Star Wars: Battlefront 2 - Alle Inhalte freizuschalten, soll 4.500 Stunden dauern – oder $2100 kosten

Star Wars: Battlefront 2 sorgt mit seinem Fortschritts-System bei vielen Fans für Ärger. Einer davon hat jetzt ausgerechnet, dass es anscheinend 4528 Stunden dauert (oder 2100 Dollar kostet), alle Inhalte freizuspielen.

von David Molke,
15.11.2017 15:15 Uhr

Star Wars: Battlefront 2 sorgt für hitzige Debatten rund um Mikrotransaktionen, das Fortschritts-Programm und Loot-Crates. Star Wars: Battlefront 2 sorgt für hitzige Debatten rund um Mikrotransaktionen, das Fortschritts-Programm und Loot-Crates.

Rund um Star Wars: Battlefront 2 entbrennt gerade eine heftige Diskussion: Viele Fans beklagen sich über das Progressions-System im Spiel, das offenbar stark darauf ausgelegt ist, Spieler zum Ausgeben von Echtgeld anzuspornen. Ähnliche Mechaniken waren lange Zeit Free to Play-Titeln vorbehalten, brechen sich aber aktuell auch in Vollpreistiteln Bahn.

Mehr:Star Wars: Battlefront 2 - EA senkt nach heftiger Kritik die Heldenpreise um 75 Prozent

Insbesondere die Tatsache, dass es sich bei Star Wars: Battlefront 2 nicht nur um kosmetische Items handelt, sorgt für Unverständnis. Jetzt hat ein Spieler ausgerechnet, wie lange es dauert, alles freizuspielen, um die Problematik zu verdeutlichen: Seinen Schätzungen zufolge müssen wir insgesamt 4528 Stunden investieren, um alles freizuschalten – oder 2100 US-Dollar.

Mehr:Star Wars: Battlefront 2 - EA glaubt, dass Mikrotransaktionen den Spielern nichts ausmachen

Die Schätzung basiert auf einigen Annahmen: In seiner Berechnung geht der Autor des Foren-Beitrags zum Beispiel davon aus, das bereits alle Star Cards im Besitz des Spielers sind und sich auf Level drei befinden. Außerdem hat der Spieler in dieser Modell-Berechnung keinerlei Credits und keine Crafting-Teile übrig. Zusätzlich geht der Schreiber davon aus, dass alle einmaligen Belohnungen für Levels und Herausforderungen eingesetzt wurden, um die Karten auf Stufe drei zu bringen.

Mehr:Star Wars: Battlefront 2 - Blizzard macht sich mit StarCraft-Tweets über EA lustig

Desweiteren funktioniert die Rechnung folgendermaßen: Es wird hier davon ausgegangen, dass die Star Cards aus den Loot Crates zu 55 Prozent Level 1 sind, zu 40 Prozent Level 2 und zu 5 Prozent Level 3. Der Credits-Wert für Dopplungen wird mit 200 für Level 1- mit 400 für Level 2- und 600 für Level 3-Karten geschätzt. Die Zeit, die benötigt wurde, um alle Karten auf Stufe 3 zu bringen, wurde ignoriert, ebenso die Zeit, die es braucht, um alle Helden freizuschalten. Auch die täglichen Crates werden nicht mit einberechnet. Die exakten Details zur Berechnung findet ihr hier.

"Insgesamt gibt es 324 Karten. Diese upzugraden, benötigt 155.520 Crafting-Teile. Dafür müssen insgesamt 3111 Loot Crates geöffnet werden, was 4528 Gameplay-Stunden voraussetzt."

"Die 3111 Loot Crates zu öffnen, kostet 248.880 Kristalle. Wenn du nur 100 Dollar-Kristallpakete kaufst, kotet das 2100 US-Dollar."

Was haltet ihr von der Rechnung und ihrem Ergebnis?

Star Wars: Battlefront 2 - Video: So funktioniert das »neue« Lootbox-System 15:50 Star Wars: Battlefront 2 - Video: So funktioniert das »neue« Lootbox-System

zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.