Nintendo Switch Pro - Release, Preis, Specs: Alle Infos & Gerüchte zum stärkeren Modell

Nach den ganzen Gerüchte hat Nintendo das OLED-Modell angekündigt. Das bietet allerdings nicht alle großen Änderungen, die noch immer für eine potentielle Switch Pro in Frage kommen könnten.

von Annika Bavendiek,
19.07.2021 17:19 Uhr

Mehr Power für die Nintendo Switch könnte ein Pro-Modell liefern. Gerüchte dazu gibt es schon seit Jahren. Mehr Power für die Nintendo Switch könnte ein Pro-Modell liefern. Gerüchte dazu gibt es schon seit Jahren.

Nintendo hat am 6. Juni die Switch Pro aka Nintendo Switch OLED offiziell angekündigt. So richtig Pro ist die trotz einiger Verbesserungen aber nicht. Eventuell steht uns daher doch noch irgendwann das richtige Pro-Modell ins Haus, das wie erwartet durch bessere Technik einen richtigen Leistungsschub erhält.

Um ein weiteres Switch-Modell nicht außer Acht zu lassen, wollen wir euch hier mit neuen Spekulationen (nach dem OLED-Modell) auf dem Laufenden halten. Gleichzeitig wollen wir aber auch alle relevanten Gerüchte nochmal zusammenfassen, die davor für die Nintendo Switch Pro aufkamen und vielleicht noch nicht aus der Welt sind.

Hinweis: Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.

Inhaltsverzeichnis

Alle Leaks, Gerüchte und was Insider als auch Nintendo selbst zu einer Nintendo Switch Pro sagen, könnt ihr in den jeweiligen Abschnitten nachlesen:

Falls es euch aber mehr um das Nintendo Switch OLED-Modell geht, findet ihr hier einen Vergleich.

Wie wahrscheinlich ist eine Nintendo Switch Pro?

Das spricht für eine Nintendo Switch Pro

Nintendo darf nicht stillstehen: Auch wenn Nintendo erfolgreich seine eigene Strategie fährt und nicht in direkter Konkurrenz mit der neuen PS5 und Xbox Series X steht, darf sich das Unternehmen nicht auf seinen Erfolgen ausruhen. Der Markt und Spieler*innen entwickeln sich weiter, worauf auch Nintendo reagieren muss. Mit dem neuen OLED-Modell spricht Nintendo zwar besonders Handheld-Freunde an, aber die Reaktionen auf das Steam Deck von Valve zeigen auch, dass sich viele mehr Leistung unter der Haube haben wollen. Und genau hier fehlt es der Nintendo Switch nach wie vor, um konkurrenzfähig zu sein.

Nvidia stoppt die SoC-Produktion für die aktuelle Switch: In den aktuellen Switch-Modellen, auch OLED, ist Nvidias Tegra X1-Chip ("Mariko") verbaut. Geht es nach einem Insider, soll die Produktion dieses SoC (System-On-Chip) aber noch dieses Jahr eingestellt werden. Das deutet ebenfalls auf ein neues Switch-Modell mit neuem Chip hin.

Das spricht gegen eine Nintendo Switch Pro

Nintendo ist nicht im Zugzwang, wenn es nach den Verkaufszahlen der Nintendo Switch geht. Der große Erfolg der Konsole erfordert damit keinen Handlungsbedarf seitens Nintendo, was auch der Branchenanalyst David Cole von DFC Intelligence Analyst anmerkte.

Die Nintendo Switch und Nintendo Switch Lite sind so erfolgreich, dass Nintendo nicht gezwungen ist, technisch zeitnah aufzurüsten. Das OLED-Modell konzentriert sich daher auf einen verbesserten Handheld-Modus. Die Nintendo Switch und Nintendo Switch Lite sind so erfolgreich, dass Nintendo nicht gezwungen ist, technisch zeitnah aufzurüsten. Das OLED-Modell konzentriert sich daher auf einen verbesserten Handheld-Modus.

Nintendo dementiert weitere Switch: Laut Reuters habe Nintendo "keine Pläne" nach dem OLED-Modell eine weitere Switch auf den Markt zu bringen. Allerdings kann es sich hierbei genauso um das übliche PR-Gerede handeln. In einigen Monaten kann die Welt hier schon wieder ganz anders aussehen.

Was ist mit dem Namen 'Nintendo Switch Pro'?

Mit der Switch OLED-Modell hat sich Nintendo bei der Namensgebung nicht an dem orientiert, was von der Community im Netz geprägt wurde. Dass sie nicht Nintendo Switch Pro heißt, ist allerdings auch kein Wunder, immerhin bietet das OLED-Modell keine Funktionen, die den Zusatz Pro auf diese Art rechtfertigt. So steht der Name theoretisch noch für ein richtiges Pro-Modell zur Verfügung.

