Pokémon GO - Update 0.83.1 kommt bald, behebt viele Bugs & verbessert Performance

Das Update 0.83.1 für Pokémon GO steht in den Startlöchern und bringt wichtige Bug-Fixes mit sich. Von Neuerungen aus der dritten Generation fehlt allerdings weiterhin jede Spur.

von Nastassja Scherling,
22.11.2017 14:00 Uhr

Auch Dataminer haben das Update 0.83.1 genau untersucht und sind auf versteckte Inhalte gestoßen. Auch Dataminer haben das Update 0.83.1 genau untersucht und sind auf versteckte Inhalte gestoßen.

Niantic gibt auf der offiziellen Website an, dass das nächste Update für Pokémon GO kurz vor der Veröffentlichung steht. Die Version 0.83.1 für Android beziehungsweise 1.53.2 für iOS behebt vor allem einige Fehler im Mobile-Spiel und verbessert die Performance. Dataminer haben auch einige weitere versteckte Inhalte entdeckt.

Offizielle Verbesserungen durch das Update 0.83.1

In unserer Übersicht könnt ihr euch einen Eindruck von den Neuerungen verschaffen, die das Update 0.83.1 mit sich bringt:

  • Ladezeit verbessert
  • Fehler behoben, der Trainer daran gehindert hat, Pokémon auf ihre maximalen WP (Level 40) aufzustufen
  • Unterstützung und Optimierungen für die Auflösung des iPhone X
  • Unterstützung von iOS 8-Geräten entfernt
  • Bug behoben, der Fehlermeldungen bis zum Neustart der App angezeigt
  • Verschiedene weitere Fehler behoben und Performance verbessert

Wie ihr erkennen könnt, verschwinden bei der kommenden Version von Pokémon GO vor allem verschiedene Bugs, die den Spielfluss stören. Einige Spieler hofften mit dem Update auf mehr Inhalte aus der dritten Generation, wie neue Attacken oder die Einführung Fähigkeiten - darauf müssen wir uns aber offenbar noch weiter gedulden.

Mehr:Pokémon GO - Mewtu EX-Raids überarbeitet, mehr Spieler sollen Einladungen bekommen

Pokémon GO - Screenshots von den Raids ansehen

Dataminer finden weitere Inhalte im Code von Pokémon GO

Die Dataminer von Pokémon GO Hub haben das Update 0.83.1 allerdings auch etwas genauer unter die Lupe genommen und einige weitere Inhalte im Spielcode entdeckt, zu denen Niantic geschwiegen hat. So wurde etwa die "schwarze Liste", die vermutlich in Verbindung zu dem Kampf der Entwickler gegen Cheater steht, um einen Datensatz erweitert.

Außerdem aktualisiert Niantic mit dem neuen Update laut den Dataminern den Spielcode für die sogenannten "Battle Parties". Die Funktion, mit der ihr Pokémon-Teams für Kämpfe im Vorhinein festlegen könnt, wartet noch auf ihre offizielle Einführung. Trotzdem erweitern die Entwickler in der neuen Version von Pokémon GO den dazugehörigen Code und verändern die maximale Anzahl an Battle Parties, die ihr theoretisch erstellen könntet.

Pokémon GO - Ankündigungstrailer zum Travel-Event nimmt euch mit um die Welt 0:59 Pokémon GO - Ankündigungstrailer zum Travel-Event nimmt euch mit um die Welt

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.