Zelda BotW: Diese neue Speedrun-Technik ist Bombe

Ein Fan hat in The Legend of Zelda: Breath of the Wild eine superschnelle Fortbewegungstechnik entdeckt, die ganz ohne Stasis auskommt.

von Ann-Kathrin Kuhls,
13.09.2019 07:44 Uhr

Die Welt von The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist riesig. Die Welt von The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist riesig.

Wer sich als Speedrunner The Legend of Zelda: Breath of the Wild vornimmt, hat einiges zu tun. Das Action-RPG verfügt nicht nur über eine lange Story-Kampagne, sondern auch über eine wirklich riesige Welt. Wer die durchqueren will, braucht Geduld. Oder Bomben, wie ein Fan herausgefunden hat.

Um möglichst schnell über die Karte zu sausen, lassen sich viele Speedrunner von Feinden oder Objekten in die Luft schleudern, oft in Kombination mit Stasis und Bullet-time. Jetzt gibt es jedoch noch eine andere Möglichkeit, wie YouTuber Zant herausgefunden hat.

Anstatt so lange auf ein Objekt in Stasis draufzukloppen, bis dieses uns bei Ablauf der Starre quer über die Karte pustet, können Bomben das gleiche sehr viel komfortabler und vor allem schneller erledigen. Wie das genau geht, seht ihr im oben eingebundenen Video.

Kurzgesagt ist es möglich, zwei Bomben hintereinander explodieren zu lassen. Die zweite Bombe prallt dabei durch die Explosion der ersten gegen uns und katapultiert uns ein gutes Stück voran. Das erfordert zwar Geschick, spart aber dafür auch sehr viel Zeit.

(via vg247)

Habt ihr euch schonmal an einem Speedrun versucht?


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen