The Last of Us 2: Game Director erklärt, wieso der DualSense jetzt besser genutzt wird

Leider können die DualSense-Features noch nicht komplett in The Last of Us 2 genutzt werden, doch eine kleine Besserung sollten Fans bereits bemerkt haben.

von Jasmin Beverungen,
27.05.2021 17:55 Uhr

Das volle Potential kann der DualSense-Controller noch nicht entfalten. Das volle Potential kann der DualSense-Controller noch nicht entfalten.

Falls ihr The Last of Us 2 in letzter Zeit mal gestartet haben solltet, dürfte euch vielleicht aufgefallen sein, dass sich die PS5-Version etwas anders anfühlt. Durch ein Software-Update aus dem April wurden nämlich Verbesserungen am haptischen Feature des DualSense-Controllers vorgenommen, die Spieler:innen ein besseres Spielgefühl geben soll.

Bessere Nutzung des haptischen Feedbacks

Co-Director Kurt Margenau erklärt in einem Tweet, dass das haptische Feature des PS5-Controllers nun besser genutzt werden kann. Zwar ist es immer noch nicht möglich, dass die adaptiven Trigger des DualSense-Controllers genutzt werden können, doch einige Verbesserungen sollten Spieler:innen bereits bemerkt haben.

Link zum Twitter-Inhalt

Was wurde verbessert? So soll Margenau nach eigenen Aussagen dem Sony-Team Feedback gegeben haben, dass das Timing, die Intensität und die Textur der Haptik verbessert werden soll. Dadurch soll ein authentischeres Gefühl vermittelt werden als noch beim DualShock-Controller der PS4. Durch das April-Update wurde sein Feedback jetzt zufriedenstellend umgesetzt.

Der Sprung zur nächsten Generation

Was ist der Unterschied? Während beim DualShock-Controller noch zwei unterschiedlich große Gewichte verbaut waren, sind im DualSense-Controller zwei Gewichte eingebaut, die sich vorwärts und rückwärts bewegen können. Laut Margenau sei der DualSense ähnlich wie ein Lautsprecher, da er Frequenzen und Amplituden mit einer extrem hohen Genauigkeit in kürzester Zeit wiedergeben kann.

Der DualSense-Controller kann somit Signale der Software erhalten, ohne dass diese durch das Entwicklerteam verändert werden müssen. Durch eine Erhöhung der Latenz sei ein ganz neues Spielgefühl möglich.

Leider schließt das noch nicht die volle Funktionstüchtigkeit des DualSense-Controllers ein. Das haptische Feedback kann in PS5-Exclusives viel detaillierter wirken, wie beispielsweise kleine Regenschauer in Returnal oder Astro's Playroom verdeutlichen.

GamePro-Redakteurin Linda wünscht sich nach wie vor eine komplette Unterstützung des DualSense:

The Last of Us 2 nach 60fps-Patch: Jetzt fehlen nur noch die DualSense-Features und ich bin glücklich   20     5

Mehr zum Thema

The Last of Us 2 nach 60fps-Patch: Jetzt fehlen nur noch die DualSense-Features und ich bin glücklich

Weitere News zu The Last of Us 2 im Überblick:

TLOU 2 wird bereits für PS5 optimiert

Seit dem letzten PS5-Update könnt ihr in The Last of Us 2 die Bildrate anpassen. So könnt ihr aktuell zwischen 30 und 60 fps wählen, mit denen das Spiel wiedergegeben werden soll. Das soll nur der erste Schritt zu einer neuen Spielerfahrung von The Last of Us 2 gewesen sein, sodass wir uns in Zukunft auf weitere Verbesserungen einstellen können.

Habt ihr einen Unterschied beim Spielen von TLOU 2 bemerkt?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.