Adventskalender 2019

PS Plus Januar 2019 - Für wen sich die Gratis-Spiele für PS4 lohnen

Die kostenlosen PlayStation Plus-Spiele für Januar 2019 sind bekannt. Wir klären, für wen sich die PS4-Games diesen Monat lohnen!

von Linda Sprenger,
02.01.2019 10:37 Uhr

Die neuen PS Plus-Spiele sind bekannt. Die neuen PS Plus-Spiele sind bekannt.

Update: Die PS Plus-Gratis-Spiele für den Januar 2019 stehen jetzt im PS Store zum Download bereit.

Das sind die neuen PS Plus-Spiele

Ein neuer Monat steht an und damit auch die neuen PlayStation Plus-Spielefür PS4, PS3 und Vita. Welche Titel sich Abonnenten des Service im Januar für PS4 gratis laden können, das hat Sony am heutigen Mittwoch, den 26. Dezember, etwas früher als sonst via offiziellem Youtube-Kanal bekannt gegeben.

Das sind die beiden Gratis-Spiele für PS4:

PlayStation 4-Spieler erwartet ein eisiges Open World-Spiel und ein kleiner, durchaus spaßiger Koop-Titel. Im Folgenden stellen wir euch die PS4-Headliner genauer vor.

Top 25 PS4-Games
Die besten PS4-Spiele aller Zeiten

Steep - Perfektes Open World-Spiel für den Winter

Download-Größe: 17,73 GB
Regulärer Preis: 19,99 Euro im PS Store
Unsere Test-Wertung: 70

Steep - Gameplay-Trailer zeigt die Extremsportarten 1:48 Steep - Gameplay-Trailer zeigt die Extremsportarten

In Ubisofts Wintersportsimulation Steep begebt ihr euch in eine verschneite Winter-Open World und schnappt euch Snowboard, Wingsuit, Paraglider oder Skier, um entweder die Welt zu erkunden oder euch zahlreichen Abfahrten und Herausforderungen zu stellen.

Die Kern-Features:

  • Winter-Extremsportsimulation von Ubisoft
  • Open World mit 4 Bergregionen: Aravis, Les Auguilles, Mont Blanc und Matterhorn
  • 4 Disziplinen: Ski-Fahren, Snowboarden, Wingsuit-Fliegen und Paragliding
  • Freies Erkunden der Welt und über 100 Missionen
  • Dauerhafte Online-Verbindung, sowohl im Singleplayer als auch Multiplayer
  • Ihr trefft andere Spieler auf der Piste: Ladet sie zum gemeinsamen Spielen ein oder ignoriert sie und zockt alleine

Für wen es sich lohnt und für wen nicht
Wer mit Steep einen spirituellen Nachfolger von SSX oder ein "Tony Hawk's-Spiel im Schnee" erwartet, der wird hier enttäuscht werden. Hier feuert ihr keine irren Trick-Kombos ab, stattdessen erwartet euch eine Sportsimulation, die zwar Kunststückchen erlaubt, dabei aber auf dem Boden der Tatsachen bleibt.

Die Faszination hinter Steep? Die Sportarten sind dank intuitiver Steuerung recht schnell zu erlernen, inbesondere der Wingsuit verspricht Spaß und fängt das Feeling des lebensgefährlichen Extremsports super ein. Das Erkunden der Open World entfacht ebenfalls seinen Reiz - zumindest in den ersten Spielstunden. Auf Dauer bietet Steep nämlich zu wenig Abwechslung. Ein Großteil der Challenges sind nur Highscore- und Zeitrennen.

Was ihr aber unbedingt ausprobieren solltet: Packt euch auf die Schnauze. Dank Ragdoll-Physics verspricht das Spiel spektakuläre wie witzige Stürze, von denen es mittlerweile etliche Compilations im Netz zu finden gibt.

So bietet Steep vor allem kurzweilige Wintersport-Action, perfekt für einige Spielabende in der kalten Jahreszeit.