Es wäre aber auch ein anderer Zusatz wie "New" denkbar, wenn man sich die vergangenen Nintendo-Konsolen anschaut. Darüber hinaus wurde aufgrund zweier Leaker der Namen "Super Switch" spekuliert:

Switch Pro heißt angeblich Super Switch, aber wir haben   31     1

Mehr zum Thema

Switch Pro heißt angeblich Super Switch, aber wir haben "bessere" Vorschläge

Release - Wann erscheint die Nintendo Switch Pro?

Die Nintendo Switch Pro wurde bereits erstmals 2019 erwartet. Daraus wurde bislang nichts und nach der Ankündigung des OLED-Modells, das am 8. Oktober 2021 erscheint, geht die Warterei von vorne los. Neue Einschätzungen seitens Insider gibt es hier bislang nicht.

Der Insider NateDrake geht jedoch davon aus, dass die Switch Pro auf 2022 verschoben wurde und noch im kommenden Geschäftsjahr (1. April 2021 bis 31. März 2022) von Nintendo angekündigt wird. Dabei handelt es sich allerdings auch um eine Aussage vor der OLED-Ankündigung.

Preis - Wie teuer wird die Switch Pro?

Die Nintendo Switch kostete zum Release rund 320 Euro, die Nintendo Switch Lite dagegen ca. 230 Euro. Das neue OLED-Modell ordnet sich dagegen bei 350 USD (vermutlich 350 bis 400 Euro) ein. Da mit der Switch Pro eine verbesserte Technik erwartet wird, dürfte der Preis über dem des OLED-Modells liegen.

Technische Daten - Welche Specs besitzt die Switch Pro?

4K-Support per Dock

Die Nintendo Switch Pro soll eine 4K-Auflösung unterstützen. Davon gingen zumindest viele aus und wäre nach wie vor eine logische Verbesserung. Der 4K-Support soll dabei durch eine verbesserte Docking-Station ermöglicht werden, funktioniert also nur im TV-Modus. Das erscheint nicht nur im Vergleich zur PS5 und Xbox Series X/S erforderlich, sondern lässt sich auch auf Nintendo selbst zurückführen. Der Switch-Hersteller soll nämlich außenstehende Entwickler gebeten haben, ein 4K-Update für ihre Spiele vorzubereiten:

Nintendo Switch Pro: Entwickler arbeiten angeblich schon an 4K-Updates   63     1

Mehr zum Thema

Nintendo Switch Pro: Entwickler arbeiten angeblich schon an 4K-Updates

Auch DLSS steht im Raum

Bereits Ende Februar deutete der Insider NateDrake mit DLSS (Deepl Learning Super Sampling) eine KI-Rendering-Technologie für die Switch Pro an. Und auch Bloomberg ging bisher von DLSS aus. Mehr dazu findet ihr hier:

Switch Pro: Insider bestätigen neue Technologie, die Zelda & Co. auf neues Level bringen könnte   17     0

Mehr zum Thema

Switch Pro: Insider bestätigen neue Technologie, die Zelda & Co. auf neues Level bringen könnte

Verbessertes Tablet-Display

Bei den Gerüchten im ein verbessertes Display könnte es sich lediglich um die Anpassung beim neuen OLED-Modell handeln. Es wäre aber trotzdem mehr als wahrscheinlich, dass auch eine Switch Pro mit diesem oder einem noch besseren Display ausgestattet wird.

Neben einem OLED-Display von 7 Zoll und 720p stand in der Vergangenheit auch ein besonderes Mini-LED-Display im Raum, das als eine Art Hybrid zwischen OLED und LED die Spiele farbenfroher darstellen soll und zudem bessere Schwarzwerte und Kontraste ermöglicht.

Leistungsstärkere Hardware

Bezüglich der des SoC (System-on-Chip) meldete Nintendo im August 2020 Anpassungen der Switch-Hardware bei der FCC (Federal Communications Commission) an, die nicht wirklich zum neuen OLED-Modell passen.

Gerüchten nach soll es einen neuen Grafikchip geben, der zusammen mit Nvidia entwickelt wird. Und auch CPU und Speicher sollen verbessert werden, wie Bloomberg von Quellen erfahren haben will.

Daraus würden sich auch bessere Akkulaufzeiten und weniger Wärmeentwicklung ableiten lassen. Außerdem wird über größere Cartridges spekuliert, womit der Speicherplatz gemeint sein dürfte.

Design - Wie sieht die Switch Pro aus?

