Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Shadow of the Colossus: Alle Kolosse finden und besiegen

11. Koloss: Celosia

Wo ist Celosia? Für diesen Koloss reitet ihr einfach immer weiter Richtung Norden. Direkt unter der langen Brücke, auf der Wander im Intro ins Reich gekommen ist, findet ihr den Schauplatz fürs elfte Gefecht.

Wie besiegt man Celosia? Der Koloss ist dieses Mal eher ein Mini-Koloss, ist dafür aber mit allen Wassern gewaschen. Ihr trefft ihn in der kleinen Halle und habt ihm kaum etwas entgegenzusetzen. Der Trick lautet Feuer.

Schnappt euch eine Fackel am Boden, klettert eine der Feuerstellen hoch und zündet den Stab dort an. Celosia hat Angst vor den Flammen und weicht davor zurück. Treibt den Gegner damit aus der Höhle hinaus ins Helle - beim Fall bricht auch die Panzerplatte am Rücken auf und offenbart die Schwachstelle.

Geht nun zum Feind und springt über die Anhöhe auf ihn hinauf. Celosia wird viel Rennen und sich noch mehr schütteln. Haltet durch, nutzt die Pausen, um eure Ausdauer zu regenerieren und stecht immer wieder zu. Dann ist auch dieser kleine Koloss erledigt.

12. Koloss: Pelagia

Wo ist Pelagia? Reitet vom Palast aus über die nordöstliche Brücke. Folgt der Richtung und ihr erreicht noch einen Übergang. Nach diesem Pfad landet ihr bei einem Gewässer, in das ihr hineinspringt.

Wie besiegt man Pelagia? Euer erstes Ziel ist der Rücken des Kolosses. Achtet auf die leuchtenden Hörner - wenn sie gelb sind, schießt der Gegner Blitze auf euch. Schwimmt solange um den Feind herum, bis ihr die haarige Hinterseite erreicht und daran zum Kopf klettern könnt.

Hier findet ihr dieses Mal keine Schwachstelle, aber leuchtende Steine. Mit denen könnt ihr Pelagia steuern. Lenkt ihn gegen eine der Plattformen und springt selbst dort hinauf. Danach wird sich der Koloss aufrichten und seine Rune am Bauch freigeben.

Schlagt so oft ihr könnt darauf und danach geht der Spaß von vorne los. Die Taktik bleibt bis zum Schluss dieselbe.

13. Koloss: Phalanx

Wo ist Phalanx? Ihr folgt nun demselben Pfad wie zum sechsten Koloss Barba. Nur anstatt zur Felswand reitet ihr mitten in die Wüste hinein. Dort fliegt Phalanx bereits durch die Lüfte.

Wie besiegt man Phalanx? Einmal mehr findet der Anfang zusammen mit Pferdefreund Agro statt. Reitet hinter dem Boss her und schießt auf die weißen Beutel an der Unterseite von Phalanx. Danach senkt sich der Koloss mehr zum Boden.

Sobald er nun seine Seiten auf den Untergrund streckt, springt ihr vom Reittier zu ihm hinüber und klettert nach oben. Hier findet ihr eine Schwachstelle und müsst danach über den Körper des Biests zur nächsten klettern.

Ihr habt immer nur eine Chance, um die Rune zu attackieren. Danach schmeißt euch der Koloss wieder herunter und ihr müsst wieder auf ihn springen. Nach drei Punkten ist aber dieser Gegner erledigt.

14. Koloss: Cenobia

Wo ist Cenobia? Dieser Koloss versteckt sich etwas besser als der Rest. Reitet über die westliche Brücke und wendet euch danach in nordwestliche Richtung. Ihr gelangt in eine Schlucht, in der ihr an der ersten Kreuzung erst links und danach direkt wieder rechts abbiegt. Ihr landet im Reich von Cenobia.

Wie besiegt man Cenobia? Wirklich kämpfen müsst ihr dieses Mal nicht. Vielmehr müsst ihr die Rammattacken des Kolosses ausnutzen, um voranzukommen. Klettert auf die umgestürzte Säule und folgt dem Pfad bis zu der großen noch intakten Stütze.

Cenobia rammt sie um, ihr haltet euch am Gras darauf fest und gelangt danach über den nächsten Kletterweg zu einer weiteren Säule. Lockt den Boss durch Schüsse wieder zu euch und wiederholt das Prozedere, bis ihr in einer kleinen Arena ankommt.

Klettert hier an der Wand nach oben und schießt wieder auf den Koloss. Dadurch stürzt die Etage ein und der wunde Punkt auf dem Rücken ist freigelegt. Springt nun nur noch drauf, haltet euch gut fest und stecht zu.

15. Koloss: Argus

Wo ist Argus? Reitet einfach erst an den nördlichen Rand der Karte und wendet euch dann nach Osten. In der Schlucht wartet der wohl größte Koloss auf euch.

Wie besiegt man Argus? Rennt zunächst vor dem Koloss davon und lockt ihn zu einer Stelle, die ihr nicht ganz erreichen könnt. Macht den Gegner mit Schüssen aggressiv und er wird euch versuchen zu zertrampeln. Weicht aus und der Weg nach oben ist offen.

Klettert hoch und lockt Argus einmal mehr an. Er muss gegen die Wände hauen und so wieder unfreiwillig einen Weg für euch bauen. Passt aber gut auf und geht in Deckung, sonst erwischt euch der Koloss auch gleich mit.

Geht nun zur Brücke und zielt wieder auf den Boss. Achtung: Er wird den Übergang zerstören - weicht also rechtzeitig zur Seite aus, wenn ihr nicht noch einmal hochklettern wollt. Jetzt könnt ihr auf den Kopf und damit zum Schwachpunkt springen und zuschlagen.

Danach geht es zu seinem rechten Arm und der zweiten Rune. Ist die zerstört, wirft Argus seine Waffe weg. Geht auf den Boden und wartet darauf, dass der Boss mit der Faust zuhaut. Weicht aus und klettert in die Hand - denn dort wartet die letzte Schwachstelle.

16. Koloss: Malus

Wo ist Malus? Der finale Boss wartet ganz im Süden des Reiches auf euch. Erst wenn ihr alle anderen Gegner besiegt habt, öffnet sich hier eine Tür zu Malus.

Wie besiegt man Malus? Zunächst einmal müsst ihr in die Nähe des Kolosses kommen. Rennt nicht stumpf auf ihn zu, denn seine Angriffe werden euch garantiert treffen. Weicht direkt nach rechts aus und ihr gelangt in den Untergrund. Euer Ziel ist es nun immer zum nächsten Loch zu gelangen und euch an der Oberfläche nicht von Malus Magie treffen zu lassen.

Jetzt klettert ihr den Boss Stück für Stück nach oben. An seinem Torso findet ihr die erste Schwachstelle. Greift sie solange an, bis ihr eine Zwischensequenz auslöst. Malus greift nach euch, also klettert ihr auf die behaarte Hand und von dort aus auf den Arm.

Hier wartet noch eine Schwachstelle, die ihr erneut attackiert. Der Koloss fischt abermals nach euch und ihr springt an die zweite Hand. Versucht euch hinzustellen und schießt auf den nächsten wunden Punkt auf der linken Schulter des Bosses.

Malus wird sich dann daran festhalten und ihr könnt nun endlich zur Schwachstelle am Kopf des Monsters gelangen. Haltet euch gut fest und stecht so oft zu, bis der letzte Koloss gefallen ist.

Wir hoffen, wir konnten euch die Jagd nach den Kolossen erleichtern. Habt ihr noch weitere Tipps, dann schreibt sie gern in die Kommentare.

3 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen