The Callisto Protocol: Das sind alle bekannten Weltall-Ungeheuer im Horror-Spiel

Das Studio hinter The Callisto Protocol stellt ein neues Monster vor, das an The Last of Us und Resident Evil erinnert. Wir listen die bisher gezeigten Gegner für euch auf.

Die Gegner in The Callisto Protocol haben es in sich. Die Gegner in The Callisto Protocol haben es in sich.

Striking Distance Studio hat eine weitere Kreatur aus ihrem SciFi-Horror-Spiel The Callisto Protocol aus dem Sack gelassen. Auf Twitter präsentiert uns Game-Director Glen Schofield „The Blind“, also den Blinden. Dieses Weltall-Monster hat sich an die Dunkelheit angepasst und findet euch auch ohne Augen.

Solche Ungeheuer sind in Horror-Titeln sehr beliebt, und The Blind hat bekannte Vorfahren wie den Licker aus Resident Evil 2 oder die Clicker aus The Last of Us, die jeweils nichts sehen, euch aber anhand von verursachten Geräuschen orten können. Das bedeutet, das schicke Design hat auch Auswirkungen auf das Gameplay.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Alle bekannten Gegner aus The Callisto Protocol

In einem Interview mit Game Informer gab Schofield bekannt, dass es in The Callisto Protocol zehn bis elf verschiedene Gegnertypen geben wird – eine ordentliche Anzahl für einen Horror-Titel. Mit der neuesten Enthüllung kennen wir inzwischen vier Wesen, die uns im Black Iron-Gefängnis auf Callisto an den Hals wollen:

  • Biophage: Die Biophage ist der Überbegriff für alle Mutanten in The Callisto Protocol. Die einfachste Form sieht ein wenig aus wie die Crew von Davy Jones in Fluch der Karibik. Mit dem Doppelkopf-Monster kennen wir zudem bereits eine Variante. Menschen, die der Biophage zum Opfer gefallen sind, greifen aggressiv mit Nahkampf- und Fernkampfattacken an. Genau wie in Dead Space könnt ihr einzelne Körperteile abschießen und die Gegner so gezielt schwächen.

  • Bloodworm: Die Blutwürmer haben einen langen Hals, den sie gerne einmal recken, um euch mit ihren scharfen Zähnen anzuknabbern. Besonders stark oder widerstandsfähig scheinen diese Kreaturen aber nicht zu sein.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

  • The Blind: Die blinde Variation der Biophage haben wir oben ja bereits kurz vorgestellt. Diese Ungeheuer halten sich im Dunkeln auf und nutzen es schamlos aus, dass wir im Überlebenskampf auf unsere Augen angewiesen sind. Trefft ihr auf diesen Gegner, heißt es wohl leise sein und ganz langsam weiter schleichen.
  • Sicherheitsroboter: Neben den Mutanten sind auch Roboter im Gefängnis unterwegs, die einen interessanten Gegensatz zu der fleischigen Biophage darstellen. Leider stehen die KI-Einheiten nicht auf unserer Seite und versuchen offenbar alles organische Leben in der Einrichtung auszulöschen – egal ob Mensch oder Monster.

Im Trailer seht ihr einige der Monster in Aktion:

The Callisto Protocol bekommt im neuen Trailer überraschend Release in 2022 2:02 The Callisto Protocol bekommt im neuen Trailer überraschend Release in 2022

Weitere Artikel zu The Callisto Protocol:

The Callisto Protocol will das Grauen von Dead Space zurückholen

Im GamePro-Interview unterstrich Schofield, dass er und sein Team keinen Action-Abklatsch, sondern ein beinhartes Horror-Spiel abliefern wollen. Die oben genannten Monster werden euch also ganz schön ins Schwitzen bringen. Bosse soll es natürlich auch geben, aber ob diese zu den zehn bis elf Gegnertypen zählen, wissen wir nicht.

Wie wir es aus Dead Space kennen, erwarten uns auch in The Callisto Protocol jede Menge Blut und Innereien. Schofield verspricht „riesige Blutfontänen“ und „abartige Todesarten“. Fans von Gore und Body-Horror kommen also auf ihre Kosten.

The Callisto Protocol erscheint am 2. Dezember für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One und PC.

Wie gruselig findet ihr die bisher gezeigten Monster aus The Callisto Protocol?

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.