Die Gerüchte beziehen sich in erster Linie auf technische Spezifikationen, statt auf das Design der Nintendo Switch Pro. Nachdem die Nintendo Switch OLED jedoch leichte optische Anpassungen erhalten hat, ist es auch wahrscheinlich, dass eine Nintendo Switch Pro sich äußerlich von den anderen Modellen abhebt.

Die Nintendo Switch OLED hat ein leichtes Redesign erhalten. Das gleiche könnte einer Switch Pro widerfahren. Die Nintendo Switch OLED hat ein leichtes Redesign erhalten. Das gleiche könnte einer Switch Pro widerfahren.

Leichte Anpassungen an den Joy-Cons? Sollte ein Patent von Nintendo umgesetzt werden, dann dürfen wir wohl leicht angepasste Joy-Cons erwarten. Optisch orientieren diese sich zwar an den aktuellen Controllern, allerdings besitzen diese statt der Joy-Sticks flache Schiebepads. Diese kamen bereits beim Nintendo 3DS zum Einsatz.

Switch Pro Mock-Up: Wie die Switch Pro aussehen könnte, hat sich auch Daniel vom YouTube-Kanal Zone of Tech gefragt. Er erstellte auf Basis der Gerüchte Renderbilder, die ein leicht angepasstes Design zeigen. Mehr dazu findet ihr hier:

Switch Pro: Renderbilder zeigen möglichen Look der Konsole samt neuer Features   11     0

Mehr zum Thema

Switch Pro: Renderbilder zeigen möglichen Look der Konsole samt neuer Features

Ein frischeres Design bekommen wir dagegen bei einem potentiellen CG-Rendermodell zu sehen. Allerdings handelt es sich dabei um einen Fan-Entwurf, der die Leaks weniger berücksichtigt.

Switch Pro: Hardware-Upgrade oder ganz neue Konsole?

Es wird allgemein davon ausgegangen, dass es sich bei der Nintendo Switch Pro um ein generalüberholtes Modell handelt, statt um eine komplett neue Konsole. Zum einen haben Nintendos Director Shinya Takahashi und Switch Producer Yoshiaki Koizumi bereits 2017 angedeutet, dass sie die Nintendo Switch durch Hardware-Upgrades frisch halten wollen (siehe OLED-Modell). Zum anderen würde das mehr Sinn ergeben, da Nintendo so seinen Kundenstamm nicht neu aufbauen muss. Nintendo könnte hier zwar mit Abwärtskompatibilität entgegenwirken, aber eine neue Konsole birgt auch immer ein gewisses Risiko.

Spiele - Wird es Spiele ausschließlich für die Switch Pro geben?

Der Insider NateDrake geht davon aus, dass sich einige Spiele dank besserer Leistung nur auf dem Pro-Modell spielen lassen werden - ähnlich wie damals beim New 3DS. Die spekulierte DLSS-Unterstützung (siehe "Technische Daten") verstärkt diese Annahme weiter, da die Technologie das Hinzufügen eines neuen Codes erfordert.

Bloomberg berichtete zudem, dass die Nintendo Switch Pro mit ihren Spielen "sowohl Casual- als auch Hardcore-Spieler*innen ansprechen soll". Das könnte unter anderem bedeuten, dass dank stärkerer Hardware auch mehr große Spiele portiert werden. The Witcher 3: Wild Hunt hat bereits gezeigt, wie gut das funktionieren kann.

Spiel als System Seller: Mit dem Release einer Switch Pro dürfte zeitgleich auch ein starker Nintendo-Titel auf den Markt kommt. Diese Strategie hat sich immerhin schon im März 2017 bewährt, als die Nintendo Switch zusammen mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild herauskam.

Nintendo Switch Pro - Faktencheck im Video

Was wir alles über die Nintendo Switch Pro wissen und was nicht, könnt ihr euch auch im Video von Kollegin Ann-Kathrin anschauen. Das Video berücksichtig dabei aber nicht das neue OLED-Modell:

Nintendo Switch Pro im Faktencheck - Was wissen wir wirklich über einen verbesserten Nachfolger? 11:42 Nintendo Switch Pro im Faktencheck - Was wissen wir wirklich über einen verbesserten Nachfolger?

Zum aktuellen Zeitpunkt ist es ruhig um eine Nintendo Switch Pro geworden. Die Ankündigung des OLED-Modells hat die Gerüchteküche abgekühlt, was aber nicht bedeuten muss, dass hier in Zukunft nicht weiter spekuliert wird. Immerhin passt ein großer Teil der Gerüchte nicht zur Switch OLED. Sicher sagen lässt sich zwar trotzdem nichts, aber wir halten euch weiter auf dem Laufenden.