Wenn Sarah überlebt hätte: The Last of Us Part 2-Fanart bricht uns das Herz

Fanart vermittelt uns ein eindrucksvolles Bild davon, wie es womöglich ausgesehen hätte, wenn Joels Tochter überlebt hätte.

von Samara Summer,
15.02.2022 12:58 Uhr

Sarah hat eine kurze, aber ungeheuer wichtige Rolle in The Last of Us. Aber was wäre, wenn sie zur Zeit von Part 2 noch leben würde? Sarah hat eine kurze, aber ungeheuer wichtige Rolle in The Last of Us. Aber was wäre, wenn sie zur Zeit von Part 2 noch leben würde?

Sie gehört wohl zu den herzzerreißendsten Szenen der Videospielgeschichte: Der Moment in The Last of Us, in dem Joels Tochter Sarah von einem Soldaten erschossen wird. Ihr Tod ist ein wichtiger Schlüsselmoment in der Geschichte des Helden. Wie sein Leben dagegen ausgesehen hätte, wenn sie überlebt hätte, zeigt ein eindrucksvolles Fanart-Bild.

Fanart zeigt Sarah und Joel in Jackson

Darum geht es: Das Intro von The Last of Us gibt uns wirklich was zu knabbern. Es versetzt uns in die Rolle von Joels Tochter Sarah, nur um kurze Zeit später ihren Tod miterleben zu müssen.

Besonders hart trifft uns das Ganze, da das Mädchen nicht nur - im Gegensatz zu vielen nervigen Videospiel-Kids - sympathisch ist, sondern wir uns auch gut in sie hineinversetzen können, während wir sie in einer alltäglichen Situation erleben, die plötzlich in eine Katastrophe umkippt.

Rührendes Fanart: Instagram-User Avgusta (@fjorgust) hat sich vorgestellt, wie es ausgesehen hätte, wenn Sarah überlebt hätte und zeigt ein Bild von Joel und seiner Tochter in Jackson, zur Zeit, in der The Last of Us Part 2 spielt und beweist dabei gutes Einfühlungsvermögen. Joels Haar ist angegraut, aber seine Gesichtszüge wirken sanfter, sein Blick strahlt Zufriedenheit aus.

So stellt sich Avgusta Sarah und Joel in Jackson vor (Bildquelle: https:www.instagram.comfjorgust). So stellt sich Avgusta Sarah und Joel in Jackson vor (Bildquelle: https://www.instagram.com/fjorgust/).

Bild erzählt eine Geschichte: Daneben sehen wir Sarah, die inzwischen Mitte 30 ist und mit ihrem kinnlangen blonden Haar gut erkennbar, aber auch glaubwürdig gealtert ist. Eine Narbe kreuzt ihre linke Augenbraue und ihr Blick strahlt Ruhe sowie Selbstbewusstsein aus. Die Darstellung der beiden scheint zu sagen: "Wir haben einiges durchgemacht, aber wir haben's geschafft."

Mehr aus dem The Last of Us-Universum:

Was würde Sarahs Überleben bedeuten?

Bei der Frage, was wäre, wenn Sarah überlebt hätte, geht es nicht nur um sie selbst, denn ihr Schicksal legt den Grundstein für Ellies und Joels gemeinsame Reise und formt Joels Charakter. Der Tod seiner Tochter hat ihn verbittert und nur Ellie gelingt es, mit ihrer lebensbejahenden Art, zu ihm durchzudringen und zu einer Art Adoptivkind zu werden.

Guckt Ellie in die Röhre? Joel wäre also definitiv ein anderer Mensch, wenn Sarah noch leben würde, aber was wäre eigentlich mit Ellie? Wäre sie die Verliererin in dieser alternativen Realität? Auch darauf hat Avgusta eine Antwort, die ihr auf ihrer Instagramseite finden könnt.

Auf einem weiteren Bild sehen wir eine - offensichtlich noch jüngere - Sarah mit längeren Haaren, die mit schützend verschränkten Armen vor Ellie steht. Auf dem Bild zu lesen sind die Worte: "Wenn du was von Ellie willst, musst du zuerst mit mir reden." Dahinter steht Ellie, die ihre Beschützerin anhimmelt. Hach ja, es hätte so schön sein können!

Wie geht es euch, wenn ihr diese Bilder seht?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.