Adventskalender 2019

Witcher 3 - Switch vs. PS4: Wie schneidet Nintendo im Technik-Check ab?

Um auf der Hybrid-Konsole zu laufen, muss The Witcher 3 einige Einschränkungen in Kauf nehmen. DigitalFoundry zieht einen ersten Vergleich zur PS4-Version.

von David Molke,
14.06.2019 14:20 Uhr

The Witcher 3 kommt auch für die Nintendo Switch, mit den Erweiterungen Blood & Wine sowie Hearts of Stone. The Witcher 3 kommt auch für die Nintendo Switch, mit den Erweiterungen Blood & Wine sowie Hearts of Stone.

The Witcher 3 erscheint tatsächlich auch für die Nintendo Switch. Das hat Nintendo in der Direct auf der E3 2019 angekündigt. Viele Fans bleiben allerdings skeptisch. Wie soll ein derart großes, detailliertes Spiel auf der eher nicht so leistungsstarken Hybrid-Konsole laufen?

Die Antwort darauf lautet: Unterwegs in nur 540p und im Docked-Modus 720p. Mehr Details und einen Vergleich zur PS4-Fassung liefert DigitalFoundry.

Witcher 3 Switch
Die größte Hürde war nicht die Grafik

DigitalFoundry vergleicht den Switcher 3-Trailer mit der PS4-Fassung

Dass The Witcher 3 überhaupt auf der Switch funktioniert, ist schon ein kleines technisches Wunderwerk. Wie genau das letztlich abläuft und aussieht, muss die fertige Version zeigen, wenn sie dann erscheint. Einen genauen Termin gibt es noch nicht, aber bis Ende des Jahres soll es soweit sein.

DigitalFoundry hat sich trotzdem schon mal den Trailer der Nintendo Switch-Fassung von The Witcher zur Brust genommen. Die Macher des Formats und YouTube-Kanals sind bekannt dafür, die technischen Aspekte von Videospielen auf Herz und Nieren zu prüfen.

The Witcher 3 für Nintendo Switch - Trailer zeigt Geralt als Switcher 0:45 The Witcher 3 für Nintendo Switch - Trailer zeigt Geralt als Switcher

PS4 vs Nintendo Switch – das (vorläufige) Ergebnis:

Die Leistung ist laut DF auf den ersten Blick ziemlich beeindruckend: Die komplexe, detaillierte Welt des Spiels schafft es auch auf die Switch. Obendrein benötigt das Ganze mit sämtlichen Erweiterungen nur 32 GB Platz auf der Game Card.

Einige Abstriche müssen natürlich hingenommen werden: Gebüsch, Blätter und Gräser sehen deutlich schwächer auf der Switch aus. Auch die Sichtweite leidet unter der schwächeren Hardware und die Qualität des Anti-Aliasing ist deutlich niedriger als auf der PS4.

Saber Interactive visiert wie die PS4- und Xbox One-Fassung von The Witcher 3 offenbar 30 FPS an. Das klappt anhand dessen, was im Trailer zu sehen ist, anscheinend auch recht gut.

Dafür muss zum Beispiel aber auch die Textur-Qualität Einbußen hinnehmen. Genau wie die Anisotrope Filterung, die Auflösung der Schatten, die SSAO-Einstellungen und Ambient Occlusion.

Seht euch das Vergleichsvideo zum The Witcher 3-Trailer für die Switch an:

Was ist euch wichtiger: Die Grafik oder die Möglichkeit, The Witcher 3 unterwegs zu spielen?

The Witcher 3: Wild Hunt - Screenshots ansehen

The Witcher 3 - PC gegen PS4 Pro im Vergleich 3:50 The Witcher 3 - PC gegen PS4 Pro im Vergleich


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen