Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

PS Store – Summer Sale: Neue PS4-Angebote mit Final Fantasy 7 Remake [Anzeige]

Es gibt neue Angebote im großen Summer Sale des PlayStation Store. Mit dabei sind unter anderem aktuelle PS4-Hits wie Final Fantasy 7 Remake oder DOOM Eternal.

von Sponsored Story ,
05.08.2020 11:00 Uhr

Summer Sale Im Summer Sale des PS Store sind heute neue Angebote aufgetaucht. Darunter befinden sich auch ein paar PS4-Hits aus diesem Jahr.

Schon seit zwei Wochen läuft im PlayStation Store ein großer PSN Sale unter dem Titel "Sommerangebote", noch zwei weitere Wochen der Aktion liegen vor uns. Zur Halbzeit gibt es neue Angebote, darunter auch ein paar erst wenige Monate alte PS4-Hits. In diesem Update stellen wir euch ein paar der neuen Deals vor. Die Highlights der älteren Angebote findet ihr, wenn ihr umblättert.

PS Store Summer Sale: Alle Angebote für PS4

Final Fantasy 7 Remake

Das richtige Spiel für: Alle, die ein opulent inszeniertes RPG mit tollem Kampfsystem wollen.

Nicht so gut für: Alle, die eine vollständige Geschichte erleben wollen.

GamePro-Wertung: 84 Punkte

Den im April erschienenen und bislang nur für PS4 erhältlichen ersten Abschnitt des Remakes von Final Fantasy 7 bekommt ihr ab heute 34 Prozent günstiger im Summer Sale und somit für 46,19 Euro statt 69,99 Euro.

Final Fantasy 7 Remake - Fazit-Video zur Rollenspiel-Neuauflage 12:27 Final Fantasy 7 Remake - Fazit-Video zur Rollenspiel-Neuauflage

Nur die erste Episode: Trotz des Namens ist Final Fantasy 7 Remake kein komplettes Remake des RPG-Klassikers. Stattdessen erlebt ihr hier höchstens die ersten 15 Prozent der Geschichte des Originals. Da die Entwickler viele neue Quest eingefügt und Story-Stränge ausgebaut haben, bekommt man trotzdem locker 35 Stunden Spielzeit geboten. Der tolle Moment des Originals, an dem sie Spielwelt sich öffnet und man erkennt, dass der größte Teil der Reise noch vor einem liegt, fehlt dem Remake aber.

Hohe Qualität: Der Abschnitt, den wir bekommen, ist dafür hervorragend und mit viel Liebe zum Detail in Szene gesetzt. Den Charakteren tut das langsamere Erzähltempo sogar gut. Selbst Nebenfiguren bekommen nun Gelegenheit, charakterliche Tiefe zu entwickeln. Hervorragend ist außerdem das neue Kampfsystem namens Active Time Battle, das Echtzeit-Action mit der taktischen Tiefe rundenbasierter Kämpfe vereint.

Fazit: Auch wenn Final Fantasy 7 Remake nur einen Bruchteil des Originals enthält, kann man bei der sehr hohen technischen und spielerischen Qualität und einem Umfang von über 35 Stunden durchaus rechtfertigen, dass es sich um einen Vollpreistitel handelt. Das gilt auch dann, wenn man das Original gar nicht kennt. Trotzdem ist es ärgerlich, anstelle einer kompletten Story im Grunde nur einen Prolog zu bekommen, zumal wir nicht wissen, wann Square Enix die Geschichte fortsetzen wird.

Final Fantasy 7 Remake statt 69,99 Euro für 46,19 Euro

DOOM Eternal

Das richtige Spiel für: Alle Shooter-Fans, die temporeiches Gameplay wollen.

Nicht so gut für: Alle, die nur eine entspannte Ballerorgie für Zwischendurch suchen.

GamePro-Wertung: 90 Punkte

Den erst im Frühjahr erschienene DOOM Eternal gibt es bereits zum halben Preis, also für 34,99 Euro statt 69,99 Euro.

Doom Eternal - Test-Video zum Ego-Shooter 10:01 Doom Eternal - Test-Video zum Ego-Shooter

Harte Action: DOOM Eternal liefert abermals die kompromisslose Action, für die die Reihe bekannt ist. Das gilt nicht nur für die Gewaltdarstellung, sondern auch für den spielerischen Anspruch. Es ist nicht einfach, bei dem hohen Tempo jederzeit Rüstung, Munition und Gesundheit im Auge zu haben und noch dazu den Überblick über die Dämonenhorden zu behalten. Da wir nämlich unsere Ressourcen durch bestimmte Kills aufladen, sollte man für Notfälle stets wissen, wo der schwächste Gegner ist.

Tolle Kampagne: Herzstück ist wie schon beim Vorgänger die Singleplayer-Kampagne. Obgleich diese sich abermals auf die Action konzentriert, bietet sie diesmal auch eine erstaunlich interessante Hintergrundgeschichte. Wir erfahren sogar einiges über die Herkunft des Protagonisten. Daneben gibt es einen interessanten neuen Multiplayer-Modus, in dem zwei Spieler als Dämonen gegen einen dritten Spieler antreten, der die Rolle des Doom Slayers übernimmt.

