Spider-Man: PS5-Version unterscheidet sich von PS4 stärker als gedacht

Mit einem Vergleichsvideo könnt ihr ganz genau sehen, welche Änderungen Insomniac Games an der Neuauflage von Marvel’s Spider-Man vorgenommen hat, um das Actionspiel für die PS5 zu optimieren.

von Andreas Bertits,
01.10.2020 15:07 Uhr

Marvel's Spider-Man sieht auf der PS5 besser aus als auf der PS4. Marvel's Spider-Man sieht auf der PS5 besser aus als auf der PS4.

Vielleicht ist euch auf den ersten Blick gar nicht aufgefallen, wie stark sich die PS4-Fassung von Marvel's Spider-Man von der Neuauflage für PS5 unterscheidet. Doch es gibt einige Unterschiede, die wir euch erklären möchten.

Ein neues Gesicht für Spidey: Die auffälligste Änderung ist das Gesicht von Peter Parker. Ein neuer Schauspieler wurde für die Neuauflage des Spiels verpflichtet. Wir verraten euch in diesem Artikel mehr dazu:

Marvel's Spider-Man auf PS5: Peter sieht jetzt anders aus & spaltet die Fans   48     1

Mehr zum Thema

Marvel's Spider-Man auf PS5: Peter sieht jetzt anders aus & spaltet die Fans

So stark verändert sich Marvel's Spider-Man auf der PS5

Das untere Vergleichsvideo stellt das PS5-Remaster und das PS4-Original von Marvel's Spider-Man gegenüber und führt uns die Unterschiede vor Augen:

Link zum YouTube-Inhalt

Diese technischen Verbesserungen bietet das Remaster

Reflexionen: Es kommen mehr Reflexionen hinzu. Diese könnt ihr anhand einiger Szenen im Video erkennen. Beispielsweise an der Tasse von Advanced Idea Mechanics. Man erkennt ganz leicht die Spiegelung der Umgebung auf der Oberfläche.

Ebenso spiegelt sich Spidey jetzt komplett im Glas einer Hochauswand und im Lack von Autos auf der Straße. Dabei kommt die Raytracing-Technologie zum Einsatz, welche Lichtstrahlen und Spiegelungen physikalisch korrekt berechnet.

Mehr Weitsicht: Zusätzlich könnt ihr euch über eine höhere Weitsicht freuen. In einer Szene erkennen wir im Hintergrund die Skyline von Manhattan. Diese ist zwar auch in der PS4-Fassung sichtbar, dort verschwindet sie aber leicht im Nebel, während sie bei der PS5 sehr detailliert zu erkennen ist. In der PS4-Version verschwimmen Details auch, die weiter weg sind - beispielsweise der Verkehr in der Stadt, während ihr sie in der Fassung für PS5 detailliert erkennt.

Detailreichere Texturen: Ebenfalls überarbeitet wurden die Texturen bei der Kleidung. Das ist gut an Spider-Mans Kostüm zu sehen. Es sieht detailreicher und feiner aus. Außerdem gibt es auch auf dem Kostüm mehr Lichtreflexionen zu bewundern. In diesem Video könnt ihr einen Blick auf die verbesserten Texturen bei Charakteren und Kleidung werfen:

Marvel's Spider-Man Remastered zeigt, wie anders Peter Parker auf der PS5 aussieht 1:17 Marvel's Spider-Man Remastered zeigt, wie anders Peter Parker auf der PS5 aussieht

Mehr fps: Wichtig zu erwähnen ist natürlich die Framerate. Marvel's Spider-Man läuft auf der PS5 deutlich flüssiger, sogar mit 60 fps und das sieht man einfach. Wie sich dann neue Features wie haptisches Feedback des DualSense-Controllers und 3D-Audio auf das Actionspiel auswirken, werden wir bei Release erfahren.

Diese Neuerungen kommen ebenfalls dazu:

  • Überarbeitete Charakter-Modelle wie zB das von Peter Parker: Verbesserte Darstellung von Haut, Augen, Haaren und Gesichtsanimationen
  • Mehr Fußgänger und Fahrzeuge aus der Distanz heraus sichtbar
  • optionaler Performance-Modus (60fps)
  • Ladezeiten extrem minimiert (Insomniac spricht von "fast sofortigem Laden")
  • 3D Audio
  • haptisches Feedback dank DualSense
  • drei neue Anzüge, neue Photomode-Features, neue Trophäen

Release-Termin und alle weiteren Infos zu Marvel's Spider-Man Remastered

Marvel's Spider-Man Remastered ist Teil der Ultimate Edition von Marvel's Spider-Man Morales, die am 19. November 2020 direkt zum Launch der PlayStation 5 erscheint. Alle Infos zu den Spidey-Editionen und Upgrade-Optionen lest ihr hier.

Was sagt ihr zu den Änderungen der PS5-Version von Marvel's Spider-Man? Gefallen sie euch oder ist es euch zu wenig?

zu den Kommentaren (173)

Kommentare(173)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.