Steep im Test
So gut ist das Open World-Wintersportspiel

Portal Knights - Familiengerechter Koop-Spaß

Download-Größe: 1,87 GB
Regulärer Preis: 19,99 Euro im Ps Store
Unsere Test-Wertung: 68

Portal Knights - Trailer zur »Limitierten Erstauflage« für PS4 und Xbox One 0:33 Portal Knights - Trailer zur »Limitierten Erstauflage« für PS4 und Xbox One

Portal Knights ist ein kooperatives Action-RPG des deutschen Entwicklerstudios Keen Games, das euch in eine bunte Sandbox schickt. Das kleine Spiel staubte 2016 den deutschen Entwicklerpreis für das beste "Online-Spiel" ab - was steckt dahinter?

Die Kernfeatures:

  • Singleplayer sowie 2 Spieler im Couch-Koop und 4 Spieler im Online-Koop
  • Action-RPG in Sandbox-Welt bestehend aus vielfältigen Insel-Arealen
  • Mix aus simplen Kämpfen, Ressourcen Sammeln und Craften á la Mincecraft
  • riesige kreative Spielwiese, bei der ihr Klötzchen abbaut und zu eigenen Bauwerken zusammensetzt
  • Simples RPG-System: Ihr baut einen Charakter, wählt Klasse, levelt auf
  • Games as a Service-Modell mit regelmäßgen Content-Updates

Für wen es sich lohnt und für wen nicht
Portal Knights schnapp sich Crafting-Prinzip von Minecraft und kombiniert es mit simplen RPG-Mechaniken. Dabei kommt das Spiel zwar nicht an das charmante Dragon Quest Builders heran, bietet aber ein entscheidendes Feature, das dem ersten DQB fehlt, nämlich einen (Couch)-Koop-Modus.

Für reine Solospieler steckt allerdings zu wenig Spiel im Spiel. Das Kampfsystem ist sehr simpel, die Welt bietet zu wenig Anreiz zum Erkunden, interessante NPCs gibt es kaum.

Portal Knights ist deshalb vor allem für Familien mit jüngeren Kindern zu empfehlen. Trotz Schwächen ein perfektes Spiel für Eltern, die gemeinsam mit ihren Kids ein knuddeliges Game im Koop spielen wollen, ohne sie (oder sich selbst) mit komplexen Mechaniken zu überfordern.

Portal Knights im Test
Was hinter dem Sandbox-RPG steckt

Alle PS Plus-Spiele im Januar 2019

Ab wann gibt's die neuen PS Plus-Titel? Die PlayStation Plus-Spiele kommen immer am ersten Dienstag des neuen Monats in den PS Store. Am 1. Januar 2019 um die Mittagszeit herum gehen die neuen Spiele live.

Welche PS Plus-Spiele gibt es jetzt?

Noch könnt ihr euch unter anderem Soma schnappen. Noch könnt ihr euch unter anderem Soma schnappen.

Noch könnt ihr euch die kostenlosen Spiele für Januar also noch nicht herunterladen. Aktuell befinden sich noch die Gratis-Games aus dem Dezember-Lineup im PlayStation Store.

Ihr habt sie euch noch nicht heruntergeladen? Hier verraten wir euch, was im Dezember 2018 bei PS Plus dabei ist:

PS Plus im Dezember 2018
Gratis-Spiele für PS4 mit einem echten Horror-Highlight

Was ist PlayStation Plus?

PS Plus ist Sonys kostenpflichtiger Abo-Service, der euch nicht nur jeden Monat eine Auswahl an Spielen ohne Zusatzkosten bereitstellt, sondern auch das Online-Spielen bestimmter PS4-Titel ermöglicht. Außerdem erhaltet ihr mit PS Plus regelmäßig Sonderrabatte im PS Store, sowie Gratis-Designs, -Avatare und -Demos.

Was kostet der Service? Sony hat den Preis im letzten Jahr etwas in den Höhe geschraubt. Aktuell bezahlt ihr für 12 Monate 59,99 Euro, für 3 Monate 24,99 Euro und für einen Monat 7,99 Euro.

Was ihr außerdem wissen solltet: Ab März 2019 gibt es nur noch PS4-Spiele im monatlichen PS Plus-Lineup, die PS3- und Vita-Spiele fallen weg.

Unsere Meinung zur Änderung:

Warum Sony 2019 liefern muss
Das muss sich ändern, damit sich PS Plus noch lohnt


Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen