Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Die besten PC-Spiele 2017 - Das sind unsere Top 10

West of Loathing

West of Loathing ist zwar nicht Red Dead Redemption 2, bringt aber ein bisschen Western-Feeling auf den PC. West of Loathing ist zwar nicht Red Dead Redemption 2, bringt aber ein bisschen Western-Feeling auf den PC.

Wer braucht schon Red Dead Redemption 2, wenn wir doch West of Loathing haben können? Na ja, ganz so drastisch wollen wir dann doch nicht sein, allerdings ist der Strichmännchen-Western eine so großartige wie witzige Möglichkeit, die eigenen Wild West-Bedürfnisse zu stillen, während wir darauf warten, dass Rockstars nächster Western-Epos veröffentlicht wird.

Mit viel Slapstick und dafür wenig künstlerischem Können schafft es West of Loathing überraschend lange zu fesseln. Das liegt sicherlich unter anderem an herausragenden Features wie mehr als 50 Hüten, ein betrunkenes Pferd, Strichmännchencustomization und jeder Menge Witze.

Ein Red Dead Redemption 2 mag es also vielleicht nicht sein, einen Blick wert ist West of Loathing auf jeden Fall.

Beat Cop

Beat Cop macht euch zum Streifenpolizisten auf Rachefeldzug - während ihr Knöllchen verteilt. Beat Cop macht euch zum Streifenpolizisten auf Rachefeldzug - während ihr Knöllchen verteilt.

Die 80er sind zurück in einem pixeligen Krimi rund um Rache und Verrat. Als Streifenpolizist Jack Kelley point & clickt ihr euch durch das Retro-Adventure und versucht herauszufinden, wer euch einen Mord angehängt hat.

Was im ersten Moment klassisch bis generisch klingt, bekommt im zweiten einen neuen Twist, denn Zeit ist eure wichtigste Ressource: Ihr könnt nie an zwei Orten gleichzeitig sein, das Leben im Pixel-Brooklyn der 80er tobt aber weiter. Ihr müsst Entscheidungen treffen, die Konsequenzen haben und gleichzeitig eure täglichen Aufgaben erledigen. Strafzettel schreiben sich schließlich nicht von alleine.

Doki Doki Literature Club

Putzig und verstörend: Doki Doki Literature Club Putzig und verstörend: Doki Doki Literature Club

1 Million Downloads hat das kostenlose PC-Spiel Doki Doki Literature Club bereits verzeichnen können und vielleicht ebenso viele Spieler verstört zurückgelassen. Der große Reiz an Doki Doki Literature Club ist nämlich nicht das putzige Äußere der Visual Novel, sondern eher das verstörende Innere, dass sich in ihm verbirgt. Nicht umsonst schaffte es DDLC bereits auf unsere Liste mit den besten Horrorspielen 2017, die ihr nicht verpasst haben solltet. Je weniger ihr über dieses Spiel wisst, desto besser. Daher sagen wir einfach: Spielt es - falls ihr nicht so einfach zu verstören seid.

Seven: The Days Long Gone

Seven: The Days Long Gone schleicht auf den Spuren von Thief. Seven: The Days Long Gone schleicht auf den Spuren von Thief.

Rollenspielfans durften sich auf dem PC dieses jahr über Seven: The Days Long Gone freuen, ein isometrisches Open World-RPG, das ein wenig an eine futuristische Version von Thief erinnert. Zumindest insofern, dass ihr auch hier einen Meisterdieb spielt, der es mit dem Gesetz berufsbedingt nicht so genau nimmt. Spannend ist vor allem das Setting von Seven, denn es spielt auf der Gefängnisinsel Peh, auf der ihr selbst entscheiden könnt, ob ihr anderen helft oder sie ausnutzt.

Seven: The Days Long Gone ist ein spannendes RPG von einem vergleichsweise kleinen Studio, das sich ebenfalls gut auf Konsole machen würde.

Antihero

In Antihero werdet ihr zum Dieb und klaut und meuchelt mit euren Freunden um die Wette. In Antihero werdet ihr zum Dieb und klaut und meuchelt mit euren Freunden um die Wette.

Ebenfalls diebisch geht es in Antihero zu, in dem ihr eine Diebesgilde in einer viktorianischen Stadt leitet. Lügt, steht, betrügt und mordet, bis die Stadt euch gehört! Das rundenbasierte Strategiespiel erinnert ein wenig an ein klassisches Brettspiel, bei dem ihr allerdings nicht seht, welchen Zug euer Gegner gerade macht - ihr bekommt nur die Auswirkungen zu spüren.

Während Antihero sich zwar hervorragend alleine gegen die KI spielen lässt, glänzt es vor allem im Mehrspielermodus gegen reale Gegner. Mittlerweile sind sogar zusätzliche Charakter-DLCs erschienen, die euch entweder als Charaktere aus diversen Büchern wie Sherlock Holmes oder Alice im Wunderland spielen lassen oder sogar die Figuren aus Armello.

Welche Spiele sollten wir eurer Meinung nach auf dem PC nachholen? Oder welche PC-Spiele würdet ihr gern auf Konsole sehen?

2 von 2


zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.