Telltale Games - Nach 14 Jahren: Studio legt sich wohl neue Grafik-Engine zu

Mittlerweile hat sie schon etwas Staub angesetzt, doch schon bald soll sich Telltale Games von der alten Tool-Engine verabschieden. Als Ersatz soll Unity herhalten.

von Hannes Rossow,
26.06.2018 11:00 Uhr

The Walking Dead: The Final Season soll das letzte Spiel sein, das in der alten Tool-Engine läuft.The Walking Dead: The Final Season soll das letzte Spiel sein, das in der alten Tool-Engine läuft.

Offenbar werden Spiele aus dem Hause Telltale Games schon bald etwas anders aussehen. Aktuellen Berichten zufolge scheint sich der Entwickler nach 14 Jahren von der Telltale Tool-Engine zu verabschieden, die für 34 Spiele des Studios eingesetzt wurde. The Walking Dead: The Final Season, die vierte und finale Staffel der Walking Dead-Reihe, soll das letzte Projekt des Tools werden.

In einem Report der Variety beruft sich Redakteur Michael Futter auf mehrere Quellen, die das bevorstehende Ende der Tool-Engine ankündigen. Als Ersatz gilt die Unity-Engine, was auch durch Stellenangebote bei Telltale Games selbst bestätigt wird. Das erste Spiel der neuen Engine soll die frisch angekündigte Stranger Things-Umsetzung werden.

The Walking Dead: The Final Season - Trailer mit neuer Grafik & Release-Termin zum Ende der Serie 2:06 The Walking Dead: The Final Season - Trailer mit neuer Grafik & Release-Termin zum Ende der Serie

Der Wechsel der Engine soll letztendlich auch der Grund dafür sein, dass die zweiten Staffeln von The Wolf Among Us und Game of Thrones auf 2019 verschoben, beziehungsweise auf Eis gelegt wurden. Die Entwickler seien aktuell damit beschäftigt, sich mit den Möglichkeiten der Unity-Engine zu beschäftigen.

Ein weiteres interessantes Detail aus dem Variety-Report ist der ursprüngliche Plan, die Episoden aus der ersten Staffel Game of Thrones: A Telltale Game Series über HBO Now zu streamen. Damals war das aufgrund der Tool-Engine aber nicht möglich. Der aktuelle Deal mit Netflix ist aber der Beweis dafür, dass die Idee weiterhin fortlebt, denn auf dem Streaming-Dienst sollen bald nämlich interaktive Versionen bekannter Telltale-Spiele ausgestrahlt werden.


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen