Zelda: Breath of the Wild - Glitch lässt euch unter Wasser laufen

Link kann in Zelda: Breath of the Wild nicht tauchen, doch mit einem Trick könnt ihr trotzdem die Unterwasserwelt erkunden.

In Zelda: Breath of the Wild könnt ihr dank eines Glitches unter Wasser laufen. In Zelda: Breath of the Wild könnt ihr dank eines Glitches unter Wasser laufen.

In Zelda: Breath of the Wild könnt ihr nicht tauchen, sondern lediglich schwimmen - und das auch nur, solange es Links Ausdaueranzeige zulässt. Ein User hat jedoch einen Glitch entdeckt, der euch unter Wasser durchs Flussbett laufen lässt.

Dazu müsst ihr dafür sorgen, dass euch etwas ins Wasser stößt - zum Beispiel die Attacke eines Gegners oder eure eigene Bombe. Link wird dann ins kühle Nass katapultiert und ihr könnt beliebig lang unter Wasser herumlaufen.

Hier zeigt der Twitter-User Swiffy22 den Glitch mithilfe eines Steingolems:

Link zum Twitter-Inhalt

Und hier mithilfe des Bomben-Moduls:

Link zum Twitter-Inhalt

In den Videos sehen wir jedoch nur relativ kleine Wasserflächen wie Seen oder Flüsse, deren Untergrund auch komplett leer ist - zu entdecken gibt es hier anscheinend nichts. Vielleicht ist es auf diese Weise aber trotzdem möglich, neue Unterwassergebiete zu entdecken.

Falls ihr ebenfalls gerade Zelda: Breath of the Wild spielt, findet hier alle Tipps und Guides von uns zum Spiel.

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.