Zelda BotW: Neu entdeckter Glitch lässt euch super früh das Master-Schwert holen

Um in Zelda Breath of the Wild das Master-Schwert im Wald der Krogs aus dem Stein ziehen zu können, braucht ihr eigentlich viele Herzen. Oder einfach nur ein Lagerfeuer.

von David Molke,
05.07.2021 15:15 Uhr

In Zelda: Breath of the Wild könnt ihr das Bannschwert finden, aber normalerweise erst relativ spät im Spiel aus dem Stein ziehen. In Zelda: Breath of the Wild könnt ihr das Bannschwert finden, aber normalerweise erst relativ spät im Spiel aus dem Stein ziehen.

Ja, es war wirklich die ganze Zeit so einfach und die meisten Zelda Breath of the Wild-Profis können es kaum fassen. Aber wer das Bannschwert im Wald der Krogs aus dem Steinboden ziehen will, muss gar nicht unbedingt viele Herz-Container sammeln oder komplizierte Glitch-Reihenfolgen durchführen. Stattdessen reicht es aus, einfach nur ein Lagerfeuer an Ort und Stelle zu entzünden, kurz daran abzuwarten und anschließend lässt sich das Master-Schwert einfach so aufheben. Und zwar komplett ohne den ganzen faulen Zauber drumherum.

Mit diesem Trick könnt ihr das Master-Schwert einfach so aufheben

Darum geht's: Das legendäre Bannschwert steckt im Wald der Krogs im Boden. Eigentlich kann Link es nur herausziehen, wenn er dafür genug Herz-Container gesammelt hat, weil die Aktion Lebensenergie verbraucht. Aber es gibt offenbar einen Trick, der die Angelegenheit extrem vereinfacht und ermöglicht, das Master-Schwert sofort und ohne Anstrengung aufzuheben, als wäre es eine ganz normale Waffe, die irgendwo herumliegt.

Neue Entdeckung sorgt für Wirbel: Das Besondere an der Möglichkeit, ist natürlich die Leichtigkeit, mit der das Master-Schwert jetzt einfach so aufgehoben werden kann. Theoretisch könnt ihr jetzt sofort nach dem Vergessenen Plateau am Anfang zum Krog-Wald segeln und dort als allererstes das Master-Schwert einsammeln. Auch wenn ihr nur drei Herzen Lebensenergie habt. Dass der Trick erst jetzt entdeckt wurde, hinterlässt viele Fans und Profi-Speedrunner extrem überrascht und regelrecht sprachlos.

So funktioniert's: Alles, was ihr braucht, ist ein Bündel Holz und irgendetwas, mit dem ihr Feuer machen könnt. Also zum Beispiel einen Feuerpfeil, eine passende Elementarwaffe oder einfach nur einen Feuerstein. Damit müsst ihr dann ein Lagerfeuer direkt an Ort und Stelle beim Master-Schwert anzünden und das Feuer zum Rasten bis zum nächsten Morgen benutzen.

Link zum Twitter-Inhalt

Aber Vorsicht! Technisch betrachtet bekommt ihr zwar das Bannschwert, aber das Spiel registriert das Ganze nicht richtig. Das bedeutet einerseits, dass ihr später mit 13 Herzen immer noch die normale Quest absolvieren könnt. Andererseits erhaltet ihr mit dem Master-Schwert auf diese Art und Weise keinen Extra-Slot im Waffen-Inventar, wie es normalerweise der Fall ist. Um es so einzusammeln, braucht ihr also dringend auch einen freien Inventar-Platz bei den Waffen, sonst klappt es nicht.

Hier könnt ihr euch nochmal ein ausführlicheres Tipp-Video ansehen, dass das Ganze nochmal deutlich macht und ein paar Hinweise gibt, die den Trick konsistenter machen sollten:

Link zum YouTube-Inhalt

Mehr Zelda BotW-News:

Erst vor Kurzem hat bereits eine Meldung rund um das Bannschwert in Breath of the Wild die Runde gemacht. Wenn ihr es schafft, einen Yiga an die Stelle im Krog-Wald zu lotsen, klaut der sich einfach so die Waffe. Wie kurios das aussieht und wie es funktioniert, könnt ihr hier nachlesen.

Hättet ihr gedacht, dass Nintendo etwas so Simples einfach übersehen könnte?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.