, der schaut in die Röhre. Nokia bietet weder eine Unterstützung für HDMI (oder die mobile Alternative MHL) noch einen integrierten DLNA-Client. Das machen andere Geräte, sowohl mit Windows Phone 7 als auch mit Android, besser.

Originalbild Ordentliches Foto vom Nokia Lumia 800.

Vergrößerung Auch in der Vergrößerung ist das Bild noch in Ordnung.

Handling

Das Nokia Lumia 800 wiegt 142 Gramm. Zusammen mit den Abmessungen von 6,1 cm x 11,6 cm x 1,2 cm lässt es sich angenehm in der Tasche tragen. Bei Leichtgewichten wie dem Samsung Galaxy S II (116 Gramm) kann das Nokia-Smartphone allerdings nicht mithalten.

Wie von Microsoft vorgeschrieben, verfügt das Lumia 800 über drei Sensortasten am unteren Bildschirmrand (Zurück, Windows und Suche) sowie eine separate Taste, mit der sich die Kamera auslösen lässt. Nokia hat alle Hardware-Tasten auf der rechten Seite angebracht. Neben dem Auslöser liegt der Ein/Ausschalter sowie die Lauter/Leiser-Tasten. Am oberen Ende verbirgt sich hinter einer Abdeckung ein Micro-USB-Anschluss. Daneben lässt sich der Halter für die Micro-SIM-Karte herausziehen. Da Apple diesen Standard mit iPhone 4 und iPhone 4S auf breiter Basis etabliert hat, liefert mittlerweile praktisch jeder Mobilfunkprovider auf Wunsch eine passende SIM-Karte.

Das Nokia Lumia 800 liegt seht gut in der Hand. Das Nokia Lumia 800 liegt seht gut in der Hand.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.