PS Store – Großer Japan-Sale mit 372 Angeboten für PS4 & PS5 gestartet [Anzeige]

Im PlayStation Store läuft ab heute ein großer Sale mit PS4- und PS5-Spielen aus Japan, darunter auch aktuelle Titel wie Scarlet Nexus und NieR Replicant.

von Sponsored Story ,
22.09.2021 11:15 Uhr

Big in Japan Der PlayStation Store Store hat einen neuen Sale mit PS4- und PS5-Hits aus Japan gestartet.

Der PlayStation Store hat einen neuen PSN Sale namens "Big in Japan" gestartet, in dem ihr viele AAA-Hits und Geheimtipps aus Japan günstiger bekommt, darunter auch aktuelle Titel aus 2021. Vor allem Fans von Action-Rollenspielen werden gut bedient. Die Angebote gelten noch bis zum 6. Oktober. In diesem Artikel haben wir ein paar Highlights für euch herausgesucht. Falls ihr euch lieber selbst durch die über 300 Deals wühlen wollt, kommt ihr hier zur Aktion:

PlayStation Store: Zu den Angeboten des Big in Japan Sale

Scarlet Nexus

Das richtige Spiel für: Alle, die ein JRPG mit tollen Hack&Slash-Kämpfen wollen.

Nicht so gut für: Alle, die gern eigene Entscheidungen treffen.

GamePro-Wertung: 86 Punkte

Das erst drei Monate alte Hack&Slash-RPG Scarlet Nexus ist jetzt 40 Prozent günstiger und kostet damit noch 41,99 Euro statt 69,99 Euro.

Scarlet Nexus: Launch-Trailer stimmt auf das Action-Rollenspiel ein 1:38 Scarlet Nexus: Launch-Trailer stimmt auf das Action-Rollenspiel ein

Übersinnliches & Mutanten: Scarlet Nexus schickt uns in eine alternative, futuristisch angehauchte Gegenwart, in der dank der Wissenschaft die meisten Menschen übersinnliche Fähigkeiten haben. Leider sind viele andere zu furchterregenden Mutanten geworden, die nun die Menschheit bedrohen. Als Teil einer noch jungen Spezialeinheit bekämpfen wir diese Gefahr. Die Story ist spannend, allerdings kommen die zwischenmenschlichen Beziehungen, auf die Scarlet Nexus viel Wert legt, nicht so gut rüber wie etwa in den Persona-Spielen, weil uns das Spiel keine eigenen Entscheidungen treffen lässt.

Kampfsystem mit fliegenden Zügen: Im Mittelpunkt von Scarlet Nexus steht aber ohnehin das tolle Hack&Slash-Kampfsystem. Wir ziehen stets mit einer kleinen Gruppe von Mitstreitern ins Gefecht und können uns von diesen Fähigkeiten ausborgen, über die wir selbst nicht verfügen, beispielsweise Unsichtbarkeit oder Elementarzauber. Das bringt eine Menge Abwechslung und ein zusätzliches taktisches Element in die Gruppenzusammenstellung. Besonders viel Spaß macht zudem unsere Psychokinese-Fertigkeit, durch die wir Feinde mit schweren Gegenstände bis hin zu ganzen Zügen bewerfen können.

Fazit: Mit seiner Mischung aus einer abgedrehten Story voller übersinnlicher Fähigkeiten auf der einen Seite und dem Fokus auf die Beziehungen in einer Gruppe von Teenager andererseits wirkt Scarlet Nexus ein wenig wie eine actionreichere Version von Persona (ganz ähnlich wie das unten beschriebene Persona 5 Strikers). Im zwischenmenschlichen Bereich kann es allerdings nicht mit einem Persona 5 mithalten. Der Rest der Story kann aber überzeugen und die Hack&Slash-Kämpfe machen eine Menge Spaß. Falls es euch vor allem darauf ankommt, solltet ihr zugreifen.

