The Elder Scrolls 6 - Hat Morrowind schon vor 16 Jahren die Hauptstory verraten?

Laut einer Fantheorie hat Morrowind die Hauptstory von The Elder Scrolls 6 verraten. Die Aussage ist durchaus plausibel, denn es wäre nicht das erste Mal, dass ein Elder Scrolls Story-Details über seinen Nachfolger verrät.

von Ann-Kathrin Kuhls,
05.03.2018 13:22 Uhr

Hier seht ihr zwar einen Argonier, die Akaviri könnten als Mischung aus Schlangenmenschen und Vampiren aber ähnlich aussehen. Hier seht ihr zwar einen Argonier, die Akaviri könnten als Mischung aus Schlangenmenschen und Vampiren aber ähnlich aussehen.

Fantheorien basieren ja gerne mal auf einem falsch eingefärbten Pixel am rechten oberen Bildschirmrand. Die Theorie, auf die die amerikanische Seite Gamesradar gestoßen ist, hat jedoch ein wenig mehr Fleisch. Es ist nämlich ein Screenshot aus The Elder Scrolls 3: Morrowind aufgetaucht, der schon vor 16 Jahren Details über die Hauptstory des nächsten Elder Scrolls verraten haben könnte.

Natürlich handelt es sich hier trotzdem, man kann es gar nicht oft genug sagen, um eine Spekulation. Da es aber nicht das erste Mal wäre, dass ein Spiel der Serie Details über einen seiner Nachfolger verrät, ist die Theorie durchaus einen zweiten Blick wert.

Trotz zahlloser Theorien dauert es noch bis zum Release, so Bethesda

Was sagt die Theorie?

Schenkt man der Theorie glauben, sind Drachen im nächsten Elder Scrolls nicht unser Problem. Stattdessen schlagen wir uns am Kopf einer Elfenarmee mit einer längst vergessenen Schlangen-Vampir-Rasse herum. Das klingt auf den ersten Blick vielleicht weit hergeholt, ist aber durchaus im Bereich des Möglichen.

Auf imgur ist ein Screenshot aufgetaucht, der für Aufsehen gesorgt hat: Der Priester Lloros Sarano im Ald'rhun Tempel gibt nämlich folgende Antwort, wenn man ihn nach Gerüchten fragt:

"
Ich habe Gerüchte gehört, laut denen Akaviri sich bereit macht, ein weiteres Mal bei uns einzufallen. Anscheinend warten sie nur darauf, dass das Reich in einen Bürgerkrieg oder eine andere Krise fällt. Dann würden wir definitiv einen Hortator brauchen - wenn wir einen hätten, könnte er vor der Invasion nach Akaviri reisen, um es zu schwächen oder sogar die ganze Invasion zu stoppen."

Lloros Sarano hat in Morrowind einiges zu erzählen.Lloros Sarano hat in Morrowind einiges zu erzählen.

Was ist bereits eingetroffen?

Dieser Haufen an Informationen sieht auf den ersten Blick nach Geschwafel aus - und vor 16 Jahren war es das auch. Mittlerweile sind wir allerdings schon bei The Elder Scrolls 5: Skyrim, in denen genau das passiert ist, worauf Akaviri gewartet hat. Himmelsrand ist in einen Bürgerkrieg zwischen Sturmmänteln und Kaiserlichen geraten, wir selbst haben im Laufe der Schwarzen-Bruderschaft-Quest den aktuellen Kaiser Titus Mede II umgebracht.

Werwölfe, Vampire und Draugen suchen das Land heim, und dann ist da auch noch das klitzekleine Drachenproblem, dass einen Großteil der Kaiserlichen und Sturmmäntel geröstet zurückgelassen hat. Wenn es jemals einen Zeitpunkt mit genug Ablenkung und Chaos gab, um relativ unbemerkt in ein Land einzufallen, dann nach den Geschehnissen von The Elder Scolls 5: Skyrim.

Drachen sind im nächsten Elder Scrolls vielleicht das kleinste Problem.Drachen sind im nächsten Elder Scrolls vielleicht das kleinste Problem.

Wer oder was ist oder sind Akaviri?

Aber wer oder was ist oder sind denn Akaviri? Was wollen sie in Himmelsrand? Und warum gerade jetzt? Die letzte Frage lässt sich ganz einfach mit dem aktuellen Chaos beantworten. Wenn das Land mit Innenpolitik beschäftigt ist, schaut es nicht auf Bedrohungen von außen. Und sogar, wenn sie die Bedrohungen wahrnehmen würden, handelt es sich hier immer noch um das Land, dass Drachen ignoriert hat um sich darüber zu streiten, wer jetzt Kaiser sein darf. Allzu viel Aufmerksamkeit kann man von den Herrschern in Tamriel wohl nicht erwarten.

