Pokémon GO - Mewtu EX-Raids überarbeitet, mehr Spieler sollen Einladungen bekommen

Nach Auswertung des Spieler-Feedbacks ändert Niantic das System um die Mewtu-EX-Raids in Pokémon GO. Die Entwickler überarbeiten auch die Belohnungen von gewöhnlichen Raids.

von Nastassja Scherling,
22.11.2017 11:45 Uhr

Offenbar haben bald mehr Spieler die Chance auf Mewtu in Pokémon GO. Offenbar haben bald mehr Spieler die Chance auf Mewtu in Pokémon GO.

Obwohl die exklusiven (EX-)Raids in Pokémon GO bereits seit einigen Monaten in der Testphase stecken, hatten bisher nur wenige Spieler die Chance, sich an dem gefürchteten Mewtuzu messen. Viele Trainer äußerten Kritik an dem undurchschaubaren Einladungs-System. Das hat zwar nach offiziellen Angaben willkürlich EX-Raidpässe zu den legendären Kämpfen verteilt, in Wirklichkeit haben aber manche Spieler mehrmals hintereinander eine Einladung bekommen, während andere Trainer in die Röhre schauten und bisher kein einziges Mal gegen Mewtu angetreten sind.

Jetzt kündigt Niantic in einem Eintrag auf dem offiziellen Blog eine Überarbeitung des EX-Raid-Systems an. Mit grundlegende Neuerungen reagieren die Entwickler auf das Feedback der Community.

Wer wird zu den überarbeiteten Mewtu EX-Raids eingeladen?

Wir haben die wichtigsten Änderungen bei den neuen Mewtu EX-Raids für euch in einer Übersicht zusammengefasst:

  • Damit leichter Zugang für alle Spieler gewährt ist, finden EX-Raids in Zukunft größtenteils in gesponsorten Arenen oder in Parks statt
  • Trainer, die Arenaorden mit hohem Level besitzen, erhalten wahrscheinlicher eine Einladung zu dem Mewtu-Raid in der entsprechenden Arena
  • Trainer, die viele gewöhnliche Raids absolviert haben, werden wahrscheinlicher zu EX-Raids eingeladen
  • EX-Raids starten neuerdings zu den Zeiten, an denen normalerweise häufig in regulären Raids gekämpft wird
  • Falls ein EX-Raid abgesagt wird, erhaltet ihr eine Benachrichtigung und Sternenstaub und Premium Raidpässe als Entschädigung

Mehr:Pokémon GO - Mit diesen Tipps besiegt & fangt ihr Mewtu in Raids problemlos

Pokémon GO - Screenshots von den Raids ansehen

Belohnung bei regulären Raids angepasst

Das war noch nicht alles: Niantic kündigt gleichzeitig an, dass auch reguläre Raids angepasst werden - zumindest das Belohnungssystem. Das erwartet euch:

  • Trainer erhalten Sternenstaub nach jedem Raid, egal, ob gewonnen oder verloren
  • Trainer erhalten Goldene Himmihbeeren
  • Die Anzahl von Tränken und Belebern, die ihr nach einem Kampf erhaltet, sinkt, aber die Qualität der Tränke steigt
  • Die Wahrscheinlichkeit, Lade- und Sofort-TMs zu erhalten, stiegt für Raids ab Stufe Drei
  • Karpador kommt als Raid-Boss zurück

Mehr:Pokémon GO - Hartnäckiger Spieler bringt Niantic dazu, 30 neue PokéStops & Arenen zu eröffnen

Niantic erhofft sich mit den Änderungen, dass Spieler zufrieden aus Raid-Kämpfen herausgehen. Trainer sollen das Gefühl bekommen, etwas Tolles bekommen zu haben, selbst, wenn der Raid-Boss entkommt.

Was haltet ihr von den Änderungen des Raid-Systems?

Pokémon GO - Trailer kündigt legendäre Pokémon an 2:39 Pokémon GO - Trailer kündigt legendäre Pokémon an

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.