Pokémon GO - Halloween bringt neues Feature, manche Pokémon gibt's nur nachts

Zwei der neuen Geister der dritten Generation erscheinen offenbar fast ausschließlich nachts in Pokémon GO. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass Niantic an tages- und wetterabhängigen Spawn-Raten arbeitet.

von Nastassja Scherling,
24.10.2017 10:50 Uhr

Das Halloween-Event in Pokémon GO läuft noch bis zum 02. November. Das Halloween-Event in Pokémon GO läuft noch bis zum 02. November.

Das Halloween-Event in Pokémon GO ist in vollem Gange und lässt die ersten Taschenmonster der dritten Generation auf uns los. Niantic hat während der Feierlichkeiten zur wohl unheimlichsten Zeit des Jahres offenbar aber auch eine zusätzliche neue Mechanik ausgerollt.

Einige Spieler haben nämlich festgestellt, dass zwei Geister der dritten Generation fast ausschließlich nachts spawnen. Das deutet darauf hin, dass die Entwickler ihre Taschenmonster erstmals tageszeit-abhängig in der Spielwelt erscheinen lassen.

Mehr:Pokémon GO - Gen 3 offiziell bestätigt & Halloween-Event gestartet

Grund zu dieser Annahme gibt ein Post auf Reddit, unter dem Trainer die Spawning-Zeit der unheimlichen Pokémon Banette und Zwirrklop diskutieren. Obwohl sich die genauen Zeitangaben von Region zu Region unterscheiden, kommen die Spieler im Allgemeinen dennoch zu folgendem Ergebnis: Die beiden Geist-Monster treiben offenbar fast ausschließlich nachts ihr Unwesen und sind tagsüber nur extrem selten vorzufinden.

Wenn es sich dabei nicht nur um eine Ansammlung von glücklichen Zufällen handelt, könnte Niantic den ersten Schritt in Richtung einer Mechanik gemacht haben, die sich viele Spieler schon seit der Veröffentlichung des Mobile-Titels gewünscht haben: Pokémon, die nur tags oder nachts spawnen. In den Hauptspielen der Pokémon-Reihe ist das schon seit der Einführung der zweiten Generation gang und gäbe.

Pokémon GO - Screenshots von den Raids ansehen

Mehr:Pokémon GO - Niantic vertauscht offenbar Geschlechter von Latias & Latios

Pokémon GO: Die Faktoren Wetter & Tageszeit

Wie Dataminer herausgefunden haben, verstecken sich im Spielcode auch schon die verschiedenen Formen des Wetter-Pokémons Formeo. In Kombination mit den neuen Informationen zum tageszeit-abhängigen Erscheinen der Geist-Pokémon, wäre auch eine wetterbedingte Spawing-Rate bestimmter Monster denkbar. Wasser-Pokémon könnten beispielsweise häufiger bei Regen auftauchen.

Bis es eine offizielle Bestätigung seitens Niantic gibt, bleibt die Vorstellung vom tageszeit- und wetterabhängigem Erscheinen von Bestien in Pokémon GO jedoch vorerst ein Gerücht. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, sollte sich etwas Neues dazu ergeben.

Pokémon GO - Trailer kündigt legendäre Pokémon an 2:39 Pokémon GO - Trailer kündigt legendäre Pokémon an

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.