Ubisoft plant angeblich riesiges Showcase-Event mit 20 Spielen und das könnten sie sein

Ubisoft will offenbar eine große Show veranstalten, bei der 20 Spiele präsentiert werden sollen. Geplant seien unter anderem Assassin's Creed, Skull & Bones, Splinter Cell und viele mehr.

von David Molke,
22.03.2022 11:20 Uhr

Auf dem großen Showcase-Event zeigt Ubisoft womöglich auch Skull + Bones. Auf dem großen Showcase-Event zeigt Ubisoft womöglich auch Skull & Bones.

Ubisoft will offenbar eine eigene große Gaming-Show abhalten. Laut Branchen-Insider und Journalist Tom Henderson befindet sich ein entsprechendes Event bereits seit Längerem in Planung und soll 20 Spiele umfassen, die gezeigt werden könnten. Ursprünglich hätte das Showcase noch vor der E3 2022 stattfinden sollen, aber wann es jetzt soweit ist, steht nicht fest. Aber dafür gibt es bereits eine lange Liste mit möglichen Titeln, die vom französischen Publisher und Entwickler gezeigt werden.

Ubisoft will wohl 20 Spiele bei eigenem Event vorstellen, sagt Insider

Darum geht's: Der meist recht gut informierte Journalist und Insider Tom Henderson schreibt bei XFire, er habe aus mehreren Quellen bestätigt bekommen, dass Ubisoft schon länger an einer eigenen großen Spiele-Show arbeite. Dabei gehe es vor allem darum, nicht von anderen Publishern und Ankündigungen übertönt zu werden und genug Aufmerksamkeit zu generieren.

Insgesamt sollen gleich 20 Spiele auf einen Schlag präsentiert werden. Zumindest seien 20 Titel bereit, in der einen oder anderem Form angekündigt zu werden, auch wenn laut Tom Henderson nicht komplett fest stehe, dass es bei diesem Event passiert. Möglich seien auch komplett neue Enthüllungen, Entwicklungs-Updates, Release-Termine und Trailer.

Sexismus-Probleme bei Ubisoft: Dem französischen Entwickler und Publisher wird seit Juli 2020 eine toxische Unternehmenskultur vorgeworfen. Darunter weitreichende Sexismus-Probleme, Frauenfeindlichkeit und Diskrimierung, die tief in der Firma verankert sein sollen. Zwar wurden seitens Ubisoft bereits Konsequenzen gezogen, bspw. Mitarbeiter der Führungsebene ausgetauscht und zu den Vorwürfen offen Stellung genommen, firmenintern werden diese Maßnahmen von vielen Mitarbeiter*innen jedoch als nicht ausreichend empfunden.

Das könnten die Ubisoft-Spiele sein:

Insgesamt verrät Tom Henderson in seinem Artikel nur 17 von 20 Spielen. Die restlichen drei scheinen dementsprechend gut gehütete Geheimnisse zu sein. Aber auch so liest sich die Liste schon mehr als amtlich und sollten wirklich alle gebündelt bei einem Event gezeigt werden, wäre das sicher mehr als stattlich.

  • Skull & Bones: Das Spiel mit den Seeschlachten befindet sich angeblich endlich auf einem guten Weg, richtet den Fokus auf Multiplayer und könnte irgendwann zwischen April 2022 und März 2023 erscheinen.
  • Avatar: Frontiers of Pandora: Ubisoft soll angeblich einen neuen Trailer zeigen. Release angeblich zwischen April 2022 und März 2023.
  • The Division Heartland: Das nächste The Division-Spiel soll ein Free2Play-First Person-Shooter werden und könnte irgendwann Mitte 2022 erscheinen.
  • Immortals: Fenyx Rising bekommt laut Tom Henderson ein Sequel, zu dem es aber noch keine Details gibt.
  • Assassin's Creed Rift: Der kleinere Standalone-Ableger ohne Open World sollte ursprünglich ein Valhalla-DLC werden und erscheint vielleicht Ende 2022 oder Anfang 2023.
  • Assassin's Creed Infinity: Das Meta-AC mit verbindender Riesen-Spielwelt kommt womöglich erst irgendwann zwischen 2024 und 2025.
  • Ghost Recon: Frontline könnte von Ubisoft vor allem als NFT-Vehikel genutzt werden, aber der Free2Play-Shooter befindet sich wohl auch noch in weiter Ferne.
  • XDefiant: Der Free2Play-Shooter hat den Tom Clancy-Bezug eingebüßt und soll frühestens 2023 erscheinen.
  • Prince of Persia: Sands of Time Remake – soll sich weiterhin in Entwicklung befinden, alles andere bleibt unklar.
  • Prince of Persia: Angeblich befindet sich ein weiterer Prince of Persia-Titel in der Mache. Der soll sich von Ori, Hollow Knight und Co inspirieren lassen und als sogenanntes 2,5D-Spiel funktionieren.
  • The Crew 3: Project Orlando sollte wohl auch ursprünglich nur ein DLC werden, eine Ankündigung könnte noch dieses Jahr erfolgen.
  • Mario + Rabbids Sparks of Hope: Soll wie geplant noch 2022 erscheinen.
  • Roller Champions: Angeblich bereits komplett fertig und in den Startlöchern. Könnte innerhalb der nächsten Monate erscheinen.
  • Beyond Good and Evil 2: Befindet sich seit längerer Zeit in der Produktionshölle und könnte mittlerweile schon so viel Geld verschlungen haben, dass es zu teuer ist, es einfach einzustellen. Bis zum Release dürfte es aber noch eine ganze Weile dauern.
  • Splinter Cell-Remake: Das Remake kommt wahrscheinlich frühestens 2024 oder 2025.
  • The Division Mobile: Laut einer älteren Roadmap soll das iOS- und Android-Spiel zum The Division-Franchise irgendwann nach The Division Heartland und einem weiteren The Division 2-DLC an die Reihe kommen.

Wann ist das Event? Ob und wann das Ubsioft-Event stattfindet und welche Titel dabei dann wirklich gezeigt werden, steht aber aktuell noch nicht fest. Zusätzlich zu den hier aufgelisteten Spielen wäre laut Tom Henderson auch gut denkbar, dass noch mehr Mobile-Titel angekündigt werden. Auch Just Dance 2023, Assassin's Creed VR, Splinter Cell VR oder das neue Die Siedler-Spiel sind heiße Kandidaten für weitere Ankündigungen.

Worauf würdet ihr euch am meisten freuen?

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.