Pokémon-Fans wünschen sich „erwachsenere“ Spiele und könnten das in Ablegern bekommen

Die Pokémon-Spiele sind für viele Fans immer noch zu kindisch oder zu leicht. Sie wünschen sich ernstere Themen für ein erwachsenes Publikum. Doch The Pokémon Company möchte die Hauptreihe für alle zugänglich halten.

von Jasmin Beverungen,
14.11.2021 11:30 Uhr

In Pokémon-Legenden: Arceus finden sich bereits traurige Schicksale hinter einigen Pokémon. In Pokémon-Legenden: Arceus finden sich bereits traurige Schicksale hinter einigen Pokémon.

Vor rund 25 Jahren erblickten die ersten Pokémon-Editionen das Licht der Welt. Mit den Jahren ist das Publikum, das mit den blauen und roten Editionen aufgewachsen ist, erwachsen geworden. Dementsprechend hegen die Fans einen Wunsch nach einem Pokémon, das ebenso wie die Spielerschaft erwachsener und zugleich anspruchsvoller geworden ist.

Marketing-Director J. C. Smith sprach mit Axios Gaming über das 25-jährige Jubiläum des Pokémon-Franchises. Eine seiner Aussagen macht Hoffnungen auf eine Pokémon-Edition, nach denen sich das ältere Publikum aktuell sehnt.

Pokémon-Kern soll für alle zugänglich bleiben

Um was für ein Pokémon-Spiel geht es? Die Fangemeinde hegt den Wunsch nach einem anspruchsvollerem Pokémon-Spiel mit Geschichten für ein erwachseneres Publikum. Vor allem der zu einfache Schwierigkeitsgrad stößt den Spieler*innen negativ auf, sodass sie sich eigene Herausforderungen ausgedacht haben, die den Schwierigkeitsgrad erhöhen.

Smith erwähnte, dass sich The Pokémon Company durchaus bewusst ist, dass es den Wunsch nach einem „erwachseneren“ Pokémon gibt:

Wir hören das. Und ich denke, die Entwickler verstehen definitiv, dass es einen Wunsch danach gibt. Aber wir versuchen uns darauf zu konzentrieren, den Kern für alle zugänglich zu machen.

Die Hauptreihe von Pokémon soll sich demnach darauf konzentrieren, für ein breites Publikum zugänglich zu bleiben und dazu gehören nun einmal auch Spieler*innen unter 18 Jahren. Doch das schließt nicht aus, dass es in der Zukunft ein Spin-off geben könnte, das düstere Themen anschlägt. Auch wenn die Hauptreihe also weiterhin kinderfreundlich bleibt, können ältere Fans zumindest die Hoffnung behalten.

Pokémon zeigt sich experimentierfreudig

Mit Pokémon-Legenden: Arceus hat das Unternehmen bereits gezeigt, dass es Neuerungen gegenüber offen ist. So gibt es beispielsweise ein offeneres Kampfsystem, Item-Management und Crafting-Elemente, die es zuvor in der Form noch nicht gab.

Auch die Pikachu- und Evoli-Editionen zu Pokémon Let’s Go zeigen, dass Pokémon eine andere Richtung als bislang einschlagen möchte. Zwar gelten die beiden Titel als noch einsteigerfreundlicher, doch es könnte in Zukunft genauso gut möglich sein, dass uns Pokémon-Titel mit noch höherem Anspruch erwarten.

Weitere News zu Pokémon-Legenden Arceus im Überblick:

Doch nicht nur die Spin-offs, auch die Pokédex-Einträge von manchen Taschenmonstern sind verstörender und düsterer als gedacht. In ihrer Kolumne schreibt unsere Kollegin Marylin Marx beispielsweise, welche böswilligen Pokémon es eigentlich gibt.

Was für Themen würdet ihr euch in den Pokémon-Spielen wünschen?

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.