Die anderen beiden Fragen sind da schon ein wenig komplizierter. Die Akaviri kommen aus Akavir, einem der Kontinente von Nirn. Dort leben weder Menschen noch Elfen, weil diese vor langer Zeit schon nach Tamriel ausgewandert oder von den anderen Bewohnern gefressen wurden. Akaviri sind eine Mischung aus Vampiren und Schlangenmenschen, und waren einmal die stärkste Rasse in Akavir. Bis die Tiger-Drachen kamen und sie verdrängten. Seitdem versuchen die Akaviri, in Tamriel einzufallen und so eine Welt zu finden, in der sie wieder die mächtigsten Kreaturen sind.

News: The Elder Scrolls 6 ist nicht in Arbeit - Entwickler beendet Arbeit an Evolve 3:25 News: The Elder Scrolls 6 ist nicht in Arbeit - Entwickler beendet Arbeit an Evolve

Tatsächlich sind die Akaviri diejenigen, die Reman Cyrodill zu Ruhm und Ehre verholfen haben. Außerdem waren sie es, die die Klingen ins Leben riefen, einen Ritterorden, der die Leibgarde des Kaisers stellte. Jetzt scheinen sie aber genug davon zu haben, über Umwege ins Reich gelangen zu wollen und starten ihren großen Angriff.

Und was ist dann ein Hortator?

Nachdem geklärt wäre, wer Akaviri sind und warum sie in Tamriel nichts zu suchen haben, sollte natürlich noch geklärt werden, was ein Hortator ist und wie der helfen kann, das Land zu beschützen. Bei einem Hortator handelt es sich nicht um eine Waffe, sondern um ein Lebewesen. Hortator ist ein Titel, den ein Anführer eines der großen Häuser annimmt, wenn das Haus in großer Gefahr schwebt. Er ist es, der die Krieger zu den Waffen führt.

Dunmer, Dunkelelfen aus der Provinz Morrowind, könnten ebenfalls Teil des neuen Elder Scrolls sein.Dunmer, Dunkelelfen aus der Provinz Morrowind, könnten ebenfalls Teil des neuen Elder Scrolls sein.

Es lässt sich also zusammenfassen: Wenn Lloros recht hat, werden wir Hortator und müssen nach Akavir, um die Akaviri zu schwächen und eventuell sogar aufzuhalten, bevor sie es nach Tamriel schaffen. Das bedeutet: Eine neue Quest, ein komplett neuer Kontinent und viele neue Feinde und Verbündete. Auf Akavir leben außer den Akaviri auch noch Tiger-Drachen in Ka Po'Tun, Affenmenschen auf Tang Mo und ein Haufen menschenfressender Dämonen in Kamal.

Wie wahrscheinlich ist das?

Aber egal, wie detailliert wir die Spekulationen weiterführen können: Es sind immer noch nur Theorien. Trotzdem könnte was Wahres dran sein. Denn zum Einen hatten wir in Skyrim einen Bürgerkrieg, zum anderen hat schon einmal ein Vorgänger Hinweise auf seinen Nachfolger gegeben. Genauer: Morrowind hat Oblivion vorausgesagt. Dort behauptet Eno Romani nämlich, dass sich die Tore von Oblivion öffnen und eine Vielzahl an Daedra in die Welt entlassen werden. Und was ist dann in Oblivion passiert? Genau das.

Morrowind hat schon einmal Details über einen Nachfolger verraten.Morrowind hat schon einmal Details über einen Nachfolger verraten.

Vielleicht bedeutet der Dialog ja nichts, schließlich ist auf einen inneren Konflikt zu warten und dann anzugreifen eine allseits beliebte Taktik von Kriegsherren. Aber vielleicht bedeutet er ja doch was, und im nächsten Elder Scrolls geht es dann gegen Vampir-Schlangenwesen, Dämonen und Tiger-Drachen. Aber sogar, wenn es sich bei den Akaviri nur um einen Nebenstrang handeln würde, wie beispielsweise der der Dunklen Bruderschaft, wären wir sehr gespannt auf ihren Ausgang.

Was glaubt ihr? Ist die Fantheorie realisitsch?


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.