PS Now bietet endlich 1080p-Streams und alle wundern sich, dass es jetzt erst kommt

Klingt komisch, ist aber so: Sony stattet PlayStation Now jetzt erst mit der Möglichkeit aus, Spiele in Full-HD, also 1080p zu streamen. Das kommt ziemlich spät und viele Fans reagieren überrascht, dass das noch nicht so ist.

von David Molke,
23.04.2021 11:54 Uhr

PS Now funktioniert jetzt auch in Full-HD und viele sind ein bisschen überrascht, dass das noch nicht längst möglich war. PS Now funktioniert jetzt auch in Full-HD und viele sind ein bisschen überrascht, dass das noch nicht längst möglich war.

Sony baut den PS Now-Service aus und ermöglicht jetzt auch Streams in 1080p. Richtig gelesen: Bisher konnte über PlayStation Now offenbar nicht in Full-HD, sondern nur in niedrigeren Auflösungen gestreamt werden. Das wirkt angesichts der Verbreitung von 4K-Fernsehern und den Möglichkeiten, die PS4 Pro, Xbox One X, Xbox Series S/X, PS5 oder Google Stadia und Co bieten, einigermaßen überraschend. Aber besser spät als nie.

Sony kündigt 1080p-Streaming an und Fans reagieren sehr durchwachsen

Was ist PS Now? Bei PS Now handelt es sich um einen Abo-Service, der es euch ermöglicht, PlayStation-Spiele zu streamen, und zwar auch auf andere Plattformen wie den PC. Ihr benötigt dafür keine teure und leistungsfähige Technik, sondern theoretisch nur eine gute Internetverbindung.

Ihr spielt dann direkt aus der Cloud, könnt eine größere Auswahl an Titeln aber auch herunterladen. Was den Vorteil mit sich bringt, das Auflösungen bis hin zu 4K unterstützt werden und etwaige Latenzprobleme entfallen.

Alle Infos zu PS Now findet ihr hier:

PS Now hat PS Plus übertroffen - zumindest für Singleplayer-Fans   43     0

Mehr zum Thema

PS Now hat PS Plus übertroffen - zumindest für Singleplayer-Fans

Jetzt mit 1080p-Streams: Sony verkündet auf Twitter, dass diese Woche die Möglichkeit ausgerollt wird, via PS Now Spiele in 1080p zu streamen. Das wirkt gleichzeitig einigermaßen überraschend und lässt viele Fans kalt.

Link zum Twitter-Inhalt

Was ist das Problem damit? Die Überraschung liegt vor allem darin, dass diese Streaming-Qualität nicht sowieso schon längst erreicht wurde. Der Grundtenor der Kommentare unter dem Tweet lautet ansonsten, dass sich sowieso nur die Wenigsten für die Streams interessieren und ganz andere Wünsche haben.

Link zum Twitter-Inhalt

Das wollen Fans stattdessen:

  • Download-Möglichkeiten für alle enthaltenen Spiele, auch PS2- und PS3-Titel
  • PS5-Versionen von Titeln wie Borderlands 3 und Avengers statt nur PS4
  • Streaming-Qualität sollte verbessert und Lags ausgemerzt werden
  • PS Now in mehr zusätzlichen Ländern wie Australien oder Brasilien verfügbar machen
  • PS Now auch auf Mobile-Geräte streamen lassen

Vor allem der Punkt, dass Sony absichtlich nur die PS4-Versionen via PS Now anbietet, selbst wenn ihr auf der PS5 spielt und obwohl es ein PS5-Upgrade gibt, ist für viele Fans nicht nachzuvollziehen.

PS Now bietet einige sehr willkommene Funktionen, lässt aber auch noch viel zu wünschen übrig. PS Now bietet einige sehr willkommene Funktionen, lässt aber auch noch viel zu wünschen übrig.

Besserung in Sicht? Dass Sony jetzt die Streaming-Qualität steigert, könnte aber auch ein gutes Zeichen sein. Womöglich wird an der Infrastruktur und Technik im Hintergrund gewerkelt, was in Zukunft auch Dinge wie die PS5-Versionen ermöglichen könnte.

Immer wieder spekulieren Fans auch über eine mögliche Zusammenlegung von PS Now mit PS Plus. Bisher gibt es dahingehend aber keine handfesten Infos. Stattdessen wurde nun der PS Plus Video Pass bestätigt.

Was wünscht ihr euch von PS Now? Wusstet ihr, dass die Streams bisher gar keine 1080p-Auflösung unterstützt haben?

zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.