Unsere Enttäuschungen 2016 - Diese Spiele erfüllten unsere Erwartungen nicht

Zum Ende des Jahres blicken die GamePros auf ihre persönlichen Enttäuschungen 2016 zurück.

von Kai Schmidt,
30.12.2016 15:00 Uhr

Unsere Enttäuschungen 2016 Unsere Enttäuschungen 2016

2016 sind viele tolle Spiele für PS4, Xbox One, Wii U & Co. erschienen. Die Titel mit der besten GamePro-Wertung findet ihr je nach Plattform in unseren Bestenlisten.

Doch nicht alle Spiele waren wirklich gut, und die persönlichen Geschmäcker unserer Redakteure sind unterschiedlich. Daher wollen wir in diesem Artikel mal völlig subjektiv auf unsere persönlichen Spiele-Enttäuschungen des Jahres zurückblicken. Jeder GamePro-Redakteur nennt seine drei persönlichen Rohrkrepierer.

Tobi
@FrischerVeltin

Meine größte Enttäuschung 2016
Star Fox Zero (Wii U)
Prinzipiell ein solides Spiel, hat mich Star Fox Zero aber trotzdem insbesondere mit seiner Ideenlosigkeit (Lylat Wars 2.0) und der umständlichen Steuerung enttäuscht.

Weitere Enttäuschungen
Adrift (PS4, One)
No Man's Sky (PS4)

Hannes
@treibhausaffekt

Meine größte Enttäuschung 2016
ReCore (One)
Dass aus Mighty No. 9 und Red Ash nicht viel werden würde, hatte ich schon im Vorfeld befürchtet. Und auch Keiji Inafunes ReCore krankte an fehlendem Feinschliff und einfallslosem Minute-to-Minute-Gameplay.

Weitere Enttäuschungen
Dangerous Golf (PS4, One)
Pokémon Go! (Mobile)

Rae
@freakingmuse

Meine größte Enttäuschung 2016
Bombshell (PS4, One)
Statt eines actionreichen Guilty-Pleasure-Spiels ist das ehemals als Duke Nukem: Mass Destruction bekannte Bombshell ein Gaming-Relikt aus längst vergessenen Tagen, das besser vergessen geblieben wäre.

Weitere Enttäuschungen
Adrift (PS4, One)
We Happy Few (One)

Mirco
@Khezul

Meine größte Enttäuschung 2016
A.O.T.: Attack on Titan - Wings of Freedom (PS4, One)
Als großer Fan des Anime wog die Enttäuschung über das mittelmäßige Spiel umso schwerer, denn die (eigentlich coolen) Kämpfe wiederholen sich schnell.

Weitere Enttäuschungen
Mighty No. 9 (PS4, One, Wii U, PS3, 360)
Star Fox Zero (Wii U)

Dom
@R3ndom

Meine größte Enttäuschung 2016
Mafia 3 (PS4, One)
Eine leblose Spielwelt und uninspiriertes »Open World«-Gameplay haben Mafia 3 um den Einfluss betrogen, den die Geschichte von Lincoln Clay eigentlich verdient hätte.

Weitere Enttäuschungen
Deus Ex: Mankind Divided (PS4, One)
Mirror's Edge: Catalyst (PS4, One)

Markus
@kargbier

Meine größte Enttäuschung 2016
Sherlock Holmes: The Devil's Daughter (PS4, One)
Ich habe den Vorgänger Crimes & Punishments geliebt, aber der neueste Teil geht mir viel zu weit weg von der eigentlichen Detektivarbeit. Ein richtiger Gentleman spielt keine Quick Time Events!

Weitere Enttäuschungen
Star Fox Zero (Wii U)
Adrift (PS4, One)

Tim
@DieserHoedl

Meine größte Enttäuschung 2016
Mirror's Edge: Catalyst (PS4, One)
So sehr ich mich über ein neues Mirror's Edge freute, so schnell verlor sich das klare Spieldesign des Vorgängers in einer Open World nach dem Strickmuster der Ubisoft-Formel.

Weitere Enttäuschungen
Mafia 3 (PS4, One)
The Division (PS4, One)

Kai
@GamePro_DE

Meine größte Enttäuschung 2016
WWE 2K17 (PS4, One)
Es ist verdammt schade, dass die Wrestlingreihe unbedingt jährlich erscheinen muss und den Entwicklern dadurch keine Zeit bleibt, statt überhasteter mal gut überlegte Neuerungen einzubauen oder gar die Technik auf den neuesten Stand zu bringen.

Weitere Enttäuschungen
Doom (PS4, One)
Watch Dogs 2 (PS4, One)

Was waren eure Enttäuschungen des Jahres? Schreibt es uns in die Kommentare.

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.