Scarlet Nexus statt 69,99€ für 41,99€ im PlayStation Store

Persona 5 Strikers

Das richtige Spiel für: Alle, die gerne Persona mit actionreichen Echtzeitkämpfen hätten.

Nicht so gut für: Alle, die an Persona gerade den ruhigen Schulalltag und die Rundenkämpfe schätzen.

Das Anfang des Jahres erschienene Action-RPG Persona 5 Strikers bekommt ihr im PlayStation Store jetzt für 35,99 Euro statt 59,99 Euro und somit 40 Prozent günstiger.

Persona 5 Strikers - Gameplay-Trailer zum Musou-Spin-off des JRPG-Hits 1:43 Persona 5 Strikers - Gameplay-Trailer zum Musou-Spin-off des JRPG-Hits

Mehr Action: Persona 5 Strikers ist ein actionreiches Spin-Off zum Rollenspielhit Persona 5. Statt rundenbasierten Kämpfen gibt es hier Echtzeit-Gemetzel, die an Titel wie Dynasty Warriors erinnern. Ein bisschen taktischer geht es aber doch zu, denn Schleichen und Angriffe aus dem Verborgenen spielen eine große Rolle. Außerdem können wir das Geschehen jederzeit pausieren und dann in Ruhe Spezialfähigkeiten und Verbrauchsgegenstände auswählen.

Ferien statt Schule: Was die Story angeht, ist Strikers eine direkte Fortsetzung von Persona 5. Nachdem das Schuljahr vorbei ist, wollen die Freundinnen und Freunde gemeinsam die Ferien genießen, geraten jedoch in eine Parallelwelt, die von einem jungen Popstar und ihren manipulierten Fans kontrolliert wird. Da das gesamte Spiel in den Ferien spielt, fällt der sonst übliche Schulalltag weg. Dafür gibt es mehr Abwechslung bei den Schauplätzen: Neben Tokio besuchen wir sechs weitere Orte in Japan.

Fazit: Persona 5 Strikers ist allen Änderungen zum Trotz noch immer unverkennbar ein Persona-Spiel. Der Grafikstil, die Spielwelt und die abgedrehte Story passen perfekt zum Original. Spielerisch ist Strikers allerdings etwas völlig Anderes, nicht nur wegen der actionreichen Echtzeitkämpfe, sondern auch, weil mit dem Schulalltag ein zentrales Element wegfällt. Dadurch wird das Spiel insgesamt deutlich kampfbetonter. Ob das etwas Gutes oder Schlechtes ist, ist Geschmackssache.

Persona 5 Strikers statt 59,99€ für 35,99€ im PlayStation Store

NieR Replicant ver.1.22474487139…

Das richtige Spiel für: Alle, die einen lange unterschätzten Klassiker in modernisierter Form erleben wollen.

Nicht so gut für: Alle, die komplexe Rollenspielmechaniken erwarten.

GamePro-Wertung: 82 Punkte

Das Ende April erschienene NieR Replicant gibt es im Big in Japan Sale für 38,99 Euro statt 59,99 Euro.

Action-Geheimtipp ist jetzt besser als das Original - Nier Replicant im Test 12:33 Action-Geheimtipp ist jetzt besser als das Original - Nier Replicant im Test

Stark verbessert: Bei NieR Replicant handelt es sich um ein Remake des ersten NieR, das zwar einerseits als Klassiker gilt, aber andererseits im Westen bisher nicht die verdiente Aufmerksamkeit bekommen hat. Die neue Version bietet nicht nur deutlich hübschere Grafik, einen erweiterten Soundtrack und neu vertonte Dialoge, sondern auch Gameplay-Verbesserungen: Das Kampfsystem wurde an jenes des Nachfolgers NieR: Automata angepasst und ist dadurch deutlich zugänglicher geworden. Außerdem gibt es ein zusätzliches, viertes Ende.

