Pokémon GO - Spieler entdecken Shiny-Pikachu während des "Pikachu Outbreak"-Events

Gerade findet in Japan das Pikachu Outbreak-Event statt, bei dem Trainer die Shiny-Varianten von Pichu, Pikachu und Raichu entdeckt haben.

von Linda Sprenger,
09.08.2017 10:15 Uhr

Das Fell von Shiny-Pikachu ist orange, während die herkömmliche Form gelb erstrahlt. Das Fell von Shiny-Pikachu ist orange, während die herkömmliche Form gelb erstrahlt.

Vom 9. bis zum 15. August 2017 haben japanische Pokémon GO-Spieler während des Pikachu Outbreak-Events in Yokohama die Chance, die Shiny-Varianten von Pichu, Pikachu und Raichu zu fangen.

Mehr:Pokémon GO - So könnt ihr Zapdos in Raids einfach besiegen & fangen

Die drei schimmernden Maus-Pokémon unterscheiden sich optisch von ihren herkömmlichen Formen, im Vergleich zu anderen Biestern wie zum Beispiel Garados, das normalerweise blau und in seiner Shiny-Form rot erstrahlt, aber nur minimal. Die Fellfarbe von Shiny-Pikachu ist hingegen nur etwas dunkler, so auch bei seinen Entwicklungsformen Pichu und Raichu.

Mehr:Pokémon GO - Legendäres Pokémon Zapdos wurde offenbar versehentlich als Shiny ins Spiel gebracht

Ob es die besonderen Pika-Formen nach dem Pikachu Outbreak-Event auch in die restlichen Regionen der Welt schaffen, ist bislang unklar. Unwahrscheinlich ist es aber nicht. Schließlich wurden die legendären Pokémon Lugia und Arktos kurz nach dem Pokémon GO-Fest in Chicago ebenfalls für alle Pokémon GO-Spieler verfügbar gemacht. Bislang ist es möglich, das goldene Karpador und das rote Garados in Pokémon GO zu fangen. Wie das geht, erklären wir euch hier.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.