Fazit: DOOM Eternal stellt in fast jeder Hinsicht eine Verbesserung gegenüber dem ohnehin schon sehr guten Vorgänger dar. Die Kämpfe sind noch anspruchsvoller, die Story ist viel spannender, ohne dabei der Action im Weg zu stehen, und der Multiplayer ist kreativer. Daher kann man den Titel eigentlich nur jedem Shooter-Fan empfehlen. Ausgenommen davon sind höchstens diejenigen, die nur zur Entspannung ein bisschen ballern wollen, denn DOOM Eternal erfordert sowohl im Einzel- als auch im Mehrspielermodus volle Konzentration.

DOOM Eternal statt 69,99 Euro für 34,99 Euro im PlayStation Store

Call of Duty: Modern Warfare

Das richtige Spiel für: Alle, die ein klassisches Call of Duty in hoher Qualität wollen.

Nicht so gut für: Alle, die auf echte Innovation gehofft haben.

GamePro-Wertung: 86 Punkte

Das Ende 2019 erschienene Reboot der Modern-Warfare-Reihe bekommt ihr im Summer Sale für PS4 35 Prozent günstiger. Der Shooter kostet damit noch 45,49 Euro statt 69,99 Euro.

Call of Duty: Modern Warfare - Test-Video zu Solo-Kampagne und Multiplayer 17:06 Call of Duty: Modern Warfare - Test-Video zu Solo-Kampagne und Multiplayer

Explosionen und ernste Momente: Nachdem Black Ops 4 auf den Singleplayer-Modus verzichtet hat, gibt es bei Modern Warfare wieder eine typische Solo-Kampagne im Call-of-Duty-Stil. Das bedeutet: Aufwendige Inszenierung, spektakuläre Momente, viele Explosionen und eher mäßige Story. Immerhin trauen sich die Entwickler, wieder einmal ein paar düstere und bedrückende Szenen einzubauen, die die Schrecken des Krieges vor Augen führen.

Spaß wie im ersten Modern Warfare: Spielerisch hat das neue Call of Duty nicht viele neue Ideen zu bieten. Gerade im Multiplayer ist das aber nicht schlimm, denn dieser bietet großartiges Gunplay und sehr gelungenes Mapdesign, was ihn ähnlich spaßig macht wie den Mehrspielermodus des ersten Modern Warfare. Außerdem können wir zahlreiche Upgrades und Anpassungsmöglichkeiten für unsere Ausrüstung und unser Outfit freischalten, was für Langzeitmotivation sorgt.

Fazit: Das neue Modern Warfare erfindet die Reihe nicht neu, aber das hat wohl auch kaum jemand erwartet. Dafür bietet es alles, was schon das erste Modern Warfare zu einem Klassiker der Shooter-Geschichte gemacht hat. Wer noch nie etwas mit Call of Duty anfangen konnte, wird sich durch den neuen Teil nicht bekehren lassen. Wer aber einfach ein typisches Call of Duty in hoher Qualität will, dürfte den Kauf nicht bereuen.

Call of Duty: Modern Warfare statt 69,99 Euro für 45,49 Euro

Journey to the Savage Planet

Das richtige Spiel für: Alle, die ein gutes Action-RPG mit Metroidvania-Elementen wollen.

Nicht so gut für: Alle, denen es vor allem auf tolles Shooter-Gameplay ankommt.

GamePro-Wertung: 81 Punkte

Das Anfang des Jahres erschienene Action-RPG Jouney to the Savage Planet gibt's ab heute immerhin 40 Prozent günstiger. Es kostet damit nur noch 17,99 Euro statt 29,99 Euro.

Journey To The Savage Planet - Test-Video zur Shooter-Überraschung 10:36 Journey To The Savage Planet - Test-Video zur Shooter-Überraschung

Metroid in knallbunter Kulisse: In Journey to the Savage Planet müssen wir einen ebenso fremden wie knallbunten Planeten erkunden und dabei Ressourcen sammeln, um unser bei der Landung ramponiertes Schiff wieder flott zu machen. Neben dem makaberen Humor des Spiels motiviert dabei vor allem das Leveldesign im Metroidvania-Stil: An vielen Stellen kommen wir erst weiter, wenn wir die passenden Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenstände erworben haben.

Mehr RPG als Shooter: Gegen die zahlreichen feindseligen Kreaturen, die sich uns bei der Erfüllung unserer Aufgabe in den Weg stellen, setzen wir uns aus der Egoperspektive mit Schusswaffengewalt zur Wehr. Das Gunplay kommt dabei nicht an richtige Shooter heran, Journey to the Savage Planet ist eben doch mehr RPG im Stile eines The Outer Worlds. Auch die Vielfalt der Standard-Gegner hätte größer sein dürfen, die kreativen Bosskämpfe sind aber hervorragend gelungen.

Fazit: Dass es sich um eine eher kleine Produktion handelt, merkt man Journey to the Savage Planet zwar durchaus an. Trotzdem hat es das Action-RPG dank seines Humors, der tollen Bosskämpfe und des Metroidvania-Designs zu einem der ersten Überraschungshits des Jahres gebracht. Den derzeitigen Preis ist der Ausflug auf den fremden Planeten zweifellos wert. Man darf nur keinen allzu großen Umfang oder tolles Gunplay erwarten.

Journey to the Savage Planet statt 29,99 Euro für 17,99 Euro

Weitere neue Angebote für PS4 (Auswahl):

Zur Übersicht über alle Deals im Summer Sale des PlayStation Store geht es hier:

PS Store Summer Sale: Alle Angebote für PS4

1 von 4

nächste Seite