Alte Stärken und Schwächen: Ansonsten hat das Remake sowohl die Stärken als auch die Schwächen des Originals geerbt. NieR Replicant glänzt durch spektakuläre und fantasievoll gestaltete Schauplätze, verfügt aber auch über ein paar recht öde und leere Abschnitte. Die Story ist komplex und lädt zum mehrmaligen Durchspielen ein, da sich jeder Durchgang vom vorhergehenden Unterscheidet. Das Rollenspielsystem hingegen ist trotz zahlreicher Zauber recht simpel geraten.

Fazit: Dass das ursprüngliche NieR hierzulande kein großer Erfolg war, hat schon seine Gründe. Die Technik war eher schwach und auch an anderen Stellen hatte man das Gefühl, dass es ein wenig am nötigen Budget gefehlt hat, um die großen Ideen angemessen umzusetzen. NieR Replicant verfügt nun über eine sehr viel höhere Produktionsqualität und bügelt zumindest einen Teil der alten Schwächen aus. Dadurch fällt es sehr viel leichter, die wirklich hervorragende Story zu genießen.

NieR Replicant ver.1.22474487139 statt 59,99€ für 38,99€ im PlayStation Store

Dragon Ball Z Kakarot

Das richtige Spiel für: Alle Dragon-Ball-Fans.

Nicht so gut für: Alle, die auf eine lebendige Spielwelt gehofft haben.

GamePro-Wertung: 75 Punkte

Dragon Ball Z Kakarot gibt es in der Standardversion für 24,49 Euro statt 69,99 Euro. Die Ultimate Edition kostet 34,99 Euro statt 99,99 Euro.

Dragon Ball Z: Kakarot - Launch-Trailer zum Action-RPG führt uns in unsere Kindheit zurück 2:16 Dragon Ball Z: Kakarot - Launch-Trailer zum Action-RPG führt uns in unsere Kindheit zurück

Die ganze Geschichte: In Dragon Ball Z Kakarot könnt ihr die gesamte Geschichte der Serie nacherleben, von der Ankunft in Radditz bis zum Finalkampf, wobei ihr viele der bekannten Orte bereist. Die meiste Zeit über spielt ihr allerdings nicht Son Goku, sondern andere Charaktere, wodurch ihr die bekannte Story aus neuen Perspektiven erlebt. Die Charaktere sind übrigens gelungen in Szene gesetzt und nah an der Vorlage, der Welt hingegen fehlt es etwas an Details und Lebendigkeit.

Komplexe Kämpfe, fehlende Abwechslung: Das Kampfsystem von Dragon Ball Z Kakarot ist erstaunlich komplex und kann deshalb ein wenig Einarbeitungszeit erfordern, motiviert danach aber umso mehr. Im späteren Verlauf der rund 40 Stunden Spielzeit wird es dennoch etwas zu monoton, weil trotz einiger Minispiele und einem interessanten Fortschrittssystem die Abwechslung fehlt. Die spektakulären Bosskämpfe bleiben jedoch bis zum Schluss spannend.

Fazit: Für Dragon-Ball-Fans ist Kakarot ein Muss, allein schon deshalb, weil es Gelegenheit bietet, die gesamte Geschichte noch einmal zu erleben und Zeit mit den geliebten und gut umgesetzten Charakteren zu verbringen. Spielerisch ist das Action-RPG zwar nicht perfekt, hat aber durchaus einiges zu bieten. Falls ihr mit dem Dragon-Ball-Universum überhaupt nichts anfangen könnt, dürfte das aber nicht reichen, um euch über die zäheren Phasen des Spiels hinwegsehen zu lassen.

Dragon Ball Z Kakarot statt 69,99€ für 24,49€ im PlayStation Store

Weitere Angebote im Big in Japan Sale (Auswahl):

PlayStation Store: Zu den Angeboten des Big in Japan Sale

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Sponsored Story, die im Auftrag eines Werbepartners von Webedia entstanden ist. Sie wurde von einem freien Autor erstellt, der kein Mitglied der Redaktion von GamePro ist. Die aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen.