Pokémon Go - Spieler fangen 3 Milliarden Pokémon & schalten Porenta frei

Das Ziel des Fang-Events in Pokémon Go wurde erreicht. 3 Milliarden gefangene Taschenmonster ermöglichen die weltweite Jagd auf das sonst regionsexklusive Pokémon Porenta.

von Tobias Veltin,
26.11.2017 13:00 Uhr

Bis zum 28. November um 2 Uhr könnt ihr das ansonsten regionsexklusive Porenta fangen. Bis zum 28. November um 2 Uhr könnt ihr das ansonsten regionsexklusive Porenta fangen.

Beim seit letzter Woche laufenden Fang-Event im Mobile-Spiel Pokémon GO haben die teilnehmenden Spieler aus aller Welt das höchstmögliche Ziel erreicht. Insgesamt 3 Milliarden (!) Taschenmonster wurden seit dem Start des Events am 19. November gefangen, die magische Grenze wurde in der Nacht zum Sonntag geknackt, wie Entwickler Niantic mitteilte.

Als Belohnung kann nun das Pokémon Porenta weltweit gefangen werden - normalerweise ist es für den Raum Ostasien regionsexklusiv. Allerdings habt ihr nur bis zum 28. November um 2 Uhr morgens Zeit, dann verschwindet Porenta wieder. Spieler aus Ostasien können sich bis dahin auf die Jagd nach Kangama machen.

Mehr:Update 0.83.1 für Pokémon GO kommt bald & behebt viele Bugs

Die bisher beim Event freigeschalteten Belohnungen wie doppelte Erfahrungespunkte oder sechs Stunden laufende Lockmodule bleiben noch bis zum 1. Dezember aktiviert. Das Fang-Event ist mit dem Erreichen der 3-Milliarden-Marke nun offiziell beendet.

Habt ihr Porenta schon gefangen?

Pokémon GO - Screenshots ansehen

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.