Ratchet & Clank: PS5-Controller lässt uns sogar Dimensionssprünge fühlen

In Ratchet & Clank: Rift Apart springen wir durch Dimensionen, die wir dank des DualSense-Controller der PlayStation 5 sogar “fühlen” können.

von Annika Bavendiek, Ann-Kathrin Kuhls,
29.08.2020 16:00 Uhr

Rift Apart setzt neben einem neuen Charakter auch auf die Funktionen des DualSense-Controllers. Rift Apart setzt neben einem neuen Charakter auch auf die Funktionen des DualSense-Controllers.

Ratchet und seine Freunde müssen im neuen Teil Ratchet & Clank: Rift Apart durch Dimensionen reisen, um die Welt vor Dr. Nefarious zu retten. Auf der Gamescom Opening Night Live wurde Gameplay zum Action-Adventure gezeigt, was aber nur schwer erahnen lässt, wie es sich auf der PS5 mit dem DualSense-Controller spielt. In einem GamePro-Interview verrieten die Entwickler von Insomniac Games, wie sie die DualSense-Funktionen nicht nur für Waffen nutzen.

Adaptive Trigger erlaubt "signifikante Unterschiede"

Die PS5 bringt mit dem DualSense-Controller neben haptischem Feedback auch adaptive Trigger, die den Entwicklern neue Möglichkeiten bieten. Eine offensichtliche Anwendung finden die Funktionen bei der Vielzahl an Waffen, auf die Ratchet zurückgreifen kann. Burst Pistol, Topiary Sprinkler, Shatterbomb und andere Waffen erhalten durch die DualSense-Funktionen ein einzigartiges Gunplay, dass dazu führt, dass die Waffen sich eindringlicher und kraftvoller anfühlen.

Beispiel gefällig?! Game Director Mike Daly nennt da als Beispiel die Burst Pistol oder auch die Enforcer, eine Art doppelläufige Schrotflinte, die durch den unterschiedlichen Druck auf die Trigger verschieden auslöst. Drücken wir den Auslöser nur halb durch, wird ein einziger Schuss abgefeuert. Nur wenn die Trigger komplett durchgedrückt werden, feuert die Schrotflinte wuchtig aus beiden Läufen ab.

Dimensionssprünge mit Controller-Feedback

Daly war es auch wichtig zu erwähnen, dass sie die Controller-Funktionen auch bei der Rift-Mechanik eingesetzen. Das haptische Feedback des Controllers soll uns ein besseres Gefühl für Bewegungen vermitteln. Bei den Sprüngen zwischen den Dimensionen, die Ratchet mit einer Art Enterhaken durchführt, bekommen wir so vermittelt, wie schnell und wie intensiv wir unterwegs sind.

Mit der Rift-Mechanik springen wir durch die Dimensionen, was sich dank des DualSense spüren lässt. Mit der Rift-Mechanik springen wir durch die Dimensionen, was sich dank des DualSense spüren lässt.

Selbst erleben können wir das alles voraussichtlich Ende diesen Jahres bzw. Anfang 2021, wenn Ratchet & Clank: Rift Apart für die PS5 erscheint. Ein genaues Releasedatum wollten sich die Entwickler nicht entlocken lassen.

Aber abgesehen von Insomniac, erklärten noch andere Entwickler, wie sie die DualSense-Funktionen für ihre Spiele einsetzen wollen, was weitere interessante Anwendungen zeigt:

DualSense-Controller kann R2-Taste blockieren, wenn eure Waffe klemmt   46     2

Mehr zum Thema

DualSense-Controller kann R2-Taste blockieren, wenn eure Waffe klemmt

Die PS5 erscheint Ende 2020. Alle Infos zum DualSense-Controller haben wir in einem separaten GamePro-Special für euch gesammelt.

GamePro und die gamescom 2020

Als Medienpartner der gamescom gibt es bei uns nicht nur die gewohnte Messeberichterstattung mit den wichtigsten News, Reveals und Trailern, sondern auch allerlei Livestreams, in denen das Webedia Gaming-Team jeden Tag spannende Shows und alles Wichtige von der Messe für euch aufbereitet. Darüber hinaus haben wir aber auch in der virtuellen Indie Booth Arena einen Stand, in dem ihr den GamePro-Redakteuren sogar einen Besuch abstatten könnt.

Was glaubt ihr, wie gut werden sich die DualSense-Funktionen in Ratchet & Clank: Rift Apart wirklich anfühlen? Freut ihr euch auf das neuartige Controller-Erlebnis?

zu den Kommentaren (37)

Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.