PS Store - Jetzt 287 PS4- und PS5-Spiele für unter 20€ im Angebot [Anzeige]

Der PlayStation Store hat heute einen neuen PSN Sale gestartet, in dem ihr 287 Spiele für PS4 und PS5 für jeweils unter 20€ bekommt, darunter große AAA-Hits.

von Sponsored Story ,
18.08.2021 12:00 Uhr

Spiele unter 20€ im neuen PSN Sale bekommt ihr große Hits für PS4 und PS5 für weniger als 20 Euro.

Der PlayStation Store hat heute einen neuen PSN Sale gestartet, in dem ihr 287 PS4- und PS5-Spiele für jeweils weniger als 20 Euro bekommt. Die Aktion läuft bis zum 1. September. Unter den Deals finden sich viele große AAA-Hits. In diesem Artikel stellen wir euch einige der Highlights vor. Falls ihr lieber gleich zur kompletten Liste aller Angebote des Sales wollt, findet ihr diese hier:

PlayStation Store: PS4- und PS5-Spiele für unter 20€ im Angebot

Resident Evil 3

Das richtige Spiel für: Alle, die einen packend inszenierten Horror-Shooter wollen.

Nicht so gut für: Alle, die ein originalgetreues Remake erwarten.

GamePro-Wertung: 84 Punkte

Das Remake des Horror-Klassikers Resident Evil 3 bekommt ihr im PlayStation Store jetzt für 19,79 Euro statt 59,99 Euro.

Resident Evil 3 Remake - Testvideo zur Horrorspiel-Neuauflage 10:59 Resident Evil 3 Remake - Testvideo zur Horrorspiel-Neuauflage

Von Grund auf modernisiert: Wie schon das Remake von Resident Evil 2 ist auch die Neuauflage des dritten Teils technisch komplett runderneuert. Das bedeutet nicht nur zeitgemäße Grafik, sondern auch eine Modernisierung der Steuerung und der Kamera. Statt das Geschehen aus festen Blickwinkeln zu betrachten, steuern wir die beiden Hauptfiguren nun wie in einem Third Person Shooter aus der Verfolgerperspektive.

Frei interpretierte Horror-Action: Während das Resident Evil 2 Remake trotz aller Neuerungen Survival-Horror alter Schule liefert, ist Teil 3 deutlich actionlastiger, bietet aber nicht zuletzt dank seiner hervorragenden und sehr aufwendigen Inszenierung noch immer tolle Horror-Atmosphäre. Sauer aufstoßen könnte einigen Fans aber, dass Capcom stellenweise sehr frei mit der Vorlage umgegangen ist und sogar ein paar Abschnitte gestrichen hat. Der neue asymmetrische Multiplayer ist zwar eine nette Zugabe, aber kein adäquater Ersatz für die Kürzungen.

Fazit: Das Remake des Vorgängers hat noch sehr geschickt die Balance zwischen Retro-Feeling und Modernisierung gefunden, das klappt bei Resident Evil 3 nicht mehr ganz so gut. Aber auch wenn nicht alle Fans des Originals zufrieden sein dürften, bekommt man hier doch einen packend inszenierten Horror-Shooter, wie man ihn nur selten findet. Dass Capcom hier und da gekürzt hat und die Spielzeit nicht allzu lang ist, lässt sich zum reduzierten Preis ganz gut verkraften.

Resident Evil 3 statt 59,99€ für 19,79€ im PlayStation Store

Doom Eternal

Das richtige Spiel für: Alle, die einen harten, anspruchsvollen First Person Shooter wollen.

Nicht so gut für: Alle, die beim Spielen gern entspannen.

GamePro-Wertung: 90 Punkte

Den Shooter-Hit Doom Eternal bekommt ihr im aktuellen Sale schon für 17,49 Euro statt 69,99 Euro. Im Kauf ist sowohl die PS4-Version als auch die verbesserte PS5-Fassung enthalten.

Doom Eternal - Test-Video zum Ego-Shooter 10:01 Doom Eternal - Test-Video zum Ego-Shooter

Anspruchsvoller: Doom Eternal schafft es, sogar noch schneller und härter als das Remake aus dem Jahr 2016 zu sein. Das Gameplay ist dabei ein gutes Stück anspruchsvoller geworden, da wir je nach benutzter Waffe (beispielsweise Kettensäge oder Flammenwerfer) für erledigte Gegner Gesundheit, Rüstung oder Munition zurückbekommen. Deshalb müssen wir klug taktieren und unsere Ressourcen stets im Auge behalten. Außerdem ist unsere Spielfigur, der Slayer, deutlich beweglicher geworden und vollbringt mit Doppel- und Ausweichsprüngen wahre Kunststücke in der Luft.

Abwechslungsreicher und komplexer: Im Vergleich zum Vorgänger ist Doom Eternal zudem optisch deutlich abwechslungsreicher. Waren wir im Doom aus 2016 noch auf der Marsoberfläche und in Raumstationen unterwegs, findet der Kampf gegen die Dämonen der Hölle nun in verschiedenen Teilen der Erde statt. Auch das Upgradesystem ist komplexer. Auf unserem eigenen Schiff, das uns zwischen den Missionen als Basis dient, können wir zahlreiche Boni und Upgrades freischalten. Zudem sind die Waffen auf vielfältige Weise modifizierbar.

Fazit: Doom Eternal hat es geschafft, sich im Vergleich zum Vorgänger deutlich weiterzuentwickeln, ohne dabei allzu sehr von dessen Formel abzuweichen. Im Kern handelt es sich noch immer um einen schnellen First Person Shooter, der an alte Zeiten erinnert. Doom Eternal bringt aber eben auch ein paar neue, eigene Ideen ein. Was Präsentation, optische Abwechslung und das Upgradesystem angeht, zeigt sich Doom Eternal zudem äußerst modern und ist deshalb keineswegs nur was für Retro-Fans.

