PS5 wird es schwerer haben als die PS4, glaubt der Ex-PlayStation-Boss

Sony geht für viele als einer der großen Gewinner aus der letzten Konsolengeneration hervor. Aber in der Next Gen dürfte die Konkurrenz sehr viel größer und stärker sein.

von David Molke,
20.05.2019 13:13 Uhr

Dieses Bild steht natürlich nur symbolisch für die PS5: Bisher gibt es noch keine offizielle Enthüllung des Designs.Dieses Bild steht natürlich nur symbolisch für die PS5: Bisher gibt es noch keine offizielle Enthüllung des Designs.

Sonys PS5 kommt wahrscheinlich nächstes Jahr auf den Markt. Mehr oder weniger gleichzeitig dürfte auch Microsoft die Xbox Scarlett veröffentlichen. Beide Konsolen wurden allerdings noch nicht offiziell angekündigt. Nichtsdestotrotz glaubt der ehemalige PlayStation Amerika-Chef Jack Trenton, dass der Konkurrenzkampf in der kommenden Konsolen-Generation sogar noch härter wird, als er aktuell ist.

Sonys PS4 geht als Gewinner der Generation vom Platz

Sony ist in einer guten Position: Im Interview mit VentureBeat erklärt Jack Tretton, er sehe Sony und die PS4 als den Gewinner der noch aktuellen Konsolen-Generation. Dementsprechend befinde sich Sony auch in einer äußerst vorteilhaften Position für den Beginn der kommenden Generation.

PS5 "klingt beeindruckend": Im gleichen Atemzug erwähnt Jack Tretton, was er bisher über die PS5 gelesen habe, sei äußerst vielversprechend. Auch die technischen Spezifikationen stimmen ihn offenbar sehr zuversichtlich, was die Next Gen-PlayStation angeht.

Business-Modell bleibt offenbar dasselbe: Weil Sony in der aktuellen, gerade zu Ende gehenden Generation viel Erfolg gehabt hat, dürfte sich an der grundlegenden Strategie wohl erstmal nichts ändern.

"Ihr Business-Modell hat beim letzten Mal offensichtlich sehr gut funktioniert und es sieht nicht danach aus, als würden sie davon abweichen. Sie sind sehr gut positioniert. Aber ich denke, sie werden exponentiell mehr Konkurrenz haben, als sie es beim letzten Mal hatten."

20 Spiele für die PlayStation 5 - Vorschau auf kommende PS5-Games 10:40 20 Spiele für die PlayStation 5 - Vorschau auf kommende PS5-Games

Mit PS5 & Xbox Scarlett müssen wir länger auf AAA-Spiele warten, sagt Capcom

Aber die Konkurrenz durch Microsoft, Nintendo & Google wird härter

Neue Konkurrenz & kompetitiverer Markt: Laut dem ehemaligen PlayStation Amerika-Chef gibt es in Zukunft nicht nur mehr Mitspieler, die um die Gunst der Kunden buhlen, auch der Markt selbst habe sich verändert. Beispielsweise sei in Zukunft mit Google Stadia als komplett neuem Anbieter auf dem Gaming- und Streaming-Markt zu rechnen.

Nintendo & Microsoft werden wichtiger

Nintendo knüpft mit der Switch an goldene Zeiten an und läuft wieder zu Höchstform auf. Dementsprechend spielt Nintendo auch in Zukunft wohl wieder eine größere Rolle, als es bis vor Kurzem noch der Fall war.

Microsoft soll mit der nächsten Xbox laut Jack Tretton ebenfalls einen größeren und stärkeren Konkurrenten für die PS5 abgeben, als es bei Xbox One und PS4 der Fall war. Auch wenn es in Sachen Cloud- und Streaming-Technik die neue strategische Partnerschaft gibt, von der das PlayStation-Team wohl gar nichts wusste.

"Microsoft sollte ihnen einen härteren Wettkampf bieten und Stadia ist neu auf dem Markt, das hat 2013 noch nicht existiert. Nintendo ist dieses Mal relevanter. Es wird ein sehr viel kompetitiverer Markt sein. Es gibt neue Mitspieler."

"Aber sie haben einige wertvolle Lektionen in dieser Generation gelernt. Es sollte für alle im Geschäft großartig sein, egal ob du ein Entwickler oder Gamer bist. Es wird uns alle auf Trab halten."

Glaubt ihr, die PS5 wird es schwerer als die PS4 haben? Welchen Konkurrent schätzt ihr am stärksten ein?

PS5-Ladezeiten im Video
So schnell ist die Next Gen-Konsole

10 Fakten zur PlayStation 5 - Das kann die PS5 8:52 10 Fakten zur PlayStation 5 - Das kann die PS5


Kommentare(117)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen