Switch Pro: Das sagt der Nintendo Amerika-Boss zu einem möglichen neuen Modell

In einem Interview mit der Washington Post wurde Doug Bowser auch nach den nächsten Konsolen gefragt. Seine Antwort fiel diplomatisch aus.

von Tobias Veltin,
19.06.2021 11:32 Uhr

Die Gerüchte um eine Switch Pro reißen nicht ab. Die Gerüchte um eine Switch Pro reißen nicht ab.

Update, 6. Juni 2021 - Und nun ist es offiziell. Nintendo hat die Switch Pro aka Nintendo Switch OLED offiziell angekündigt.

Originalmeldung: Über eine Switch Pro wird mittlerweile schon seit Jahren spekuliert. Offiziell aufgetaucht oder angekündigt worden ist das Hardware-Upgrade für Nintendos Erfolgskonsole aber bislang immer noch nicht, obwohl gerade in den letzten Wochen viele Gerüchte auf einen baldigen Reveal hindeuteten. Auch auf Nintendos E3-Direct war von der Switch Pro nichts zu sehen.

Wie steht es also um eine mögliche nächste Switch? Diese Frage oder eine zumindest ähnliche Frage hatte auch Journalist Gene Park von der Washington Post und stellte sie niemand geringerem als dem Nintendo of America-Boss Doug Bowser, der der Zeitung ein Interview gab. Bowser reagierte auf die zahlreichen Gerüchte der letzten Zeit wie folgt:

"Wir schauen immer auf die Technologie und wie Technologie Gameplay-Erfahrungen verbessern kann. Es ist nicht Technologie um der Technologie Willen. Es geht darum, wie spezifisch Technologie Gameplay-Erfahrungen verbessern kann. Und wie wendet man diese Technologie dann an? Willst du sie auf die bereits existierende Hardware anwenden oder willst du auf die nächste Plattform warten? Und was ist dann die richtige Gameplay-Erfahrung damit? Es gibt viele Faktoren, die darein fließen und das ist etwas, auf das wir immer schauen. "

Bowser umschifft hier die Switch Pro sehr eindeutig, schließt ein Hardware-Upgrade aber auch nicht kategorisch aus. Offenbar gehen bei Nintendo die Überlegungen in die Richtung, ob die Switch tatsächlich noch ein Pro-Upgrade bekommen soll, oder ob man sich diese und weitere Verbesserungen für die nächste Nintendo-Konsolengeneration aufspart.

Verkaufszahlen der Switch sprechen gegen ein Pro-Modell

Nötig hat die Switch ein solches Upgrade indes nicht, zumindest wenn es nach den Hardwareverkäufen geht. Das System verkauft sich nämlich immer noch exzellent, seit dem Launch konnten 85 Millionen Exemplare verkauft werden (Stand April 2021). Und auch bei den Spielen gibt es echte Dauerbrenner wie Mario Kart 8 Deluxe, das sich auch vier Jahre nach Release regelmäßig in den oberen Regionen der Verkaufscharts wiederfindet.

Dementsprechend selbstbewusst ist Bowser auch bezüglich des Lebenszyklus der Konsole:

"Jetzt, da wir in das fünfte Jahr gehen, definiert die Nintendo Switch neu, wie ein Konsolenlebenszyklus aussehen kann und die Lebendigkeit dieses kompletten Lebenszyklus mit starkem Content."

Trotzdem werden die Gerüchte über eine Switch Pro nicht abreißen, hier findet ihr einige davon:

Die Nintendo Switch erschien im März 2017 und ist für das Unternehmen eine immense Erfolgsgeschichte. Im September 2019 führte Nintendo neben dem normalen Modell die Switch Lite ein, die komplett auf den Handheld-Faktor setzt und nicht an einen Fernseher angeschlossen werden kann. Die kolportierte Switch Pro soll unter anderem Auflösungen von bis zu 4K ermöglichen und zudem ein verbessertes Display bieten.

Was denkt ihr: Wird Nintendo noch eine Switch Pro vorstellen?

zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.