DOOM Eternal statt 69,99€ für 17,49€ im PlayStation Store

Need for Speed: Heat Deluxe Edition

Das richtige Spiel für: Alle, die einen spaßigen, abwechslungsreichen Arcade-Racer wollen.

Nicht so gut für: Alle, die eine realistische Simulation oder eine gute Story erwarten.

GamePro-Wertung: 80 Punkte

Need for Speed: Heat, der jüngste Teil der berühmten Rennspiel-Reihe, kostet in der Deluxe Edition nur noch 19,99 Euro statt 79,99 Euro. Mit einem PS-Plus-Abo zahlt ihr sogar nur 15,99 Euro.

Need for Speed Heat - Testvideo zum besten NfS seit langem 10:17 Need for Speed Heat - Testvideo zum besten NfS seit langem

Ein bisschen schlauer: Spielerisch ist Need for Speed im Grund wie seine Vorgänger ein unkomplizierter Arcade-Racer. Ein bisschen anspruchsvoller sind die Rennen allerdings geworden, vor allem dank der deutlich verbesserten KI, die nicht mehr durch den Gummiband-Effekt Rennen künstlich spannend hält. Eine authentische Rennsimulation ist Need for Speed natürlich trotzdem nicht geworden. Wie immer geht es mehr um halsbrecherische Geschwindigkeit als um Realismus.

Abwechslungsreiche Rennen, fade Open World: Für Abwechslung sorgt diesmal die Unterteilung in offizielle Rennen bei Tag und illegale Straßenrennen bei Nacht, die uns vor ganz verschiedene Herausforderungen stellen. Die größten Schwächen von Need for Speed Heat sind hingegen die etwas unkreative Open World und die Story, die mal wieder überladen ist mit Klischees. Motivierend ist dafür das Tuning geraten: Bei den 127 Wagen lässt sich jede Kleinigkeit modifizieren, sogar der Motorsound.

Fazit: Ein bisschen schade ist es zwar schon, dass Story und Open World wieder schwach ausfallen. Wer die Reihe kennt, dürfte in dieser Hinsicht aber ohnehin nicht allzu viel erwartet haben. Bei der wichtigsten Disziplin, den Rennen, kann Need for Speed: Heat jedoch überzeugen, und zwar sowohl dank der etwas anspruchsvolleren KI als auch aufgrund der Abwechslung, die die Tag-Nach-Wechsel bringen. Wer einen spaßigen Arcade-Racer will, wird hier deshalb gut bedient.

Need for Speed: Heat Deluxe Edition statt 79,99€ für 19,99€ im PlayStation Store

Assassin's Creed Odyssey Deluxe Edition

Das richtige Spiel für: Alle, die sich auf eine faszinierende Reise durch das antike Griechenland begeben wollen.

Nicht so gut für: Alle, die ein Assassin's Creed alter Schule wollen.

GamePro-Wertung: 88 Punkte

Ubisofts Open-World-Hit Assassin's Creed Odyssey bekommt ihr in der Deluxe Edition mit verschiedenen zusätzlichen Ingame-Inhalten sowie EP- und Drachmen-Boost für 19,54 Euro statt 84,99 Euro und somit 77 Prozent günstiger.

Assassin's Creed: Odyssey - Testvideo: Riesige Open World, riesiger Spaß? 14:51 Assassin's Creed: Odyssey - Testvideo: Riesige Open World, riesiger Spaß?

Auf Rundreise durch Griechenland: Das Beste an Assassin's Creed Odyssey ist seine Spielwelt. Ubisoft hat das ganze antike Griechenland in verkleinertem Maßstab nachgebaut und lässt uns nicht nur seine Städte und Sehenswürdigkeiten besuchen, sondern auch seine berühmten historischen Persönlichkeiten sowie zahlreiche Kreaturen aus der Mythologie kennenlernen. Zwischen den vielen Inseln bewegen wir uns mit unserem eigenen Schiff, das wir aufrüsten können. Mit dabei sind auch die aus Black Flag bekannten Schiffskämpfe, nur eben ohne Kanonen.

Mehr Rollenspiel, weniger Stealth: Den Weg in Richtung Action-Rollenspiel, den schon der Vorgänger Assassin's Creed Origins eingeschlagen hat, setzt Odyssey konsequent fort. Das zeigt sich unter anderem am neuen Dialogsystem und am komplexeren Fortschrittssystem. Auch wurden die Kämpfe nochmal deutlich verbessert, sie rücken noch mehr in den Mittelpunkt des Spiels. Das leise und akrobatische Assassinen-Gameplay früherer Teile ist zwar auch noch vorhanden, tritt aber deutlich in den Hintergrund.

Fazit: Assassin's Creed Odyssey ist ein tolles Open-World-Spiel, bei dem schon allein das Sightseeing in der riesigen Spielwelt eine Menge Spaß macht. Auch das Gameplay weiß zu überzeugen, dank stark verbessertem Kampfsystem und Abwechslung durch Schiffskämpfe. Wenn ihr allerdings zu denjenigen gehört, die schon die Entwicklung in Richtung Action-RPG in Assassin's Creed Origins für einen Fehler hielten, werdet ihr auch mit Odyssey nicht glücklich werden.

Assassin's Creed Odyssey Deluxe Edition statt 84,99€ für 19,54€ im PlayStation Store

Weitere Angebote (Auswahl):

PlayStation Store: PS4- und PS5-Spiele für unter 20€ im Angebot

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Sponsored Story, die im Auftrag eines Werbepartners von Webedia entstanden ist. Sie wurde von einem freien Autor erstellt, der kein Mitglied der Redaktion von GamePro ist. Die aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen.